Artikel-ID : SX668113 / Zuletzt geändert : 24/08/2021

Wie gebe ich die Interneteinstellungen manuell ein? (Android 9.0, Android 10, Android 11)

    WICHTIG: Dieser Artikel gilt nur für bestimmte Produkte. Bitte überprüfen Sie die zutreffenden Produkte oben in diesem Artikel.

    Gilt für

    • Android 9.0 Pie
    • Android 10
    • Android 11

    Wenn der Download von Interneteinstellungen fehlschlägt, können Sie die Einstellungen manuell eingeben. Bevor Sie die Interneteinstellungen manuell eingeben, müssen Sie sich an Ihren Netzbetreiber wenden, um die richtigen Einstellungen für Ihren Vertrag zu erhalten.

    So geben Sie die Interneteinstellungen manuell ein

    1. Tippen Sie auf Einstellungen → Netzwerk & Internet → Mobilfunknetz → Erweitert → Zugriffspunktnamen.
    2. Tippen Sie auf das Pluszeichen (+) und geben Sie den Namen des Zugriffspunkts ein.
    3. Tippen Sie auf Name und geben Sie den Namen des Netzwerkprofils ein, das Sie erstellen möchten. Tippen Sie anschließend auf OK.
    4. Tippen Sie auf APN, geben Sie den Namen des Zugriffspunkts ein und tippen Sie dann auf OK.
    5. Geben Sie alle sonstigen für Ihren Netzbetreiber erforderlichen Informationen ein.
    6. Wenn Sie fertig sind, tippen Sie auf die Menü-Schaltfläche (drei vertikale Punkte) und dann auf Speichern.

    Neuer APN (Zugriffspunktname) im Überblick

    • Name – Name Ihrer Internetverbindung.
    • APN – Der betreiberspezifische Zugangspunkt.
    • Proxy – Der betreiberspezifische Proxy-Server, falls erforderlich.
    • Port – Der betreiberspezifische Port, falls erforderlich.
    • Username – Benutzername, von Ihrem Betreiber bereitgestellt, falls erforderlich.
    • Password – Kennwort, von Ihrem Betreiber bereitgestellt, falls erforderlich.
    • Server – Der betreiberspezifische Server, falls erforderlich. Hinweis! Nicht zu verwechseln mit dem Proxy-Server.
    • MMSC – MMS Center/Server, falls erforderlich
    • MMS Proxy – Proxy-Server für MMS, falls erforderlich.
    • MMS Port – Port für MMS, falls erforderlich.
    • MCC – Betreiberspezifische ID. Wenn dieser Wert fehlt, ist Ihre SIM-Karte möglicherweise defekt oder zu alt.
    • MNC – Betreiberspezifische ID. Wenn dieser Wert fehlt, ist Ihre SIM-Karte möglicherweise defekt oder zu alt.
    • Authentifizierungstyp – Spezifische Authentifizierung (PAP, CHAP), falls erforderlich.
    • APN-Typ – Dieser wird normalerweise auf „Standard“ gesetzt. Wenn Ihr Netzbetreiber einen anderen APN-Typ verwendet, ändern Sie ihn bitte entsprechend.
    • APN-Protokoll  – Dies wird standardmäßig auf „IPv4“ gesetzt. Wenn Ihr Netzbetreiber ein anderes APN-Protokoll verwendet, ändern Sie es bitte entsprechend.
    • APN-Roaming-Protokoll– Dies wird standardmäßig auf „IPv4“ gesetzt. Wenn Ihr Netzbetreiber ein anderes APN-Protokoll verwendet, ändern Sie es bitte entsprechend.
    • Übertragungsdienst – Art der Funkzugangstechnologie, die für die Verbindung zum Internet verwendet wird.
    • MVNO-Typ – Art des Mobilfunkanbieters.
    • MVNO-Wert – Mobilfunkanbieterdaten.