Silhouette eines Hochzeitspaars vor vom Licht angestrahlten Bäumen

Emotional und ausdrucksstark

Mārcis Baltskars

Ein Zeitdokument zu erstellen ist eine Sache, aber um das Gefühl und die Emotion eines Moments und eines Ortes einzufangen, braucht es ein ganz besonderes Können – genau dafür ist Hochzeitsfotograf Mārcis Baltskars bekannt geworden: Er schafft es, wunderschöne, intime Porträts von Braut und Bräutigam aufzunehmen, selbst in der Hektik, die an einem solchen Hochzeitstag herrschen kann.

Die Braut mit geschlossenen Augen hält die Hand ihres Mannes

© Mārcis Baltskars | Sony α7R III + FE 85mm f/1.4 GM | 1/250s @ f/1.4, ISO 500

„Es ist ein riesiges Geschenk, als Hochzeitsfotograf ausgewählt zu werden“, erklärt Mārcis. „Alles wirkt so vollkommen – echtes Lachen, echte Tränen und am Ende werden diese Momente im Gedächtnis bleiben. Wir können uns nicht an alles erinnern, aber wenn man diese Bilder durchsieht, kann man die Ereignisse noch einmal neu erleben.“

Als Fotograf begleitet Mārcis die Ereignisse des Tages. Es ist immer viel los – Gäste werden begrüßt, Reden gehalten, Tänze getanzt. Mārcis fängt all das mit seiner Sony α 7R III ein. Mittendrin findet Mārcis die Gelegenheit, um die ersten gemeinsamen Momente von Braut und Bräutigam als Ehepaar festzuhalten.

Ein Hochzeitspaar geht einen Sandweg zwischen Bäumen entlang

© Iveta Toms by Mārcis Baltskars | Sony α7R III + FE 70-200mm f/2.8 GM OSS | 1/500s @ f/4.0, ISO 100

Hochzeitsfotos sind auch immer eine Gemeinschaftsarbeit – Mārcis berücksichtigt die Wünsche, beobachtet und geht bei den Aufnahmen mit dem Paar darauf ein. „Kommunikation ist der Schlüssel“, sagt er. „Als Fotograf kann ich nicht einfach sagen: ‚Stell dich da hin, neige deinen Kopf, blicke in die Ferne ...‘. Ich muss eine Illusion schaffen, der die Person in ihrem Kopf folgen möchte. Und natürlich muss die Person spüren, dass ich ein Profi bin. Wenn sie unsicher wirkt, muss ich ihr zeigen, dass ich weiß, was ich tue, und dass sie mir vollkommen vertrauen kann.“

Bei Hochzeitsaufnahmen herrscht oft ein gewisser Zeitdruck. Darum verlässt sich Mārcis auf seine Sony α 7R III, denn so kann er sicher sein, dass die gewünschten Bilder perfekt gelingen. „Der Autofokus mit Augenerkennung eignet sich hervorragend für Porträtaufnahmen“, erklärt er. „Anstatt über die Technik und Schärfe nachzudenken, kann ich mich voll und ganz auf andere wichtige Details konzentrieren wie Perspektive, Bildkomposition und die Kommunikation mit dem Brautpaar während der Aufnahmen.“

Braut lehnt sich über eine Balkonbrüstung

© Mārcis Baltskars | Sony α7R III + FE 24-70mm f/2.8 GM | 1/500s @ f/2.8, ISO 100

Es gibt außerdem eine wichtige Funktion, die meine Arbeitsweise als Hochzeitsfotograf entscheidend verändert hat – der Modus für geräuschlose Aufnahmen – aus meiner Sicht ein Muss: „Eine Hochzeitszeremonie ist ein kostbarer Moment, in dem ein Fotograf möglichst ‚unsichtbar‘ sein sollte, um Ablauf der Veranstaltung nicht zu stören.“

Bei seiner Objektivauswahl vertraut Mārcis auf die Flexibilität des Zoomobjektivs FE 24-70 mm f/2.8 G Master. „Es ist mein Universalwerkzeug – mit seiner herausragenden Qualität, den gestochen scharfen Bildern und dem schnellen Autofokus ist es einfach erstaunlich und ich brauche somit das Objektiv nicht oft zu wechseln.“ Eine Ausnahme sind Porträtaufnahmen. Hier wechselt er auf die klassische 85-mm-Brennweite mit dem Sony FE 85 mm f/1.4 G Master Objektiv.

Hochzeitspaar eingeschlossen in einer orangefarbenen Hülle

© Mārcis Baltskars | Sony α7R III + FE 85mm f/1.4 GM | 1/125s @ f/1.4, ISO 320

Ausgerüstet mit dem richtigen Equipment und den passenden Funktionen, kann Mārcis geschickt und professionell arbeiten und die passende Gelegenheit für perfekte Aufnahmen finden. In einem solchen Moment, in dem alles zusammenpasst, ist eines seiner Lieblingsfotos entstanden. „Es war abends, alle waren schon auf der Tanzfläche, also ging ich wie gewohnt auf Erkundung, um nach neuen Motiven zu schauen. Die Sonne war gerade untergegangen, und von der Wiese stieg in der Dämmerung langsam der Nebel auf. Ich ging zurück, um dem Paar zu sagen, dass die Natur beschlossen hatte, ihnen ein phänomenales Geschenk zu machen. Das Brautpaar wollte zunächst gern weiter feiern, doch ich sagte ‚Jetzt oder nie.‘“

Hochzeitspaar umarmt sich in der Abenddämmerung, im Hintergrund ist der Mond zu sehen

© Kristine Rolands by Mārcis Baltskars | Sony α7R III + FE 70-200mm f/2.8 GM OSS | 1/160s @ f/2.8, ISO 3200

Glücklicherweise konnte ich sie doch überzeugen, und die Aufnahme einer einzigartigen Bildkomposition konnte beginnen.

„Wir verließen den Bankettsaal und liefen auf die Wiese, die mit Tautropfen bedeckt war. Nach wenigen Minuten war das Kleid der Braut völlig durchnässt und uns lief das Wasser aus den Schuhen. Trotzdem konnte uns nichts aufhalten. Das Bild ist einfach perfekt, denn es hat alles, worauf es ankommt – den aufgegangenen Mond, die magische Atmosphäre und die beiden Verliebten, die sich anblicken, als gäbe es nichts anderes auf dieser Welt.“

Es sind Momente wie diese, die Mārcis kreieren möchte – Fotos und Erinnerungen, auf die man ein Leben lang zurückblicken kann: „Es berührt mich sehr, wenn mich ein Paar unerwartet 3, 5 oder sogar 10 Jahre nach der Hochzeit kontaktiert, weil sie an ihrem Hochzeitstag das Fotoalbum durchgeblättert haben und mir voller Rührung mitteilen, dass sie diesen Tag dank der Aufnahmen, die ich gemacht habe, immer wieder aufs Neue erleben können. Bilder wie diese machen mich ausgesprochen glücklich.“

Vorgestellte Produkte

Mārcis Baltskars

Mārcis Baltskars | Latvia

„Das Beste an einem Foto ist, dass es sich nie ändert, auch wenn sich die Menschen darauf ändern“ – Andy Warhol

Ähnliche Beiträge

Für α Universe-Newsletter registrieren

Glückwunsch! Sie haben sich erfolgreich für den α Universe-Newsletter angemeldet.

Geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Entschuldigung! Es ist etwas schief gelaufen.

Glückwunsch! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.