Dame, die ein Cello hält, mit einem Panoramablick auf das Meer
Kaupo Kikkas

Kaupo Kikkas | Estland

„Arbeite hart und liebe, was du tust. Der Rest kommt von allein.“

Kaupo Kikkas ist ein estnischer Musik- und Kunstfotograf. Er studierte Fotografie am finnischen Visual Arts Institute, doch seinen Erfolg mit Porträts klassischer Musiker schreibt er seiner musikalischen Ausbildung in Klarinette, Saxofon und Gesang zu. Seit zwölf Jahren konzentriert er sich auf die künstlerische Fotografie. Er ist meist in Nordeuropa unterwegs, arbeitet aber auch oft in London, Berlin und den USA und an jährlichen Projekten im Amazonas-Regenwald. Seine eigenen Projekte umfassen eine Studie von Friedhöfen, eine Porträtreihe mit Bergarbeitern und Fotos eines verlassenen Kinos in der ägyptischen Wüste, die international große Medienaufmerksamkeit erhielten. Fotos von Kikkas sind auf mehreren Covern klassischer Bücher und Musikalben und häufig auch in Zeitschriften zu sehen. Er gewann beim WPPI Las Vegas 16x20 Print Competition 2013 in der Kategorie „Commercial Portrait Photographer“ und wurde 2011 auf dem baltischen Fotofestival I AM PHOTOGRAPHER als bester estnischer Porträtfotograf ausgezeichnet. In seiner Freizeit kann man ihn beim Zelten (und natürlich Fotografieren) in Lappland antreffen. Hin und wieder greift er auch noch zum Saxofon oder singt – Letzteres aber erst nach ein paar Drinks.

Kaupos Ausrüstung

Kaupos Geschichten