FE 400 MM F2,8 GM OSS

Vollständige technische Daten und Funktionen

SEL400F28GM

UVP

11.999,00 €

(Preisangaben inkl. MwSt)

Objektivspezifikationen

Befestigung
Sony E-Objektiv
Format
35-mm-Vollformat
Brennweite (mm)
400
Äquivalente 35-mm-Brennweite (APS-C)
600
Elemente und Gruppen
17-23 *einschließlich eines Filters
Sichtwinkel (35 mm)
6°10'
Sichtwinkel (APS-C)
4°10'
Maximale Blendenöffnung (F)
2,8
Minimale Blende (F)
22
Blendenlamellen
11
Zirkulare Blende
Ja
Mindestfokussierabstand
2,7 m
Maximale Vergrößerung (x)
0,16
Filterdurchmesser (mm)
40,5 (Einschub)
Bildstabilisierung (SteadyShot)
Optischer SteadyShot
Telekonverter-Kompatibilität (x1,4)
SEL14TC
Telekonverter-Kompatibilität (x2,0)
SEL20TC
Kappentyp
Runde Form

Größe und Gewicht

Abmessungen (BxHxT)
158,1 x 359 mm
Gewicht
2895 g

Lieferumfang

  • Streulichtblende (Modell): ALC-SH155
  • Vordere Objektivkappe: wird mitgeliefert
  • Hintere Objektivkappe: ALC-R1EM
  • Feste Schutzhülle
  • Objektivband
  • Taschengurt
Placeholder

Ausstattung

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Innovatives G Master F2,8 Super-Teleobjektiv

In diesem Super-Teleobjektiv mit großer Blendenöffung wurden die modernsten Objektivtechnologien verbaut, die Sony zu bieten hat. Dies ermöglicht eine außergewöhnliche Geschwindigkeit, hervorragende Auflösung und Bokeh-Effekte der G Master Serie und professionelle Steuerungsmöglichkeiten und Zuverlässigkeit. Darüber hinaus ist das Super-Teleobjektiv SEL400F28GM erstaunlich leicht und bietet eine nie dagewesene Flexibilität bei handgeführten Aufnahmen.

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Neu entwickelter linearer XD-Motor (Extreme Dynamic) sorgt für extrem schnellen, präzisen und geräuschlosen AF

Die linearen XD-Motoren im SEL400F28GM wurden überarbeitet und bieten jetzt eine höhere Schubkraft und Effizienz als herkömmliche Motoren, um die sich rapide weiterentwickelnde Geschwindigkeit aktueller und zukünftiger Kameragehäuse optimal zu nutzen. Das lineare Motordesign und das Komponentenlayout wurden sorgfältig überarbeitet, um eine deutlich höhere Schubkraft zu erreichen. Zwei dieser neuen Motoren sind im SEL400F28GM verbaut, wodurch eine 5fache Steigerung bei der Verfolgung sich bewegender Motive erzielt wurde. Das bedeutet, dass die extreme Schnelligkeit moderner Kameragehäuse genutzt werden kann, um perfekte Bilder der dynamischsten Sport- oder Naturmotive aufzunehmen. Die XD-Motoren werden zudem unterstützt durch neue, speziell für sie entwickelte Algorithmen, was die Reaktion des Motors auf Steuersignale deutlich verbessert und die Verzögerung und Instabilität minimiert, die auftreten können, wenn eine Fokussiereinheit mit großer Blende für lautlosen Betrieb mit geringen Vibrationen angetrieben wird. 

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Herausragende G Master Auflösung

Alle Objektive der Marke G Master entsprechen extrem hohen Standards und sind ein Garant dafür, dass hervorragende Kontraste bei hoher räumlicher Frequenz über das gesamte Bild beibehalten werden. Das optische Design umfasst drei Fluoritelemente, die zur Minimierung von axialen Abbildungsfehlern beitragen, welche bei Objektiven mit großer Blende ein Problem darstellen können. Zudem werden chromatische Abbildungsfehler minimiert, die die Auflösung zur Bildperipherie hin reduzieren können. Ausbluten von Farben wird effektiv unterdrückt, wodurch eine klare Wiedergabe der feinsten Motivdetails möglich ist.

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Natürliches, wunderschönes G Master Bokeh

Neben der sorgfältigen Kontrolle der sphärischen Abweichung in der Entwicklungsphase wird jedes Objektiv bei der Herstellung einzeln getestet und angepasst, um die höchstmögliche Bokeh-Qualität zu erreichen. Ein zirkularer Blendenmechanismus mit 11 Lamellen trägt darüber hinaus zu sanftem, kreisförmigem Bokeh bei. Mit dem SEL400F28GM kann der kleine Tiefenschärfenbereich eines 400 mm F2,8 Objektivs zur Gestaltung von Bildern mit sattem, kraftvollem, unscharfem Hintergrund verwendet werden.

Weitere Informationen

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Kompatibel mit 1,4fach- und 2,0fach-Telekonvertern mit hoher Bildqualität und AF-Leistung

Optionale leistungsstarke 1,4fach- und 2,0fach-Telekonverter werden unterstützt, wodurch bis zu 800 mm Brennweite (entspricht 1200 mm bei APS-C-Gehäusen) mit einer maximalen Blende von F5,6 möglich sind. Eine hervorragende Bildqualität und ein schneller, präziser AF-Betrieb werden bei Verwendung dieser ausgezeichneten Telekonverter beibehalten. Somit wird die erstklassige G Master Bildqualität des Objektivs nicht im Geringsten beeinträchtigt.

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Hervorragende Reflexunterdrückung für erstklassige Schärfe und Kontrast

Die Nanobeschichtung von Sony wird auf Oberflächen im Inneren des Objektivs angewendet, um Lichtreflexe und Geistereffekte zu vermeiden. Dadurch werden die Klarheit und Kontraste im Bild deutlich verbessert. (1. Nanobeschichtung/2. Glas/3. Übertragenes Licht)

Weitere Informationen

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Erstaunlich leicht mit nur 2.895 Gramm

Ein innovatives optisches Design mit drei Fluoritelementen und einer geringeren Anzahl von Elementen vorn am Objektivzylinder ist das Geheimnis hinter dem bemerkenswert geringen Gewicht dieses hochwertigen Objektivs. Ein weiterer das Gewicht verringernder Faktor ist der Einsatz von Komponenten aus Magnesiumlegierung im Zylinder. Das SEL400F28GM wiegt nur 2895 Gramm und bietet somit Mobilität und eine Handhabung für handgeführte Aufnahmen, die aktive Fotografen schätzen werden. Nach wiederholten Praxistests durch professionelle Fotografen ist ein Design entstanden, das nicht frontlastig ist. Dadurch reduziert sich der Trägheitsmoment, der die Drehung im Vergleich zum SAL500F40G um bis zu 50 % abfängt. Bei handgeführten Aufnahmen und Aufnahmen mit Monopod ist ein schnelleres, präziseres Schwenken garantiert. 

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Resistenz gegen Staub und Feuchtigkeit sorgt für Zuverlässigkeit in anspruchsvollen Umgebungen.

Das staub- und spritzwasserabweisende Design bietet die nötige Zuverlässigkeit für den Einsatz unter extremen Bedingungen.

Weitere Informationen

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Großzügiger Einsatz von Magnesiumlegierung

Eine robuste Magnesiumlegierung wird nicht nur außen an Objektivzylinder und Stativvorrichtung verwendet, sondern auch für Komponenten im Inneren des Zylinders. Dadurch ist die erforderliche Robustheit und Langlebigkeit für die anspruchsvolle Anwendung gegeben und das Gesamtgewicht zugleich auf ein Minimum beschränkt.

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Fluorbeschichtung auf dem Frontelement

Das vordere Linsenelement ist mit einer Fluorbeschichtung versehen, die vor Verschmutzungen und Fingerabdrücken schützt und zugleich im Bedarfsfall die Reinigung erleichtert.

Weitere Informationen

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Starke, leichte Streulichtblende aus Kohlefaser

Die mitgelieferte Streulichtblende besteht aus starker, leichter Kohlefaser mit Beflockung der Innenseite für eine optimale Steuerung des Lichts.

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Verstärkte und zuverlässigere Objektivhalterung

Es wurden zusätzliche Befestigungsschrauben an der Halterung angebracht, um eine maximale Robustheit und Langlebigkeit für den professionellen Einsatz zu gewährleisten.

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Spezielle Hartschalen-Aufbewahrungstasche im Lieferumfang enthalten

Eine Transporttasche im Hartschalen-Design, die das Objektiv vor Stößen und Erschütterungen bei Transport schützt, ist im Lieferumfang enthalten.

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Vollzeit-DMF

Wenn der Schalter FULL TIME DMF auf ON steht, wird die manuelle Fokussierung sofort durch einfaches Drehen des Fokusrings aktiviert, selbst bei Aufnahmen im AF-C Modus. Wenn der AF während der Aufnahme die Fokussierung auf ein anderes Motiv verlagert, kann die Fokussierung mithilfe des Fokusrings schnell wieder auf das gewünschte Motiv verschoben werden. In Situationen, in denen der Benutzer die Feineinstellung der Fokussierung nach der automatischen Fokussierung manuell vornehmen möchte, kann die AF-Funktion des Auslösers (halb herunterdrücken) deaktiviert und der AF einer anderen Taste zugewiesen werden. Dann kann der Fokusring problemlos für die endgültige Feineinstellung der Fokussierung nach erfolgtem Autofokus verwendet werden. Die Möglichkeit, unmittelbar zur manuellen Scharfstellung zu wechseln, kann auch hilfreich sein, wenn über eine festgelegte Fokusbereichbegrenzung hinaus fokussiert werden muss.

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Integrierte optische Bildstabilisierung mit neuem Modus 3

Die optische Bildstabilisierung ist integriert, wodurch es einfacher ist, gestochen scharfe Bilder bei handgeführten Aufnahmen zu erreichen. Neben dem Modus 2 für Schwenks verfügt das SEL400F28GM über einen neuen Modus 3 mit einem komplexen Algorithmus, der bei der Verfolgung von sich bewegenden Motiven die Motiverfassung erleichtert. Modus 3 bietet eine optimale Stabilisierung für die Verfolgung und Aufnahme von dynamischen, unvorhersehbaren Sportszenen. Eine 5-Achsen-Bildstabilisierung wird bei Verwendung des SEL400F28GM mit Gehäusen der α Serie verfügbar, die über integrierte Bildstabilisierung verfügen.

Weitere Informationen

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

MF mit linearer Reaktion

Der Fokusring bietet MF mit linearer Reaktion für eine präzise, reaktionsschnelle Fokussteuerung. Die Fokussierung ändert sich linear entsprechend der Drehung des Fokusrings. Dadurch haben Sie die erforderliche unmittelbare Kontrolle für eine schnelle, präzise manuelle Fokussierung.

Weitere Informationen

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Individuell anpassbare Fokushaltetasten an vier Stellen

Fokushaltetasten an vier Stellen auf dem Objektivzylinder garantieren einen einfachen Zugriff in jeder Aufnahmesituation. Die Fokushaltetasten können über das Kameragehäusemenü individuell angepasst werden, was bedeutet, dass ihnen eine vom Benutzer gewählte Funktion zugewiesen werden kann, wie etwa AF mit Augenerkennung.

Weitere Informationen

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Erstmals mit Funktionsring

Das SEL400F28GM ist mit einem neuen Funktionsring ausgestattet, mit dessen Schalter die Funktionen PRESET (voreingestellter Fokus) und FUNCTION ausgewählt werden können. Funktionen wie Power Focus können dem Modus FUNCTION über das Kameragehäusemenü zugewiesen werden. 

Power Focus

Wenn der Wahlschalter des Funktionsrings auf FUNCTION eingestellt und der Funktionsring gedreht wird, wird die Fokussierung mit einer der Drehung des Funktionsrings entsprechenden Geschwindigkeit nahtlos verschoben. Dadurch ist eine dynamische Fokusänderung für Filme möglich.

Voreingestellter Fokus

Die SET-Taste wird zunächst verwendet, um den gewünschten Fokuspunkt zu speichern. Wenn der Modusschalter dann auf PRESET gestellt wird, wird der Fokus durch Drehen des Funktionsrings in jede Richtung sofort auf den gespeicherten Punkt festgelegt. Dies kann bei Sportaufnahmen und anderen sich schnell ändernden Situationen enorm von Vorteil sein, da der Fokus im Vorhinein festgelegt und sofort abgerufen werden kann, um sicherzugehen, dass der entscheidende Moment richtig festgehalten wird. Diese Funktion ist sowohl mit AF als auch mit MF verfügbar und kann außerhalb einer festgelegten Fokusbereichsbegrenzung fokussieren.

APS-C/Vollformat-Auswahl

Wenn der Wahlschalter des Funktionsrings auf FUNCTION eingestellt ist, kann der Funktionsring zum Wechsel zwischen APS-C- und Vollformat-Sichtwinkel gedreht werden. 

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Praktischer Filterschacht

Das SEL400F28GM ist mit einem Filterschacht ausgestattet, in den ø 40,5 mm ND und andere Filterarten und auch der zirkulare Polarisator VF-DCPL1 passen. Der zirkulare Polarisator VF-DCPL1 kann für die gewünschte Polarisation gedreht werden, wenn er im Objektiv eingesteckt ist.

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Vielseitige, sehr robuste Stativvorrichtung

Der Stativ-Halsring weist dank Kugellagern eine leichte Drehbarkeit und hohe Zuverlässigkeit auf. Der Stativ-Halsring verfügt außerdem über 90-Grad-Einrastpositionen und einen Schalter, der die Einrastpositionen nach Bedarf aktiviert oder deaktiviert. Mit aktivierten Einrastpositionen kann problemlos zwischen horizontaler und vertikaler Kameraausrichtung gewechselt werden. Die Einrastpositionen können deaktiviert werden, wenn ein stufenloser Betrieb mit geringem Widerstand gewünscht ist.

Bild von FE 400 mm F2,8 GM OSS

Fokusbereichsbegrenzer

Der Fokusbereichbegrenzer-Schalter ermöglicht die Auswahl eines begrenzten Fokusbereichs, wenn eine schnellstmögliche Scharfstellung erforderlich ist. Es stehen drei Einstellungen zur Auswahl: FULL, 7 m-2,7 m und ∞-7 m.

Weitere Informationen