Mann, der Heidekraut auf einem Feld zerkleinert

Die perfekte Partnerschaft in Sachen Fotografie

Sony & PA Media Group

Für einen Pressefotografen gleicht kein Tag dem anderen. In einer Welt, in der Nachrichten rund um die Uhr für alle zugänglich sind, ist die Nachfrage nach aktuellen Bildern zu den hereinkommenden Nachrichten schier endlos. Von lokalen Geschichten hin zu Aufnahmen bei großen internationalen Veranstaltungen: Pressefotografen müssen bereit sein, sie alle einzufangen, und sie brauchen Kameras und Objektive, auf die sie sich verlassen können.

gerettete Menschen, die ein Rettungsboot verlassen

© Gareth Fuller | Sony α9 II + FE 24-70mm f/2.8 GM | 1/1000s @ f/8.0, ISO 250

Die PA Media Group ist die größte Presseagentur in Großbritannien und Irland. Seit September 2021 werden die 90 Fotografen, Videojournalisten und Reporter, die für sie arbeiten, mit den neuesten Kameras und Objektiven von Sony ausgestattet.

„Wir wussten, dass spiegellose Kameras die Zukunft sein würden“ erklärt Martin Keene, Group Picture Editor bei PA. „Wer hat gerne einen Spiegel, der in der Kamera nach oben und unten federt, Geräusche macht und die Kamera zum Wackeln bringt? Wir haben uns eine Weile umgesehen, während wir über einen Wechsel zu spiegellosen Kameras nachgedacht haben, und bei jedem Schritt eng mit Sony UK zusammengearbeitet.“

Einer der entscheidenden Momente auf dem Weg zu spiegellosen Kameras war, als PA-Fotograf Owen Humphreys zum ersten Mal eine Sony α9 Kamera verwendete.

„Ich fotografiere bei vielen unterschiedlichen Veranstaltungen im Nordosten, von Nachrichten über Sport und Wetter bis hin zu königlichen Besuchen – letztlich alles, was ein Bild hergibt, das in den Medien verwendet werden kann“, so Owen. „Es sind Bedingungen mit schwachem Licht, bei denen diese Kameras zeigen, was sie draufhaben. Ich verwende sie, um Wahrzeichen im Norden Englands mit den Polarlichtern zu fotografieren, wenn sie sichtbar sind, oder die Milchstraße, und die Ergebnisse sind sensationell.“

„Ich fotografiere regelmäßig Fußballclubs im Nordosten, in Newcastle, Sunderland und Middlesbrough, aber ich hatte auch ziemliches Glück und konnte auf anderen großen Sportveranstaltungen auf der ganzen Welt fotografieren, wie Fußballweltmeisterschaften, Europameisterschaften, Olympische Spiele und große Golfturniere“, fährt Owen fort. „Ich fotografiere bei jedem Spiel mit drei Kameras und Objektiven und ich verwende das 70–200 mm f/2.8 G Master Objektiv, das ich an einer Sony α9 II über meiner Schulter habe. Dann fotografiere ich normalerweise mit dem FE 400 mm f/2.8 OSS G Master und hinter dem Ziel nehme ich eine Remote-Kamera, vielleicht mit einem 24–70 mm f/2.8 Objektiv oder etwas weiterem. Normalerweise habe ich das FE 12–24 mm f/2.8 G Master Objektiv in einer Schultertasche bei mir, für den Fall, dass ich es brauche, und wie Sie sehen, ist alles abgedeckt, von 12 mm bis hin zu 400 mm – oder 800 mm mit einem 2-fach-Telekonverter.“

Fußballer feiern ein Siegestor

© Owen Humphreys | Sony α9 II + FE 70-200mm f/2.8 GM OSS | 1/1600s @ f/2.8, ISO 2500

Jetzt können sich alle 90 Fotografen, Videojournalisten und Reporter bei PA auf die komplette Reihe der Sony α Kameras verlassen. Aber es geht nicht nur um die bekannten Kameraspezifikationen. Pressefotografen müssen ihre Bilder so schnell wie möglich zu den Bildredaktionen bekommen, um sicherzustellen, dass es ihr Bild ist, das verwendet wird.

„Die Art und Weise, wie die Sony α9 II Bilder direkt von der Kamera aus sendet, ist fantastisch. Die Übertragung ist wirklich schnell, wir haben die Bilder quasi sofort in der Redaktion in London. In Kombination mit dem geräuschlosen Auslöser gibt uns diese Kamera die Möglichkeit, auf Veranstaltungen und an Locations zu fotografieren, zu denen wir normalerweise keinen Zugang hätten, und dann können wir die Bilder sofort übermitteln“, erzählt Owen.

Mit den neuen Objektiven Sony FE 600 mm f/4 G Master und 400 mm f/2.8 G Master, die in den letzten paar Jahren herauskamen, hat Sony jetzt eine Reihe starker professioneller Objektive, die über die getreuen FE 24–70 mm f/2.8 und 70–200 mm f/2.8 Objektive hinausgehen.

Vater und Sohn, die auf einem gigantischen Spielbrett Schach spielen

© Yui Mok | Sony α9 II + FE 12-24mm f/4 G | 1/2000s @ f/4.0, ISO 100

„Aus unserer Sicht haben wir jetzt ein Team an Fotografen, die alle dieselben brillanten Sony Sensoren verwenden, alle Bilder haben also etwas Ähnliches an sich. Der Autofokus ist großartig, die Farbe ist hervorragend und die Bilder sehen schärfer aus. Kurz gesagt: Unsere Bilder sehen einfach besser aus!“, fährt Martin fort.

„Einem gesamten Team eine brandneue Ausrüstung geben zu können, kommt wirklich selten vor. Es ist ein enormer Sprung nach vorne. Aber, was noch wichtiger ist: Die Unterstützung des Sony Teams zu haben, das uns gezeigt hat, wie wir in speziellen Situationen die Kameras bestmöglich nutzen können, war von unfassbarem Wert. Diese Möglichkeit, Ausrüstung zu verleihen, Antworten auf technische Fragen zu geben und den Technikern in Tokio Feedback zu unseren Anforderungen und Schwierigkeiten weiterzugeben ... eine großartigere Beziehung kann ein Unternehmen mit einem Hersteller und seinen Mitarbeitern nicht haben“, schließt Martin.

Vorgestellte Produkte

Ähnliche Beiträge

Für α Universe-Newsletter registrieren

Glückwunsch! Sie haben sich erfolgreich für den α Universe-Newsletter angemeldet.

Geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Entschuldigung! Es ist etwas schief gelaufen.

Glückwunsch! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.