CINEMA LINE FX6 KAMERA

Vollständige technische Daten und Funktionen

ILME-FX6V

Allgemein

OBJEKTIVANSCHLUSS
E-Mount

Größe und Gewicht

GEWICHT (NUR HAUPTEINHEIT) (ca.)
890 g
GEWICHT (INKL. MITGELIEFERTEM ZUBEHÖR) (ca.)
2,59 kg (mit Sucher, Fernbedienung für Griff, Akku BP-U35, Objektiv SEL24105G, Streulichtblende, Handle, Mikrofonhalterung)
ABMESSUNGEN (B X H X T) (GEHÄUSE OHNE VORSTEHENDE TEILE) (ca.)
114 x 116 x 153 mm (4 1/2 x 4 5/8 x 6 1/8 Zoll) (Gehäuse ohne vorstehende Teile)

Stromversorgung

STROMVERSORGUNG
Gleichstrom 19,5 V
STROMVERBRAUCH
Ca. 18,0 W (während der Aufnahme in XAVC-I QFHD 59,94p, Objektiv SEL24105G, Sucher EIN, ohne externes Gerät)
AKKUBETRIEBSDAUER
Ca. 105 Min. mit Akku BP-U35 (während der Aufnahme in XAVC-I QFHD 59,94p, Objektiv SEL24105G, Sucher EIN, ohne externes Gerät), Ca. 215 Min. mit Akku BP-U70 (während der Aufnahme in XAVC-I QFHD 59,94p, Objektiv SEL24105G, Sucher EIN, ohne externes Gerät)

Bedienung

BETRIEBSTEMPERATUR
0 °C bis 40 °C
UMGEBUNGSTEMPERATUR BEI LAGERUNG
-20 °C bis +60 °C

Aufnahmeformat (Video)

XAVC INTRA
XAVC-I DCI4K 23,98p-Modus: VBR, max. Bitrate 240 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I DCI4K 24p-Modus: VBR, max. Bitrate 240 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I DCI4K 25p-Modus: VBR, max. Bitrate 250 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I DCI4K 29,97p-Modus: VBR, max. Bitrate 300 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I DCI4K 50p-Modus: VBR, max. Bitrate 500 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I DCI4K 59,94p-Modus: VBR, max. Bitrate 600 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I HD 23,98p-Modus: CBG, max. Bitrate 89 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I HD 25p-Modus: CBG, max. Bitrate 112 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I HD 29,97p-Modus: CBG, max. Bitrate 111 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I HD 50p-Modus: CBG, max. Bitrate 223 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I HD 59,94p-Modus: CBG, max. Bitrate 222 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I QFHD 23,98p-Modus: VBR, max. Bitrate 240 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I QFHD 25p-Modus: VBR, max. Bitrate 250 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I QFHD 29,97p-Modus: VBR, max. Bitrate 300 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I QFHD 50p-Modus: VBR, max. Bitrate 500 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264, XAVC-I QFHD 59,94p-Modus: VBR, max. Bitrate 600 Mbit/s, MPEG-4 AVC/H.264
XAVC LONG
XAVC-L HD 29,97p/25p/23,98p/59,94p/50p-Modus: VBR, max. Bitrate 35 Mbit/s, MPEG-4 H.264/AVC, XAVC-L HD 29,97p/25p/23,98p/59,94p/50p-Modus: VBR, max. Bitrate 50 Mbit/s, MPEG-4 H.264/AVC, XAVC-L QFHD 29,97p/25p/23,98p-Modus: VBR, max. Bitrate 100 Mbit/s, MPEG-4 H.264/AVC, XAVC-L QFHD 59,94p/50p-Modus: VBR, max. Bitrate 150 Mbit/s, MPEG-4 H.264/AVC

Aufnahmeformat (Audio)

AUFNAHMEFORMAT (AUDIO)
LPCM 24 Bit, 48 kHz, 4 Kanäle

Bildwiederholrate Aufnahme

XAVC INTRA
XAVC-I DCI4K Modus: 4.096 x 2.160/59,94P, 50P, 29,97P, 23,98P, 25P, 24P, XAVC-I HD-Modus: 1.920 x 1.080/59,94P, 50P, 29,97P, 23,98P, 25P, XAVC-I QFHD-Modus: 3.840 x 2.160/59,94P, 50P, 29,97P, 23,98P, 25P
XAVC LONG
XAVC-L HD 35-Modus: 1.920 x 1.080/59,94P, 50P, 29,97P, 23,98P, 25P, XAVC-L HD 50-Modus:1.920 x 1.080/59,94P, 50P, 29,97P, 23,98P, 25P, XAVC-L QFHD-Modus: 3.840 x 2.160/59,94P, 50P, 29,97P, 23,98P, 25P

Aufnahme-/Wiedergabezeit

XAVC INTRA
XAVC-I DCI4K/QFHD 23,98p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 74 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 36 Minuten, XAVC-I DCI4K/QFHD 25p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 71 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 35 Minuten, XAVC-I DCI4K/QFHD 29,97p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 60 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 29 Minuten, XAVC-I DCI4K/QFHD 50p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 36 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 17 Minuten, XAVC-I DCI4K/QFHD 59,94p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 30 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 15 Minuten, XAVC-I DCI4K 24p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 74 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 36 Minuten, XAVC-I HD 23,98p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 185 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 91 Minuten, XAVC-I HD 25p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 150 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 74 Minuten, XAVC-I HD 29,97p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 150 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 74 Minuten, XAVC-I HD 50p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 78 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 38 Minuten, XAVC-I HD 59,94p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 78 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 38 Minuten
XAVC LONG
XAVC-L HD 35 29,97p/25p/23,98p/59,94p/50p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 430 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 210 Minuten, XAVC-L HD 50 /29,97p/25p/23,98p/59,94p/50p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 320 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 155 Minuten, XAVC-L QFHD 29,97p/25p/23,98p Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 170 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 86 Minuten, XAVC-L QFHD 59,94p/50 Bei CEA-G160T (160 GB): ca. 115 Minuten Bei CEA-G80T (80 GB): ca. 57 Minuten
PROXY AUDIO
XAVC-Proxy: AAC-LC, 128 Kbit/s, 2 Kanäle
PROXY VIDEO
XAVC-Proxy: AVC/H.264 High Profil 4:2:0 Long GOP, VBR 1.920 x 1.080, 9 Mbit/s

Kamerabereich

SENSORTYP
35-mm-CMOS-Vollformatsensor mit Einzelchip
Pixel
Ca. 12,9 Megapixel (gesamt), ca. 10,2 Megapixel (effektiv)
INTEGRIERTE OPTISCHE FILTER
Klarer, linearer verstellbarer ND (1/4 ND bis 1/128 ND)
EMPFINDLICHKEIT
ISO 800/12800 (Cine EI-Modus, Lichtquelle D55)
SIGNAL-RAUSCHABSTAND
Löschen
VERSCHLUSSZEIT
64F bis 1/8.000 Sek.

Zeitlupe und Zeitraffer

XAVC-I
1 bis 60 Bilder (59,94/50/29,97/25/24/23,98), 4.096 x 2.160
XAVC-I/L
1920 × 1080, 1 bis 60, 100, 120, 150, 180, 200, 240 Bilder (59,94/50/29,97/25/23,98), 1 bis 60, 100, 120 Bilder (59,94/50/29,97/25/23,98), 3.840 x 2.160

Weißabgleich

WEISSABGLEICH-MODI
Voreinstellung, Speicher A, Speicher B (2000K–15000K)/ATW

Belichtung

VERSTÄRKUNGSSTEUERUNG
-3 bis 30 dB (alle 1 dB), AGC

Gamma

GAMMAKURVE
SDR-Modus: S-Cinetone, Standard, Foto, ITU709, HDR-Modus: HLG Live, HLG Natural

Spielraum

SPIELRAUM
15+ Stufen

Schnittstellen

TC-EINGABE/TC-AUSGABE
BNC, TC IN/OUT umschaltbar
AUDIOEINGANG
Mikrofonreferenz: -30 bis -80 dBu, XLR-Typ 3-polig (Buchse) (2), Line/Mic/Mic +48 V wählbar
SDI-AUSGANG
SDI OUT: BNC, 12G-SDI, 6G-SDI, 3G-SDI (Level A/B)
USB
USB Type C (1), Multi/Micro-B (1)
KOPFHÖRERAUSGANG
-16 dBu 16 Ω, Stereo-Mini-Buchse (1)
LAUTSPRECHERAUSGANG
Mono
DC-EINGANG
DC-Anschluss
FERNBEDIENUNG
Stereo-Mini-Buchse (Φ 2,5 mm)
HDMI-AUSGANG
Typ A (1)
GRIFF
Mini-Buchse (φ 3,5 mm/4-polig)

Überwachung

LCD
8,8 cm (3.5“), Ca. 2,76 Millionen Bildpunkte

Integriertes Mikrofon

Integriertes Mikrofon
Omnidirektionales Mono-Elektret-Kondensatormikrofon (Gehäuse) (1), Stereo-Elektret-Kondensatormikrofon (Handle) (1)

Medien

MEDIENTYP
CFexpress-Speicherkarte Typ A/SD-Karte (2), Steckplatz B kann zum Speichern der Konfigurationsdaten verwendet werden.

Wi-Fi/NFC

UNTERSTÜTZTES FORMAT
IEEE 802.11 a/b/g/n/ac
FREQUENZBAND
2,4 GHz Bandbreite, 5,2/5,3/5,6/5,8 GHz Bandbreite
SICHERHEIT
WEP/WPA-PSK/WPA2-PSK
NFC
Kompatibel mit Typ-3-Tag vom NFC-Forum

Mitgeliefertes Zubehör

MITGELIEFERTES ZUBEHÖR
Abdeckung für Handle-Anschluss (1), Abdeckung für Objektivanschluss (1), Akku (1), Akkuladegerät (1), Cold Shoe-Kit (1), Fernbedienung am Grip (1), Garantiebroschüre (1), Handle (1), LC-Display (1), LCD-Sucher (1), Netzkabel (1), Netzteil (1), USB-C-Kabel (1), Vor Verwendung dieses Geräts (1)

Ausstattung

Illustration

Bildsensor mit ultraschneller Auslesegeschwindigkeit

Der rückwärtig belichtete Exmor RTM CMOS-Vollformatsensor mit 10,2 Megapixel effektiv bietet ultraschnelle Auslesegeschwindigkeit, hohe Empfindlichkeit und einen großen Dynamikumfang. Eine erweiterte Farbfiltergruppe liefert eine genaue Farbwiedergabe, wobei die AF-Phasendetektion in der Brennebene zuverlässige Stabilität des Autofokus und ausgezeichnete Präzision ermöglicht. All dies trägt zu einer hervorragenden Bildqualität bei.

Illustration

Leistungsstarker Bildprozessor

Der BIONZ XRTM Bildprozessor ist unglaublich schnell. Latenzzeiten wurden minimiert und die Echtzeitbearbeitung deutlich verbessert. Der Prozessor verarbeitet Autofokusdaten in Echtzeit und ist für Bilderkennung, Anpassungen der Bildqualität, die Verarbeitung der Datenübertragung, die Benutzeroberfläche und andere Kameravorgänge zuständig.

Illustration

Hohe Empfindlichkeit, großer Dynamikumfang

Die Vollformatkonfiguration mit 10,2 Megapixel bietet durch Optimierung des Ausgabesignals vom Sensor eine hohe Empfindlichkeit mit wenig Rauschen im gesamten Empfindlichkeitsbereich der Kamera. Erfassen Sie brauchbare Bilder in fast völliger Dunkelheit mit einem eindrucksvollen ISO-Bereich bis zu 409600. Der beeindruckende Dynamikumfang mit 15+ Stufen ermöglicht schöne, authentische Bilder ohne überbelichtete Highlights. Zusammen ermöglichen die hohe Empfindlichkeit und der breite Dynamikumfang der Kamera eine höhere kreative Freiheit beim Aufnehmen. 

Beispielbild

4K HFR-Aufnahmen mit 120 Bilder pro Sekunde

Die High-Speed-Auslesefunktionen des Bildsensors und des leistungsfähigen BIONZ XR Prozessors machen 4K (QFHD) Aufnahmen im Vollformat mit bis zu 120 Bilder pro Sekunde mit Autofokus möglich. Selbst bei hohen Bildwiederholraten werden äußerst detailreiche 4K (QFHD) Bilder mit voller Pixelauslesung ohne Binning für eine klare nachbearbeitete Zeitlupe aufgenommen (bis zu 5-mal langsamer als Echtzeit). Der hochpräzise Autofokus bietet beeindruckende kreative Ausdrucksmöglichkeiten und ermöglicht wunderschöne Bokehs im Vollformat selbst bei Zeitlupenaufnahmen.

Beispielbild

Viel gepriesene cineastische Farben mit S-Cinetone™

Mit dem viel gepriesenen S-Cinetone Look, der aus der Entwicklung der FX9 übernommen wurde, können Sie schöne Bilder direkt in der Kamera erzielen. S-Cinetone ist für natürliche Hauttöne und mittlere Farben optimiert, mit glatteren Übergängen bei hellen Stellen. Dies ermöglicht eine beeindruckende Darstellung des Motivs sowie eine leistungsstarke Kameraabstimmung und Nachbearbeitung. 

Beispielbild

Voreinstellungen und Kompatibilität für benutzerdefinierte 3D-LUTs mit Scene File

Die Scene File-Funktion ermöglicht eine leistungsstarke Farbinterpretation direkt in der Kamera. Dabei stehen verschiedene Voreinstellungen und Importe für benutzerdefinierte 3D-LUTs zur Verfügung, um Ihre jeweiligen Produktions- und Stilanforderungen zu erfüllen. Es gibt vier voreingestellte Scene File-Modi für SDR-Aufnahmen (S-Cinetone, Standard, Foto, ITU709) und zwei für HDR (HLG Live, HLG Natural). 16 weitere Steckplätze unterstützen den Import von 3D-LUTs für benutzerdefinierte Looks, spezifische Überwachungen oder Farbumfangsveränderungen.

Illustration

10-Bit HLG-Bildprofil

Ein HLG (Hybrid Log-Gamma) HDR-Bildprofil mit dem breiten BT.2020-Farbspektrum kann für die direkte HDR (HLG)-Wiedergabe auf kompatiblen Fernsehern genutzt werden. Sie erhalten realistische Bilder, nahe an der Wahrnehmung durch das menschliche Auge, mit detaillierten dunklen und hellen Stellen und weniger Blackouts und Whiteouts – ganz ohne Farbkorrekturen. Vor allem 10-Bit-Aufnahmen erzeugen feine Abstufungen und Details und erzielen so ein außerordentlich realistisches Ergebnis. [1] Hohe Flexibilität zur Feinabstimmung von Bildern gemäß Ihren Wünschen (Farbkorrektur erforderlich) [2] Sofortige Bilder mit hoher Qualität (keine Farbkorrektur erforderlich) 

Beispielbild

S-Log3 für eine verbesserte Reproduktion von Abstufungen

S-Log3-Gammakurven sind verfügbar, wobei S-Log3 für eine verbesserte Reproduktion von Abstufungen von Schatten zu mittleren Tönen im Graubereich (18 % Grau) entwickelt wurde, was einen besseren Dynamikumfang von bis zu 15+ Stufen ermöglicht. Zwei Farbspektrumseinstellungen (S-Gamut3 und S-Gamut3.Cine) sind verfügbar und vereinfachen die Abstimmung der Farben von Aufnahmen mit den Cinema Line Kameras von Sony. Da die Farben übereinstimmen, ist die Farbabstufung in der Nachbearbeitung einfacher, wenn die FX6 zusammen mit anderen professionellen Kameras verwendet wird.

Beispielbild

Aufnahme von Videos mit einer Bildtiefe von 10 Bit und 4:2:2-Farbsampling

Mit der FX6 sind interne 4K Aufnahmen mit All-Intra-Komprimierung bei 10-Bit-Tiefe und 4:2:2-Farbsampling möglich. Das sorgt für echte Freiheit bei der Farbkorrektur: Nutzen Sie den ultimativen Realismus, den HDR bietet, und behalten Sie eine natürliche Farbabstufung bei.

Produktbild

Verschiedene Batterietypen für unterschiedliche Anwendungen

Die FX6 ist mit Akkus der BP-U Serie kompatibel. Je nach individuellen Anforderungen kann zwischen dem BP-U35, BP-U70, BP-U100 oder BP-U60T ausgewählt werden. Der BP-U35 eignet sich beispielsweise ideal bei handgeführten Aufnahmen und holt das Optimum an Mobilität heraus. Der BP-U100 ermöglicht eine längere Aufnahmezeit, wenn die FX6 auf einem Stativ oder an einer anderen Halterung befestigt wird. Dank der CHECK-Taste kann der Akkustand auch dann geprüft werden, wenn sich der Akku nicht in der Kamera befindet.

Illustration

Interne All-Intra-Aufnahmen

Neben der Long GOP-Interframe-Komprimierung werden auch interne Intraframe-Aufnahmen (All-Intra) unterstützt. Bei XAVC 4K Intra-Aufnahmen wird jedes Bild einzeln mit einer Bitrate von bis zu 600 Mbit/s komprimiert. Dies ist ideal für die Aufnahme von komplexen Bewegungen und ermöglicht maximale Flexibilität und Wiedergabeleistung während der Nachbearbeitung. [1] All-Intra (All-I) [2] Long-GOP [3] Group of Pictures

Produktbild

16-Bit-RAW-Datenausgabe

Die Kamera ermöglicht eine bessere Bildqualität sowie eine flexiblere und effizientere Nachbearbeitung, da sie eine 16-Bit-RAW-Datenausgabe an einen externen Recorder über SDI unterstützt. Die RAW-Videoausgabe des Bildsensors umfasst 4.096 x 2.160 bzw. 3.840 x 2.160 Pixel mit Bildwiederholraten von 59,94/50/29,97/25/24/23,98.

Bild von der Verwendung

Proxyaufnahme für effizientere Bearbeitungsabläufe

Bei der Aufnahme von Videos können HD-Proxydateien mit niedriger Bitrate gleichzeitig mit höheren Bitratenformaten wie XAVC 4K aufgenommen werden. Die kleineren Proxydateien können dann zur Bearbeitung und Vorschau vor der Endbearbeitung verwendet werden. Dadurch wird die Computerauslastung reduziert und ein schnellerer und effizienterer Arbeitsablauf ermöglicht. Proxydateien werden mit 8 Bit XAVC-L (1.980 x 1.080 9 Mbit/s MP4 Wrapper) aufgenommen .

Beispielbild

Schneller Hybrid-Autofokus für einen verlässlichen Fokus bei Videoaufnahmen

Der schnelle Hybrid-Autofokus kombiniert AF-Phasendetektion in der Brennebene mit AF-Kontrastdetektion. Das Ergebnis ist ein präzises und nahtloses Tracking schneller Vorgänge, selbst über einen breiten Bereich mit geringer Schärfentiefe. Die Parameter AF-Übergangsgeschwindigkeit und Empfindlichkeit für den AF-Motivwechsel ermöglichen eine flexiblere Fokussteuerung, wie von professionellen Benutzern gefordert. Bei beiden können bei der Aufnahme Voreinstellungen über eine benutzerdefinierbare Taste abgerufen werden. 

Beispielbild

Autofokus mit Augenerkennung in Echtzeit und Autofokus mit Gesichtserkennung

Für eine zuverlässige Fokussierung auf Personen, insbesondere in unvorhersehbaren Aufnahmesituationen wie Berichterstattungen, Veranstaltungen oder Dokumentationen sind Autofokus mit Augenerkennung in Echtzeit und Autofokus mit Gesichtserkennung integriert. Die Bildverarbeitungsleistung in Echtzeit des BIONZ XR Bildprozessors fokussiert Augen in einem Gesicht automatisch und präzise, ganz egal, ob die Person im Profil zu sehen ist, nach oben oder unten blickt oder teilweise verdeckt wird. So können Sie sich voll und ganz auf die Bildkomposition konzentrieren.

Produktbild

Zuverlässige Widerstandsfähigkeit und Wetterbeständigkeit in anspruchsvollen Situationen

Als Reaktion auf die Meinungen von Profis wurden die Abdeckung des Medienfachs und die Anschlussabdeckung sowie alle Gehäusefugen mit einer verbesserten Dichtung versehen. Mögliche Eintrittswege für Staub und Feuchtigkeit wurden einer erneuten Prüfung unterzogen, um selbst in anspruchsvollen Umgebungen einen zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten.

Bild von der Verwendung

Auswahl des AF-Motivs mit dem Objektivring

Wenn die AF Assist-Funktion eingeschaltet ist, wird durch Drehen des Fokusrings sofort vom Autofokus in den manuellen Fokus gewechselt. So sind schnelle Motivwechsel möglich. Außerdem wurde der Algorithmus für die Gesichtsauswahl verbessert. Hierdurch kann der Fokusring verwendet werden, um bei Aufnahmen mit Autofokus mit Augenerkennung in Echtzeit oder Gesichtserkennung schnell und intuitiv bestimmte Personen aus einer Gruppe auszuwählen. Der Autofokus schaltet sich wieder ein, sobald der Fokusring nicht mehr gedreht wird. Dabei wird das zuletzt mithilfe des Fokusrings ausgewählte Motiv automatisch verfolgt. 

Beispielbild

Integration des leistungsstarken, elektronisch verstellbaren ND-Filters

Der revolutionäre elektronisch verstellbare ND-Filter steuert die Trübung des neutralen Filters nahtlos von 1/4 ND bis 1/128 ND und ermöglicht eine unübertroffene kreative Kontrolle und Schnelligkeit. Der Filter kann die Belichtung manuell oder automatisch anpassen, ohne Tiefenschärfe oder Verschlusswinkel zu beeinträchtigen. So können Sie eine perfekte Belichtung selbst dann erzielen, wenn Sie zwischen verschiedenen Umgebungen wie Innen- und Außenbereichen wechseln.

Illustration

Hohe Widerstandsfähigkeit und geringes Gewicht durch ein Gehäuse aus Magnesiumlegierung

Für eine zuverlässige Leistung auch unter anspruchsvollen Bedingungen sind das Hauptgehäuse, die Abdeckungen an Ober-, Vorder- und Rückseite sowie der Griff aus einer leichten Magnesiumlegierung. Der robuste und widerstandsfähige Hauptrahmen aus Magnesiumlegierung bietet durch sein geringes Gewicht maximale Mobilität. Die Stabilität der Objektivvorrichtung wird durch sechs Schrauben zusätzlich erhöht, sodass auch schwere Objektive sicher befestigt werden können. 

Illustration

Innovative Wärmeableitung zur Vermeidung einer Thermoabschaltung

Für zuverlässige Vollformataufnahmen in anspruchsvollen Umgebungen mit hohen Auflösungen und Bildwiederholraten bietet die FX6 eine innovative Struktur zur Wärmeableitung. In die völlig neu konzipierte Gehäusestruktur wurden interne Kühlkörper eingesetzt und der Luftstrom von den Lüftungsöffnungen zum Leiterplattenlayout wurde ebenfalls angepasst. Bei Bedarf wird die Kamera bei kontinuierlichen Aufnahmen bei voller Auflösung durch einen leisen Lüfter belüftet. Ansaugluft und Abluft wurden zwecks Staub- und Feuchtigkeitsbeständigkeit strukturell isoliert.

Produktbild

Flexibler HD-LCD-Touchscreen mit 2,76 Millionen Pixel

Das 3,5 Zoll LC-Display (1.280 x 720 Pixel) ist auf einem verlängerten Sockel befestigt und kann unabhängig von Kameraaufrüstung und Aufnahmewinkel an verschiedene Winkel angepasst werden. So können Videos problemlos überwacht werden. Am Griff gibt es drei Montagepunkte, zwei weitere befinden sich am Gehäuse. Der Touchscreen ermöglicht eine intuitive Bedienung für zahlreiche Kameraeinstellungen, selbst dort, wo die Bedienelemente des Kameragehäuses schwerer zugänglich sind.

Produktbild

Smart Grip

Der ergonomische Smart Grip der FX6 ermöglicht eine leistungsstarke und angenehme Kamerabedienung selbst bei längeren oder dynamischen Aufnahmesituationen. Drei benutzerdefinierbare Tasten, unverzichtbare Zoom- und Start/Stopp-Bedienelemente sowie ein anpassbares Drehrad, das für die Steuerung der Blende oder des variablen ND-Filters geeignet ist, sind alle leicht zugänglich. Der frei einstellbare Winkel des Teleskop-Handle und des Smart Grip kann mit einer einzigen Taste geändert werden. So lässt sich die Position mühelos wechseln, ohne dass die Produktion behindert wird.

Produktbild

Smart Handle

Der Smart Handle kann an der Oberseite der Kamera angebracht werden und ermöglicht eine stabile Kameraführung und -bedienung, wenn die Kamera am Smart Grip schwierig zu halten ist, beispielsweise bei Aufnahmen aus niedrigem Winkel. Er verfügt außerdem über XLR-Anschlüsse, eine Mikrofonhalterung und einen digitalen Multi Interface (MI)-Schuh und kann so mit einer Vielzahl an professionellem Zubehör verwendet werden. Für eine verbesserte Bedienbarkeit wurden zwei benutzerdefinierbare Tasten, eine Mehrfachauswahltaste und ein anpassbares Drehrad hinzugefügt. Die Befestigung von Zubehörteilen ist über sieben Löcher für 1/4-Zoll-Schrauben möglich. Anpassbare Arbeitsabläufe wurden ebenfalls berücksichtigt: So kann die Schutzkappe für den Smart Handle in diesem verstaut werden und die Gehäuseanschlüsse können schnell abgedichtet werden, wenn der Smart Handle zwecks Aufrüstung abgenommen wird.

Produktbild

Professionelle Konnektivität

Die FX6 verfügt über mehrere professionelle Schnittstellen, darunter die unabhängige 12G-SDI (unterstützt auch 3G/6G-SDI), die sich für externe 16-Bit-RAW-Aufnahmen eignet, und ein HDMI-Ausgang für die Programmüberwachung. Zeitcodeanschlüsse (TC IN/TC OUT) ermöglichen die Synchronisation mehrerer Kameras. Über SuperSpeed USB-C mit 5 Gbit/s (USB 3.2) können Aufnahmedaten schnell auf einen Computer hochgeladen werden.

Produktbild

Zwei XLR-Eingänge und verbesserte Audiofunktionen

Der Griff der FX6 hat zwei unabhängige Audioeingänge (leicht zugängliche XLR-Anschlüsse) für externe Profi-Mikrofone. Zusätzlich lässt sich auch ein drahtloses Mikrofon der UWP Serie über den MI-Schuh anschließen. 

Produktbild

Zwei mit CFexpress Typ A kompatible Mediensteckplätze

Die zwei Mediensteckplätze der Kamera sind kompatibel mit CFexpress-Speicherkarten Typ A und SDXC/SDHC-Speicherkarten, die die Geschwindigkeitsklassen UHS-I und UHS-II unterstützen. CFexpress-Speicherkarten Typ A sind der nächste Standard für Kompaktspeicher mit hohen Lese-/Schreibgeschwindigkeiten, die sich für die Aufnahme von 4K Videos mit hohen Bitraten eignen. Sie können die Kamerapuffer selbst dann schnell leeren, wenn große Mengen an Videodaten generiert werden.

Produktbild

Datenkommunikation zur Unterstützung des lokalen Arbeitsablaufs

Netzwerkkommunikationsfunktionen unterstützen FTP-Übertragungen für Videodateien sowie Fernaufnahmen und erleichtern so den professionellen Arbeitsablauf bei Aufnahmen. Kabellose 5-GHz- und 2,4-GHz-LAN-Verbindungen werden unterstützt. Kabelgebundene Verbindungen mit 1000BASE-T-Ethernet-Netzwerken sind mit einem USB-zu-Ethernet-Adapterkabel möglich, das an den USB Type-C® Anschluss der Kamera angeschlossen wird, der SuperSpeed USB mit 5 Gbit/s (USB 3.2) unterstützt.

Illustration

Metadaten für eine einfachere Bearbeitung in Catalyst

Die Catalyst Browse- und die Catalyst Prepare-Software von Sony sind die idealen Produktionspartner für die FX6. Die Kamera zeichnet drei Metadaten auf: Bildstabilisierung, Clipkennzeichnung und Kameradrehung. Diese Daten sind bei der Vorschau und Bearbeitungsvorbereitung in Catalyst Browse (kostenlos) oder Catalyst Prepare (kostenpflichtig) von Sony hilfreich.[1] Aufnahme [2] Bearbeitung