α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera
α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera

α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera

ILCE7M4B.CEC

2.799,00 €
Ratenzahlung verfügbar

Lieferung Mittwoch, 10. Aug. - Freitag, 12. Aug.

sofort-icon.png

Die α7 IV ist die ideale Hybrid-Kamera, mit der Kreative von heute atemberaubende Fotos und Videos aufnehmen können.

Mit unglaublich leistungsstarken Foto- und Videoaufnahmen ist die α7 IV die perfekte Hybridlösung, die atemberaubende Bilder mit Konnektivität für sofortiges Teilen und sofortige Bereitstellung kombiniert. Die α7 IV erweckt die künstlerischen Visionen der Kreativen von heute zum Leben.

Originalgarantie von Sony

Kostenlose Lieferung ab 50€

Einfache & Kostenlose Rückgabe

Zahlungsmöglichkeiten

Das könnte Ihnen auch gefallen ...

Highlights

Neu entwickelter rückwärtig belichteter 33,0-MP

  1. Effektiv, ca.
-CMOS-Bildsensor

Der Vollformatsensor Exmor R™ CMOS bietet herausragende Geschwindigkeit und überragende Bildqualität. Die Kupferdrähte sorgen für schnellere Übertragungsraten und schnellere A/D-Umwandlung, während eine schnelle Sensorauslesung 4K Aufnahmen mit 10 Bit, 4:2:2 und bis zu 60p ermöglicht

  1. QFHD (3.840 x 2.160). 4K 60p (50p) Aufnahmen nur im Super-35-mm-Modus möglich.
. Der Sensor bietet außerdem eine verbesserte Farbwiedergabe, geringes Rauschen bei allen Empfindlichkeiten, einen Dynamikumfang von 15 Stufen
  1. Testbedingungen von Sony, Fotoaufnahmen.
bei Fotoaufnahmen und erhöhte AF-Präzision sowie Fokusstabilität. 

BIONZ XR™ Bildprozessor für bis zu 8-fache

  1. Im Vergleich mit dem BIONZ X Bildprozessor. Tests von Sony.
Verarbeitungsgeschwindigkeit

Der BIONZ XR Prozessor, der bereits in unseren Spitzenmodellen α1 und α7S III zum Einsatz kommt, sorgt für eine bis zu 8-mal

  1. Im Vergleich mit dem BIONZ X Bildprozessor. Tests von Sony.
schnellere Verarbeitungsgeschwindigkeit. Der Prozessor verarbeitet Autofokusdaten in Echtzeit und ist für Bilderkennung und Anpassungen der Bildqualität zuständig, um die Verarbeitungslatenz zu minimieren und so die Verarbeitungsleistung für Videos und Fotos deutlich zu verbessern. Benutzeroberfläche, Netzwerk und Dateiverwaltung werden so verarbeitet, dass die Reaktionszeit kurz ausfällt, unabhängig von der in Echtzeit zu verarbeitenden Last. 

Beeindruckende Bildwiedergabe mit geringem Rauschen

Bei den sichtbaren Vorteilen des leistungsstarken neuen 33,0-MP

  1. Effektiv, ca.
-Sensors und Prozessors geht es um mehr als nur Zahlen. Er liefert auch weiche, natürlich wirkende Hauttöne, umwerfende Details in Landschaftsaufnahmen und Szenerien sowie eine verbesserte Farbwiedergabe mit höherer subjektiver Auflösung durch verbesserte Algorithmen. Der Standardempfindlichkeitsumfang von ISO 100-51200 kann auf ISO 50-204800 für Fotos und ISO 100-102400 für Videos erweitert werden, mit durchgehend geringem Rauschen.

Feinere Abstufungswiedergabe mit 10-Bit-HEIF-Aufnahmen

Die α7 IV bietet zusätzlich zum konventionellen RAW- und JPEG-Format auch HEIF (High Efficiency Image File)

  1. Imaging Edge Desktop (Remote/Viewer/Edit) Version 3.2 oder höher erforderlich, um HEIF-Bilder anzuzeigen und zu bearbeiten.
-Aufnahmen. Mit fließenden 10-Bit-Abstufungen können Sie Himmel und Porträts realistischer wiedergeben und Qualitätseinbußen bei der Bearbeitung mit 10-Bit-Tiefen verhindern. HEIF-Fotos, die im HLG-Modus aufgenommen wurden, können auf einem kompatiblen BRAVIA 4K Fernseher über einen HDMI-Anschluss wiedergegeben werden, um Bilder mit einem außergewöhnlich großem Dynamikumfang zu präsentieren. 

4K 60p

  1. QFHD (3.840 x 2.160). 4K 60p (50p) Aufnahmen nur im Super-35-mm-Modus möglich.
-Aufnahmen, 4:2:2 10-Bit-Aufnahmen 

Die α7 IV bietet eine beeindruckende Vielfalt an Videoaufzeichnungsfunktionen. Volle Pixelauslesung ohne Pixel-Binning ermöglicht Aufnahmen in 4K mit 60p

  1. QFHD (3.840 x 2.160). 4K 60p (50p) Aufnahmen nur im Super-35-mm-Modus möglich.
und bei der Videoaufnahme in 4K mit 30p erzeugt das Vollformat 7K
  1. 7.032 x 3.958.
durch Oversampling
  1. Mit 4K 30p/24p (25p).
hochauflösende, hochdetaillierte 4K Videos. 10-Bit-4:2:2-Videoaufnahmen können intern aufgezeichnet werden und ermöglichen somit noch natürlichere Abstufungen und mehr Freiheit bei der Bearbeitung. Das XAVC HS™-Dateiformat
  1. XAVC HS-kompatible Bearbeitungssoftware erforderlich. XAVC HS Format verwendet einen effizienten MPEG-H HEVC/H.265-Codec.
bietet mit MPEG-4 AVC/H.264 circa doppelt so effiziente Codierung. 

Schaffen Sie mit dem integrierten Creative Look die richtige Atmosphäre

Erweitern Sie Ihren kreativen Look mit einer Auswahl an zehn Creative Look Vorlagen. Sie können Ihren Bildern, Videos und Livestreams einfach eine bestimmte Stimmung verleihen. Alle Vorlagen sind in der Kamera ohne Nachbearbeitung verfügbar, sodass Sie Ihre Vision sofort nach dem Aufzeichnen teilen können.

Wunderschöne Farbdarstellung leicht gemacht, mit S-Cinetone™ 

Die α7 IV unterstützt S-Cinetone, basierend auf den Erkenntnissen aus der Entwicklung der VENICE CineAlta Kamera. Dieses Design ist für die wunderschönen Hauttöne verantwortlich, für die die Kameras der Cinema Line wie die FX9, FX6 und FX3 bekannt sind. S-Cinetone bietet natürliche Mitteltöne für eine gesunde Hautfarbe sowie weiche Farben und wunderschöne Highlights. Da die Funktion in die Kamera integriert ist, ist es nun einfacher, ohne Nachbearbeitung einen ausdrucksstarken Look bei Videoaufnahmen zu erzielen.

S-Log für Farbanpassung mit professioneller Videoausrüstung

Die α7 IV bietet S-Log2- und S-Log3-Gammakurven, wobei letztere Aufnahmen mit einem Dynamikumfang von mehr als 15 Stufen

  1. S-Log3, interne Tests von Sony.
ermöglicht. Die Farbspektrumseinstellungen S-Gamut3 und S-Gamut3.Cine vereinfachen die Abstimmung von Aufnahmen mit der α7 IV und Aufnahmen mit der digitalen Kinokamera VENICE und anderen Kameras der Cinema Line wie der ILME-FX6 und ILME-FX3. Die unkomprimierte Empfindlichkeit bei Aufnahmen mit S-Log entspricht ISO 800 und kann für extra geringes Rauschen um bis zu zwei Stufen (ISO 200-640) unter die Standardeinstellungen reduziert werden.

Soft Skin-Effekt für wunderschöne strahlende Haut

Der integrierte Soft Skin-Effekt lässt Haut schöner wirken, glättet Falten und vertuscht Hautirritationen und Flecken, wobei jedoch die Lebendigkeit um die Augen und den Mund nicht beeinflusst wird. Diese Funktion ergänzt die Möglichkeiten des Vollformatsensors und ist in der Lage, Live Streaming ansprechender zu machen sowie Foto- und Videoaufnahmen zu verbessern. Mit vier Einstellungen

  1. Für diese Funktion sind die Einstellungen OFF, LO, MID und HI verfügbar.
können Sie selbst kontrollieren, wie stark der Effekt angewendet werden soll. 

Optische 5-Achsen-Bildstabilisierung mit Ausgleich für 5,5 Schritte

  1. CIPA-Standards. Nur Neigen/Schwenken. Planar T* FE 50 mm F1.4 ZA Objektiv. Rauschunterdrückung bei Langzeitbelichtung deaktiviert. Fotomodus.
 

Die hochpräzise Bildstabilisierung und die Gyrosensoren der α7 IV kompensieren mit Algorithmen zur Bildstabilisierung bis zu 5,5 Verschlusszeitschritte

  1. CIPA-Standards. Nur Neigen/Schwenken. Planar T* FE 50 mm F1.4 ZA Objektiv. Rauschunterdrückung bei Langzeitbelichtung deaktiviert. Fotomodus.
, um die Leistung des 33,0-MP
  1. Effektiv, ca.
-Bildsensors optimal zu nutzen. Die integrierte Bildstabilisierung kann mit vielen verschiedenen Objektiven verwendet werden. Die Live Monitor-Anzeige zeigt Ihnen das stabilisierte Foto an, wenn der Auslöser halb heruntergedrückt ist. Diese Funktion ist vor allem hilfreich, wenn Sie ein Tele- oder Makroobjektiv verwenden, und kann zusammen mit der MF-Unterstützung und der Funktion zur Fokusvergrößerung eingesetzt werden.

Handgeführte Videoaufnahmen mit dem Active-Modus

  1. Leichter Bildzuschnitt im Active-Modus. Für Brennweiten ab 200 mm wird die Einstellung "Standard" empfohlen.

Der Active-Modus

  1. Leichter Bildzuschnitt im Active-Modus. Für Brennweiten ab 200 mm wird die Einstellung "Standard" empfohlen.
nutzt die Bildstabilisierungseinheit, Gyrosensoren und die neuen Bildstabilisierungsalgorithmen der Kamera für eine hocheffiziente optische Bildstabilisierung bei Videoaufnahmen. Der leistungsstarke Bildprozessor erkennt in allen Formaten
  1. Der Active-Modus ist bei Aufnahmen mit 120 (100) BpS nicht verfügbar.
, einschließlich 4K, präzise, welche Kompensation für eine sanfte Stabilisierung erforderlich ist, ohne dabei die kompakte Größe und Mobilität der α7 IV zu beeinflussen. Da die Gyrodaten zusammen mit dem Video aufgezeichnet werden, kann in der Nachbearbeitung für extra verwacklungsfreie Aufnahmen mithilfe der Catalyst Browse/Prepare Software
  1. Catalyst-Version 2021.1 oder höher erforderlich.
für noch bessere Stabilisierung gesorgt werden. 

Speicherpuffer unterstützt Videoaufnahmen sowie Serienbildaufnahmen

Sowohl der mechanische als auch der elektronische Verschluss ermöglichen Serienaufnahmen von bis zu 10 BpS

  1. Bis zu 10 Bilder pro Sekunde im Serienaufnahmemodus „Hi+“ und bis zu 8 Bilder pro Sekunde im Serienaufnahmemodus „Hi“. Die maximale Anzahl von BpS hängt von den Kameraeinstellungen ab. Testbedingungen von Sony.
mit AF/AE-Tracking. Mit dem aktuellen leistungsstarken Bildprozessor und erweitertem Speicherpuffer für schnelleres Speichern können Sie mehr als 800
  1. CFexpress-Speicherkarte Typ A erforderlich.
unkomprimierte RAW- und JPEG-Bilder (insgesamt mehr als 1600), oder mehr als 1000 komprimierte RAW- und JPEG-Bilder (insgesamt mehr als 2000, bis die Speicherkarte voll ist) aufnehmen
  1. Die maximale Geschwindigkeit für Serienaufnahmen entspricht bei Aufnahmen unkomprimierter RAW-/unkomprimierter RAW- + JPEG-Bilder 6 Bilder pro Sekunde.
. Die verbesserte Verarbeitungsleistung ermöglicht Ihnen selbst dann eine Änderung der Menüeinstellungen, wenn Daten auf die Speicherkarte geschrieben werden. 

Schneller Hybrid-Autofokus mit verbesserter Geschwindigkeit, Präzision und Tracking 

Der schnelle Hybrid-Autofokus nutzt eine Kombination aus AF-Phasendetektion und AF-Kontrastdetektion, um sogar kleine Objekte oder Menschen vor einem dunklen Hintergrund präzise zu fokussieren. Mit 759

  1. 759 Autofokuspunkte für Fotoaufnahmen. Die Anzahl der verwendeten Punkte variiert je nach Aufnahmemodus.
 AF-Phasendetektionspunkten und einem breiten, dichten AF-Bereich bei Fotos und Videos deckt er ca. 94 % des Bildbereichs ab, während die AF-Kontrastdetektion 425 Punkte einsetzt. Die gesammelten Daten werden von den aktuellen und leistungsstärksten Bildprozessoren in Echtzeit analysiert, um die beeindruckenden Ergebnisse des AF-Systems zu erzielen. 

KI-basierter Echtzeit-Augen-Autofokus und Echtzeit-Tracking

  1. „Tracking“ im Menü.

Die verbesserte Verarbeitungsleistung des BIONZ XR Prozessors hat sowohl für den Autofokus mit Augenerkennung in Echtzeit als auch für das Echtzeit-Tracking zu Verbesserungen geführt. Verbesserte Gesichtserkennung bedeutet 30 % mehr Genauigkeit bei der Erkennung von Augen

  1. Verglichen mit der α7 III.
, während schnellere Bildverarbeitung zu höherer Genauigkeit führt, wenn das Motiv nach oben, unten oder zur Seite blickt. Mit Echtzeit-Tracking können Sie ein Objekt auswählen und das Tracking der Kamera überlassen. Verlassen Sie sich auf die modernen Motiverkennungsalgorithmen und High Speed Analysen der räumlichen Daten durch den Bildprozessor.

AF-Modus mit Augenerkennung in Echtzeit für Vögel ist jetzt für Videoaufnahmen verfügbar

Der Echtzeit-Augen-Autofokus ist jetzt sowohl bei Fotoaufnahmen als auch bei Videos in der Lage, die Augen von Vögeln zu erkennen und sie in Echtzeit zu verfolgen. Der BIONZ XR Prozessor setzt optimierte AF- und Trackingalgorithmen ein, um ununterbrochenes Tracking sogar für Vögel im Flug zu gewährleisten, deren Bewegungen schwer vorherzusehen sind. Sobald Sie einen Vogel ausgewählt haben, erkennt die Kamera das Auge dieses Vogels automatisch und verfolgt ihn, unabhängig davon, ob er sitzt oder fliegt.

Autofokus-Steuerung durch Touch-Bedienung

Mithilfe von Touch Tracking können Sie für eine intuitivere Autofokuskontrolle sowohl für Fotoaufnahmen als auch für Videos ein Objekt, das Sie verfolgen möchten, durch einfaches Berühren des LC-Displays auswählen, sogar während Sie den Sucher verwenden. Die einfachere Bedienung des Fokus ist vor allem dann hilfreich, wenn Sie Videos alleine oder mithilfe eines Gimbals aufnehmen. So können Sie sich ganz auf Ihre Bildkomposition konzentrieren. 

AF-Unterstützung für nahtlose Übergänge zum manuellen Fokus

  1. Nicht verfügbar bei der Verwendung von SELP1650-, SEL18200LE- oder A-Mount-Objektiven.

Die Autofokusunterstützung, die von der Cinema Line-Kamera FX6 übernommen wurde, ermöglicht Ihnen während Ihrer Videoaufnahmen einen nahtlosen Übergang vom und zum manuellen Fokus. Wenn diese Funktion aktiviert wurde, können Sie durch Drehen des Fokusrings vom Autofokus zum manuellen Fokus wechseln, um den Fokus auf ein anderes Motiv zu verschieben.

Mit der Fokuskarte

  1. Die Fokuskarte ist in folgenden Fällen nicht verfügbar: bei Fotoaufnahmen, bei aktivierter Fokusvergrößerung, bei Verwendung des Digitalzooms, beim USB-Streaming, ohne angesetztes Objektiv, bei angesetztem A-Mount-Objektiv oder mit dem SEL16F28. Bei anderen Objektiven sollte die neueste Firmware verwendet werden.
Tiefenschärfe während Videoaufnahmen visualisieren

Die neue Fokuskarte

  1. Die Fokuskarte ist in folgenden Fällen nicht verfügbar: bei Fotoaufnahmen, bei aktivierter Fokusvergrößerung, bei Verwendung des Digitalzooms, beim USB-Streaming, ohne angesetztes Objektiv, bei angesetztem A-Mount-Objektiv oder mit dem SEL16F28. Bei anderen Objektiven sollte die neueste Firmware verwendet werden.
legt Fokusinformationen über ein Echtzeit-Display, um zu zeigen, welche Bereiche scharf oder unscharf sind. Durch die eindeutige Visualisierung der Tiefenschärfe können Sie während der Probe den richtigen Fokuspunkt und die Tiefenschärfe schneller einrichten. Daher können Sie auch die herausragende Videodefinition der Kamera und die schnellen Objektive einsetzen, um eindrucksvolle Aufnahmen mit geringer Tiefenschärfe zu erstellen. 

Breathing Compensation

  1. Sichtwinkel und Bildqualität können leicht abweichen, wenn diese Funktion aktiviert ist. Breathing Compensation ist nur für unterstützte Objektive verfügbar. Die Funktion ist nicht für 120p (100p) Videoaufnahmen, S&Q-Aufnahmen mit 120p (100p) oder Fotoaufnahmen verfügbar. Die Kompatibilität von Objektiven ist beschränkt. Informationen zur Objektivkompatibilität finden Sie auf der Support-Seite von Sony. https://www.sony.net/dics/breathing/
für konsistenten Sichtwinkel während der Fokussierung 

Als erste Kamera der α-Serie bietet die α7 IV eine Kompensation für Fokusatmung. Fokusatmung beinhaltet jede Veränderung des Objektivsichtwinkels, die zu Änderungen der Fokussierung führt

  1. Die Kompatibilität von Objektiven ist beschränkt. Informationen zur Objektivkompatibilität finden Sie auf der Support-Seite von Sony.
. Die einzigartige Clear Image Zoom-Technologie von Sony wird eingesetzt, um automatisch einen konsistenten Sichtwinkel beizubehalten – für filmreife Fokusübergänge. Diese Funktion kann in Kombination mit dem Active-Modus zur Bildstabilisierung verwendet werden, um stabile, konsistente Aufnahmen zu machen.

Drehrad für Foto/Video/Zeitlupe und Zeitraffer für schnellen Zugriff auf Hybrid-Funktionen

Wie es sich für eine wahre Hybrid-Kamera gehört, verfügt die α7 IV über ein Foto/Video/S&Q-Drehrad, mit dem Sie schnell zwischen Video- und Fotoaufnahmen wechseln können. Über das Drehrad werden Menüs, Funktionen und benutzerdefinierte Einstellungen verschiedener Steuerelemente vom Foto- in den Videomodus umgeschaltet. Unterschiedliche Einstellungen wie Blende und Verschlusszeit für Fotos und Videos werden ebenfalls separat beibehalten. Auch der Zeitlupen- oder Zeitraffermodus kann über das Drehrad ausgewählt werden. 

Die neuen modusspezifischen Menüs und anpassbares rückseitiges Drehrad „R“

Die Menüs der α7 IV sind je nach Aufnahmemodus unterschiedlich und zeigen für eine einfachere Navigation drei Hierarchie-Ebenen gleichzeitig an. Einzelne Funktionen für Foto- und Videoaufnahmen können bestimmten Knöpfen und Drehrädern zugeordnet werden, einschließlich das neue, benutzerdefinierbare rückseitige Drehrad „R“. Die Bedienung ist an den verwendeten Aufnahmemodus angepasst, wodurch das rückseitige Drehrad „R“ durch flexiblen Zugriff zur erweiterten Foto- und Videoaufnahmeeffizienz beiträgt. 

Mehr Freiheit bei der Aufnahme mit verstellbarem LC-Display

Das 3,0 Zoll große LC-Display mit Touchscreen und 1,03 Millionen Bildpunkten

  1. Ca.
ist seitlich aufklappbar und bietet bei Aufnahmen im Freien durch seine hohe Helligkeit eine gute Sicht. Das Seitenverhältnis von 3:2 ermöglicht zudem eine effiziente Nutzung des Display-Bereichs. Durch seinen verstellbaren Winkel lässt sich das Display flexibel positionieren. So können Sie den Bildausschnitt bei Aufnahmen per Hand oder Einsatz mit Gimbal, bei dokumentarischen Selbstaufnahmen oder Aufnahmen auf Bodenhöhe problemlos einstellen. 

Hochauflösender Quad-VGA-OLED-Sucher mit 3,68 Millionen Bildpunkten

  1. Ca.

Der Quad-VGA-OLED-Kamerasucher der α7 IV bietet ca. die 1,6-fache Auflösung der α7 III sowie ein Sichtfeld von 37,3° und einen Augenabstand von 23 mm. Mit hoher Auflösung, verbesserter Qualität des elektronischen Suchers sowie Schutz vor Beschlagung und Staub (einschließlich bedeutender Verbesserungen der integrierten Beschlagresistenz im Vergleich zur α7 III) ist er für klare und bequeme Anzeigen in einer Vielzahl an Aufnahmeumgebungen ausgelegt. 

Kommunikationsfunktion für einfaches Teilen und Weitergeben 

Die α7 IV ist für bequemeres Teilen und Weitergeben mit strapazierfähigen Funktionen zur kabelgebundenen und kabellosen Kommunikation ausgestattet. Für die schnelle Datenübertragung wird zusätzlich zum 2,4-GH

  1. IEEE 802.11 a/b/g/n/ac Standards werden unterstützt.
-Band ein integriertes WLAN mit 5 GHz
  1. Die 5-GHz-Kommunikation kann in einigen Ländern und Regionen eingeschränkt sein.
Bandbreite eingesetzt. FTP-Übertragung von Dateien im Hintergrund findet automatisch statt, während die Kamera weiterhin aufnimmt und eine USB Type C® Verbindung unterstützt die SuperSpeed USB-Übertragung (USB 3.2 Gen 2) mit 10 Gbit/s.

Sofortiges Live Streaming in Echtzeit über USB-Anschluss 

Live Streaming wird über einen USB-Anschluss an den Computer leicht gemacht und Sie können aus vier verschiedenen Ausgangsformaten wählen, einschließlich 4K Video

  1. Die verfügbaren Formate sind 4K 15p (12.5p), Full HD 60p (50p), Full HD 30p (25p), und HD720 30p (25p).
. Sie können entscheiden, welche Konfiguration für Ihre aktuellen Netzwerkbedingungen und Geräte am besten ist. Gleichzeitig sind auch interne Aufnahmen verfügbar, was Ihnen die Flexibilität verleiht, eine große Bandbreite an Bedürfnissen abzudecken. 

Effiziente Z Akkus und Stromversorgung über USB

  1. Aufladung und Stromversorgung per USB sind nur über den USB Type-C® Anschluss möglich. Bei der Stromversorgung über USB muss ein Akku in die Kamera eingelegt sein. Je nach verwendetem Adapter und den Betriebsbedingungen der Kamera kann sich der interne Akku auch bei einer Stromversorgung über USB entladen.
 

Die α7 IV setzt auf einen effizienten Z Akku (NP-FZ100), zusammen mit Möglichkeiten für die externe Stromversorgung wie USB-Anschlüsse

  1. Aufladung und Stromversorgung per USB sind nur über den USB Type-C® Anschluss möglich. Bei der Stromversorgung über USB muss ein Akku in die Kamera eingelegt sein. Je nach verwendetem Adapter und den Betriebsbedingungen der Kamera kann sich der interne Akku auch bei einer Stromversorgung über USB entladen.
und Netzteile. Die Akkuauslastung kann durch einen hocheffizienten mobilen Akku für Videoaufnahmen im Freien minimiert werden. An den USB Type C® Anschluss der Kamera lässt sich für eine noch längere Aufnahmedauer ein USB-Ladegerät oder ein mobiler Akku anschließen, der USB PD
  1. 9V/3A Ausgangsleistung. Die Kompatibilität mit allen USB-PD-Geräten wird nicht garantiert. Der interne Akku wird nicht geladen, während die Kamera eingeschaltet ist und genutzt wird.
unterstützt. 

Wärmeableitung

Die Wärmeableitung durch die Sony Σ (Sigma)-förmige Wärmebefestigung ermöglicht längere durchgängige Aufnahmen. Die Befestigung, die ebenso für unsere Flaggschiff-Modelle verwendet wird, besteht aus Graphit, der über hervorragende Wärmeableitungseigenschaften verfügt. Aufgrund dieser Struktur kann sich der Bildsensor, eine der Hauptquellen für die Entstehung von Wärme im Kameragehäuse, während der Bildstabilisierung frei bewegen und gleichzeitig effektiv Wärme ableiten.

Zwei Mediensteckplätze mit Unterstützung für CFexpress Typ A

Zwei Mediensteckplätze ermöglichen Serienaufnahmen sogar, wenn eine der Speicherkarten voll ist. Einer der Kartensteckplätze unterstützt effiziente CFexpress-Karten vom Typ A

  1. CFexpress-Speicherkarten Typ B werden nicht unterstützt.
und beide Kartensteckplätze unterstützen UHS-I und UHS-II SDXC/SDHC-Karten. Aufgrund ihrer hohen Schreibgeschwindigkeit sind CFexpress-Speicherkarten vom Typ A besonders geeignet für schnelle Serienaufnahmen sowie für hochauflösende Videoaufnahmen in 4K mit hoher Bitrate.

Zuverlässiges, strapazierfähiges Design

Wir haben die Staub- und Feuchtigkeitsbeständigkeit

  1. Vollständige Resistenz gegen Staub und Spritzwasser nicht gewährleistet.
der α7 IV verbessert, um hervorragende Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Aufnahmebedingungen zu gewährleisten. Zum verbesserten Design gehören eine bessere Abdichtung des Gehäuses und der Akkufachabdeckung (im Vergleich zur α7 III), eine neu entwickelte Objektivverriegelung und extra Polster um die Befestigung. Für die Abdeckungen an der Vorder- und Oberseite und am internen Rahmen wird eine leichte, robuste Magnesiumlegierung eingesetzt, die für ausgezeichnete Stabilität sorgt.  

Rücksicht auf die Umwelt und Ressourcenschonung 

Das Sony Umweltprogramm „Road to Zero“ wurde 2010 ins Leben gerufen und verfolgt das Ziel, keinerlei Umweltbelastung zu verursachen. Derzeit besteht nahezu die gesamte Plastikverpackung der α7 IV aus recycelten Materialien. Sofern möglich, verwenden wir außerdem Recyclingmaterialien für unsere Kameragehäuse, um die Umweltbelastung zu reduzieren, ohne bei der Funktionsfähigkeit Kompromisse eingehen zu müssen. Unser Ziel ist es, den Energie- und Ressourcenverbrauch zu reduzieren, um die Umwelt zu schonen und dennoch unsere moderne Leistungsfähigkeit beizubehalten.  

Imaging Edge Desktop™/Imaging Edge Mobile™

Erweitern Sie Ihre kreativen Horizonte mit Imaging Edge Desktop

  1. Imaging Edge Desktop Version 3.2 oder höher erforderlich.
und Imaging Edge Mobile
  1. Imaging Edge Mobile Version 7.6 oder höher erforderlich.
. Mit der PC-Anwendung Imaging Edge Desktop können Sie Aufnahmen direkt auf Ihrem PC steuern, Vorschauen für Fotos ansehen und RAW/HEIF-Daten in qualitativ hochwertige Fotos umwandeln. Imaging Edge Mobile-Anwendungen nutzen die Wi-Fi- und Bluetooth® Technologie der α7 IV und bieten so eine Vielzahl an praktischen Aufnahme- und Weitergabefunktionen. 

Kompatibel mit iMovie & Final Cut Pro X

Dieses Produkt ist kompatibel mit Final Cut Pro X und iMovie.

  1. Final Cut Pro, iMovie und Mac® sind Marken der Apple Inc. in den USA und anderen Ländern. Das Mac Logo ist eine Marke der Apple Inc.