Skip to main content (Press Enter)
 

3D-Live-Augenoperation während ESCRS-Kongress mit Unterstützung von Sony Medical 3D-Lösung durchgeführt

Vier aufeinander folgende Kataraktoperationen wurden mithilfe der Sony Medical 3D-Technologie erfolgreich durchgeführt. Die Operationen wurden beim Winter-Kongress der Europäischen Gesellschaft für Katarakt- und refraktive Chirurgie (European Society of Cataract and Refractive Surgeons – ESCRS) – einer Konferenz mit mehr als 1.600 Delegierten der ophthalmologischen Gesellschaft – live in 3D gezeigt. Mehr als 850 Teilnehmer waren anwesend, als die 3D-Live-Operationssitzung stattfand.

3D-Live-Augenoperation während ESCRS-Kongress mit Unterstützung von Sony Medical 3D-Lösung durchgeführt

Hintergrund

Der 19. Winter-Kongress der Europäischen Gesellschaft für Katarakt- und refraktive Chirurgie (ESCRS) im Februar 2015 im Hilton Hotel in Istanbul, Türkei, wurde durch Sony Medical Fachhändler PROMEDAK unterstützt. Vier verschiedene Live-Kataraktoperationen wurden durchgeführt und Delegierten aus ganz Europa live in 3D gezeigt, die vom Konferenzsaal des Hotels aus zusahen. Die Operationen wurden durch das Mikroskop erfasst und mit einem 3D-Recorder HVO-3000MT und einem 3D-Monitor LMD-3251MT aufgenommen und angezeigt. Der Workflow wurde in Zusammenarbeit mit PROMEDAK eingerichtet, dann live via Satellit übertragen und in der Kongresshalle in 3D projiziert.

Die Herausforderung

In mikrochirurgischen Verfahren kann die Bildtiefe als integraler Bestandteil der Sicht betrachtet werden, die ein Chirurg auf den Operationsbereich hat, in dem er arbeitet. Die Verwendung eines präzisen und optimierten 3D-Operationsdisplays kann nicht nur die Fehlerquote verbessern, sondern auch helfen, eine vorzeitige Ermüdung der Augen zu lindern.

Eine Bildgebungslösung für eine solche Operation müsste auch einen Workflow für die medizinische Kamera berücksichtigen, der für die Aufnahme der Kataraktoperationen verwendet werden kann. Er muss exakt ausgerichtete Bilder des linken und rechten Auges mit einer akkuraten Farbwiedergabe, guten Tiefenwahrnehmung und räumlichen Orientierung bieten, ohne dabei in die Operation selbst einzugreifen. Daher war es von höchster Bedeutung, eine Kameraanordnung auszuwählen, die den aktuellsten medizinischen Sicherheitsstandards entspricht und gleichzeitig eine einfache Integration gewährleistet.

Angesichts dieser Überlegungen war es den Organisatoren der Konferenz wichtig, eine robuste, qualitativ hochwertige 3D-Lösung zu wählen, die ihren Anforderungen entsprach, um ihren Delegierten ein optimales visuelles 3D-Erlebnis zu bieten.

Die Lösung von Sony

Sony Medical wurde als Ausstatter für die 3D-Operationsbildgebung von PROMEDAK ausgewählt, um die augenheilkundlichen 3D-Live-Operationen zu unterstützen, die von der Europäischen Gesellschaft für Katarakt- und refraktive Chirurgie durchgeführt wurden.

Der 3D-Workflow, der zur Durchführung der vier chirurgischen Verfahren verwendet wurde, umfasste mehrere chirurgische Kameras, einen 3D-OP-Monitor und einen 3D-Recorder, mit dem alle Inhalte für eine spätere Wiedergabe aufgezeichnet wurden.

Die verwendeten Kameras waren ein 3D-CMOS-Kamerasystem MCC--3000MT mit drei Chips, montiert auf einem Operationsmikroskop, und zwei HD-CMOS-Kameras PMW-10MD mit drei Chips, montiert auf dem anderen Operationsmikroskop. Beide Kamerasysteme erfassten die 3D-Live-Bilder mit einem optischen Strahlteiler, sodass die erfassten Videobilder genau der Perspektive des Chirurgen entsprachen.

Der Workflow wurde im Einklang mit den Anforderungen der mikrochirurgischen Verfahren entwickelt, um der Europäischen Gesellschaft für Katarakt- und refraktive Chirurgie eine genaue und immersive Lösung zu bieten. Alle vier chirurgischen Verfahren waren ein Erfolg und dank der Workflow-Lösung konnten die Verfahren von der gesamten Konferenz genau beobachtet werden.

Das Ergebnis

Vier aufeinander folgende Kataraktoperationen wurden auf der ESCRS Winter-Konferenz vor mehr als 800 Teilnehmern der 3D-Live-Operation durchgeführt und live in 3D gezeigt.

Die MCC-3000MT verwendet zwei kompakte Kameraköpfe (CHUs) in Kombination mit einer Kamerabasisstation (CCU), um 3D-Bilder in höchstmöglicher Qualität zu liefern. Die MCC-3000MT verwendet in jedem CHU 3 Exmor™-CMOS-Bildsensoren, die durch ihre hohe Empfindlichkeit und ihren weiten Dynamikbereich detailreiche 3D-Bilder bieten.

Die Full HD-CMOS-Kamera PMW-10MD mit drei Chips bietet zudem eine hervorragende Bildqualität und lieferte dem OP-Team selbst bei schlechten Lichtbedingungen äußerst detaillierte Bilder. Der speziell für den Einsatz in medizinischen Umgebungen entwickelte 32"-Hochleistungsmonitor LMD-3251MT zeigte die Bilder der 3D-Kameras an und gab dank der 3D-Bildgebung in Full HD mit einem realistischen Gefühl der Tiefe akkurat wieder, was die Chirurgen gerade sahen.

Alle vier chirurgischen Verfahren wurden mit dem Full HD-Recorder HVO-3000MT in 3D aufgenommen. Diese Inhalte können zu einem späteren Zeitpunkt zu Lehr- und Schulungszwecken von Studenten oder Nachwuchs-Chirurgen verwendet werden und ermöglichen es ihnen, die Verfahren aus der gleichen Perspektive zu sehen wie die operierenden Chirurgen. Die Vorteile der 3D-Operation waren für das Publikum klar ersichtlich.

Warum die Entscheidung auf Sony fiel

Sony hat eine enge Zusammenarbeit mit medizinischen Experten aus der ganzen Welt aufgebaut, unter anderem dank seines Engagements als Anbieter führender, innovativer Bildgebungslösungen für den medizinischen Bereich. Die 3D-Live-Operation wurde vom türkischen Medizin-Fachhändler PROMEDAK organisiert. Dieser entschied sich für die medizinische 3D-Technologie von Sony – zum einen aufgrund der engen Beziehung, die die Unternehmen über viele Jahre aufgebaut haben, und zum anderen aufgrund der Qualität der medizinischen Lösungen von Sony, die eine erstklassige Farbwiedergabe und Bildqualität liefern. Die Auswahl an HD- und 3D-Bildgebungsprodukten von Sony ermöglicht eine nahtlose Integration des Bild-Workflows, sowohl im Operationssaal als auch in einer Ausbildungsumgebung.

Zitate

„Die Erfahrung, diese Veranstaltung zu organisieren und eine Beteiligung von über 850 Teilnehmern aus einer internationalen Gemeinschaft von Fachleuten zu erreichen, war unglaublich befriedigend“, sagte Andac Kaya von Promedak. „Durch die Verwendung eines Sony Medical Workflows waren wir in der Lage, für die Konferenz eine benutzerfreundliche Lösung für ein komplexes Verfahren bereitzustellen. Die Erstellung eines durchgehenden Workflows mit Produkten von Sony Medical ist absolut möglich, und zwar nicht nur für dieses Verfahren, sondern auch für ein breites Spektrum von anderen chirurgischen Anwendungen.“

Tamkan Orscelik, Medical Channel Account Manager bei Sony in der Türkei, sagte: „Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und wir danken Herrn Andac Kaya von Promedak für die großartigen Bemühungen seines Unternehmens. Wir haben gezeigt, dass Sony, zusammen mit unserem hoch geschätzten türkischen Fachhändler Promedak, einem großen Publikum eine erfolgreiche, durchgehende 3D-Live-Operation bieten konnte.“

Verwendete Produkte

• Medizinische 3D-Full HD-Videokamera MCC-3000MT
• 2 x Full HD-Kamera PMW-10MD (für 3D gekoppelt)
• 3D-Monitor LMD-3251MT
• 3D-Recorder HVO-3000MT

Alle weiteren Einzelheiten erfahren Sie bei Ihrem Sony Professional Solutions Specialist vor Ort.