Sony lobt gemeinsam mit Nature neuen Preis aus, um die Arbeit von Frauen im Technologiebereich zu würdigen

Tokio | Berlin | London | New York, 6. März 2024. Die Sony Group Corporation (Sony) und Nature haben sich zusammengeschlossen, um den "Sony Women in Technology Award with Nature" ins Leben zu rufen. Mit dem ersten Preis, für den ab heute Bewerbungen eingereicht werden können, werden drei herausragende Forscherinnen im Bereich Technologie (einschließlich Naturwissenschaften, Ingenieurwesen und Mathematik) ausgezeichnet. Hauptkriterium ist, dass ihre Arbeit einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft und den Planeten hat und sie am Anfang oder in der Mitte ihrer Karriere stehen. Das neue System wird im Laufe des Jahres 2024 verfügbar sein. Sony und seine Partner werden zu gegebener Zeit weitere Details bekannt geben, etwa zu technischen Daten, dem Termin und den Regionen für die Markteinführung, Preisen, Vertriebskanälen und der Softwarekompatibilität.

Da weltweit weniger als ein Drittel der Arbeitsplätze im Technologiebereich mit Frauen besetzt sind, wollen Sony und Nature mit diesem Preis vielversprechende Forscherinnen in entscheidenden Phasen ihrer Forschung und Karriereentwicklung fördern. Die Gewinnerinnen des Preises werden Anfang 2025 bekannt gegeben. Alle drei Gewinnerinnen erhalten jeweils ein Preisgeld von 250.000 US-Dollar, um ihre Forschungsarbeit zu unterstützen und zu beschleunigen, sowie die Möglichkeit, ihre Forschungsarbeit und ihre Erfolge auf nature.com zu präsentieren.

Hiroaki Kitano, Senior Executive Vice President und CTO, Sony Group Corporation, kommentierte die Preisverleihung wie folgt:

„Bei Sony entwickeln wir Technologien für Kreative. Wir glauben, dass Kreative nicht nur Künstler*innen, sondern auch Wissenschaftler*innen und Ingenieur*innen sind – Menschen also, die aktiv daran arbeiten, eine inspirierende Zukunft zu gestalten. Technologische Durchbrüche und Innovationen, die dazu beitragen, Probleme zu lösen und neue Möglichkeiten zu erkunden, erfordern ein Höchstmaß an Kreativität. Um diese Kreativität zu erreichen, ist eine Vielfalt an Fachwissen und Erfahrungen unerlässlich. Wir freuen uns, den "Sony Women in Technology Award with Nature" ins Leben zu rufen, um herausragende Forscherinnen in einer kritischen Phase ihrer Karriere zu unterstützen, und wir freuen uns, bei dieser wichtigen Initiative mit Nature zusammenzuarbeiten. Wir sind begeistert, dieses Programm als Teil unserer Bemühungen bei Sony zu starten, die Vielfalt in kreativen und technischen Bereichen zu unterstützen.“

Magdalena Skipper, Chefredakteurin von Nature, fügte hinzu:

„Forschung und Technologie spielen eine Schlüsselrolle, wenn es darum geht, wie wir einige der drängendsten Herausforderungen unserer Welt angehen und bewältigen können. Dennoch sind von denjenigen, die Forschung als Beruf ausüben, nur etwa 30 Prozent Frauen. Im Technologiesektor sind sogar weniger als ein Fünftel der Beschäftigten weiblich. Es sollte in der Verantwortung aller liegen, Frauen in den Bereichen Forschung und Technologie zu unterstützen. Ihre Leistungen tragen zur dringend benötigten Vielfalt und Integration bei und verdienen es, gefeiert zu werden. Wenn wir einen Technologiesektor sehen wollen, der weiterhin innovativ ist und kreativ denkt, brauchen wir mehr Frauen in der aktiven Forschung und im Ingenieurwesen. Bei Nature sind wir in einer einzigartigen Position, um diesen Wandel zu unterstützen. Durch diese neue gemeinsame Auszeichnung mit Sony können wir eine globale Plattform bieten, um die Arbeit von aufstrebenden Forscherinnen und Ingenieurinnen zu würdigen, die sonst vielleicht nicht wahrgenommen werden. Frauen, die durch ihre Arbeit positive Veränderungen für den Planeten und die Gesellschaft bewirken, brauchen neue Möglichkeiten, ihre Arbeit zu präsentieren und dafür ausgezeichnet zu werden.“

Bewerbungen für den Preis werden vom 6. März bis zum 31. Mai 2024 entgegengenommen. Die Bewerbungen werden von einer Jury aus unabhängigen, angesehenen Technologieexpert*innen, Wissenschaftler*innen und Fachleuten aus der ganzen Welt bewertet, darunter Magdalena Skipper, Chefredakteurin von Nature, und Hiroaki Kitano, CTO der Sony Group Corporation. Jede Bewerbung wird nach den Kriterien Ehrgeiz, Innovation, konzeptionelle Exzellenz, Wirkung und gesellschaftliche Bedeutung beurteilt.

Details zur Teilnahmeberechtigung:

  • Der Preis steht Bewerberinnen offen, die sich selbst als Frauen bezeichnen und Forschung und Entwicklung im Bereich der Technologie betreiben, einschließlich Fachleuten aus allen Bereichen der Mathematik, Wissenschaft und Technik. Es gilt eine umfassende Definition von "Frau" und "Frauen", die auch Transfrauen, genderqueere und nicht-binäre Menschen einschließt.
  • Förderungswürdige Forscherinnen, die an einer Universität, einem Forschungsinstitut oder einem universitären Spin-Out-Unternehmen arbeiten, werden zur Bewerbung ermutigt. Dies gilt auch für Teilzeitkräfte und Vertragsbedienstete; ein Doktortitel ist keine Voraussetzung für die Teilnahmeberechtigung.
  • Alle drei Preisträgerinnen werden aus dem frühen bis mittleren Karrierestadium (weniger als 25 Jahre nach Abschluss des Studiums) ausgewählt, wobei mindestens einer aus dem frühen Karrierestadium (weniger als 15 Jahre nach Abschluss des Studiums) stammen wird.

Weitere Informationen über den Preis sowie die vollständigen Einreichungsrichtlinien und -kriterien finden Sie unter:

https://womenintechnology.sony.com

Wenn Sie mehr über die Wirkungsweise und die Ziele des Preises erfahren möchten, klicken Sie hier für eine Videobotschaft von Hiroaki Kitano und hier für eine Videobotschaft von Magdalena Skipper.

 

Über die Sony Group Corporation

Die Sony Group Corporation ist ein kreatives Entertainment-Unternehmen mit einem soliden technologischen Fundament. Über alle sechs Geschäftsbereiche hinweg – Spiele- und Netzwerkdienste; Musik; Filme; Entertainment, Technology & Services; Imaging- und Sensing-Lösungen und Finanzdienstleistungen – Ziel von Sony ist es, die Welt durch die Kraft von Kreativität und Technologie mit Emotionen zu füllen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.sony.com


Über Springer Nature

Seit über 180 Jahren treibt Springer Nature die Forschung voran, indem wir der weltweiten Forschungsgemeinschaft den bestmöglichen Service bieten. Wir helfen Forscher*innen dabei, neue Ideen zu entdecken, stellen sicher, dass alle von uns veröffentlichten Forschungsergebnisse relevant und objektiv belastbar sind und sorgen dafür, dass alle Publikationen ihre Zielgruppen erreichen, einfach auffindbar, zugänglich, nutz- und teilbar sind. Wir unterstützen Bibliotheken und Institutionen mit innovativen Technologie- und Datenlösungen und bieten Fachgesellschaften erstklassige Unterstützung bei der Veröffentlichung.

Zu Springer Nature gehören renommierte Marken wie Springer, Nature Portfolio, BMC, Palgrave Macmillan und Scientific American. Weitere Informationen auf springernature.com/de/group und unter @SpringerNature.

 

Pressekontakt:

Corporate Communications Department, Sony Group Corporation Sony.Pressroom@sony.co.jp

Communications and Corporate Affairs, Springer Nature
cornelius.rahn@springernature.com

Erhalten Sie Updates in Ihrem Postfach

Mit Klick auf „Abonnieren“ bestätige ich, dass ich die Datenschutzrichtlinie gelesen habe und damit einverstanden bin.