Artikel-ID : 00245416 / Zuletzt geändert : 05/05/2020

Ich kann das Xperia Smartphone nicht mit dem WLAN-Heimnetzwerk verbinden.

    Softwarereparatur mit Xperia Companion

    Vergewissern Sie sich vor der Durchführung einer Softwarereparatur, dass der Kunde den Benutzernamen und das Kennwort für das Google-Konto kennt. Je nachdem, welche Sicherheitseinstellungen konfiguriert worden sind, müssen möglicherweise der Benutzername und das Kennwort eingegeben werden, um das Gerät nach einer Softwarereparatur neu zu starten.


    >>> Seite zur Wiederherstellung des Google-Kontos

    >>> Xperia Companion-Seite – Download

    >>> Beispielvideo zur Softwarereparatur (YouTube)


    WICHTIG: Es gibt zwei Szenarien:

    A. Der Telefonakku ist vollständig entladen. Sie können mit der Softwarereparatur fortfahren. Warum?
    Auch wenn der Telefonakku vollständig entladen ist, können Softwarereparaturen von einer externen Quelle (Xperia PC Companion) aus durchgeführt werden, da der Bootloader umgangen wird. Der PC überschreibt dann die Daten auf dem Telefon.

    B: Das Telefon ist eingeschaltet. Idealerweise sollte der Xperia-Akku mindestens 80 Prozent aufgeladen werden, bevor ein Softwarereparaturversuch unternommen wird. Warum?
    Während der Durchführung der Softwarereparatur ist es wichtig, dass das Telefon nicht wegen zu geringer Akkuladung abgeschaltet wird, da das Telefon beschädigt werden kann, wenn die Reparatur auf halbem Wege abgebrochen wird. 

     

    1. Xperia Companion muss auf dem Computer installiert sein.
    2. Öffnen Sie die Xperia Companion-Software auf dem Computer und klicken Sie im Hauptbildschirm auf Softwarereparatur.
    3. Unten links auf dem Bildschirm befindet sich eine auswählbare Option:
      „My device cannot be detected or started or is a SmartWatch 3“ (Mein Gerät kann nicht erkannt oder gestartet werden, oder es handelt sich um eine SmartWatch 3). Markieren Sie die Option, wenn dies der Situation entspricht, und tippen Sie auf „Next“ (Weiter).
    4. Wählen Sie das betreffende Gerät aus (Xperia phone or tablet (Xperia Telefon oder Tablet) – Xperia Hello – Xperia Touch – Smartwatch 3)
    5. Auf dem nächsten Bildschirm werden Sie gewarnt, dass der Benutzer den Benutzernamen und das Kennwort seines Google-Kontos kennen sollte, bevor Sie fortfahren. Wenn keine Markierung vorgenommen wird, können Sie nicht fortfahren.
    6. Befolgen Sie die verbleibenden Anweisungen:
      • Vergewissern Sie sich, dass das Gerät vom Computer getrennt ist.
      • Schalten Sie das Gerät aus und warten Sie 5 Sekunden lang.
      • Halten Sie die Taste zum Verringern der Lautstärke am Gerät gedrückt.
      • Schließen Sie das Gerät an den Computer an, während Sie die Taste gedrückt halten.
      • Warten Sie, bis die Anwendung automatisch mit dem nächsten Schritt fortfährt.
    7. Es wird ein Benachrichtigungsbildschirm angezeigt, der den Kunden darauf hinweist, dass alle persönlichen Inhalte auf dem Gerät verloren gehen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen und fahren Sie fort.
    8. Reparatur des Geräts
    9. Trennen Sie das Smartphone im Anschluss an die Reparatur vom Computer.
    10. Schalten Sie das Gerät ein. Beachten Sie, dass der Startvorgang wesentlich länger dauert als üblich. Dies ist völlig normal.

     

    Reparatur buchen!

    Wenn Sie das Problem nicht durch die Ausführung dieser Schritte lösen konnten, können Sie eine Reparatur buchen.

    Vielen Dank, dass Sie es versucht haben!

    • Vergewissern Sie sich, dass auf Ihrem Xperia Gerät WLAN aktiviert ist und Sie unter Einstellungen Ihr WLAN-Netzwerk sehen können. Wenn unter dem Netzwerknamen Connected (Verbunden) angezeigt wird, sind Sie verbunden. Tippen Sie andernfalls auf den Namen des Netzwerks, um sich zu verbinden. Geben Sie bei geschützten Netzwerken das entsprechende Kennwort ein. Wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter oder den WLAN-Administrator Ihrer Organisation, falls Sie kein Kennwort haben.
      Achtung: In manchen WLAN-Netzwerken müssen Sie sich zunächst bei einer Webseite anmelden, bevor Sie Zugriff auf das Netzwerk erhalten. Öffnen Sie den Webbrowser auf Ihrem Gerät, um sich anzumelden. Wenden Sie sich an den Administrator des WLAN-Netzwerks, wenn Sie weitere Informationen benötigen.
       
    • Wenn Sie sich an einem Ort mit mehreren WLAN-Hotspots befinden, vergewissern Sie sich, dass Sie den richtigen Hotspot ausgewählt haben.
       
    • Starten Sie das Smartphone neu und schalten Sie anschließend auf dem Smartphone das WLAN aus und wieder ein.
       
    • Vergewissern Sie sich, dass Sie sich in Reichweite des WLAN-Routers befinden. Überprüfen Sie die WLAN-Signalstärke in der Statusleiste. Die Signalstärke kann durch Metallobjekte, architektonische Elemente und die Entfernung von der Signalquelle beeinflusst werden. Begeben Sie sich näher an den Router, wenn das Signal schwach oder kein Signal vorhanden ist.
       
    • Vergewissern Sie sich, dass auf dem Smartphone die neuesten Softwareversionen ausgeführt werden.
      Klicken Sie hier, um nach Software-Updates für Ihr Xperia Smartphone zu suchen.
       
    • Überprüfen Sie die folgenden Routereinstellungen mit einem Computer. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie die Einstellungen ändern können, lesen Sie die Bedienungsanleitung des Routers oder wenden Sie sich an den Routerhersteller.
       
    • Starten Sie den Router neu. Ziehen Sie den Stecker heraus und stecken Sie ihn eine Minute später wieder ein. Dadurch wird Ihr Router zurückgesetzt (keine Sorge, es gehen keine Daten verloren).
      Prüfen Sie außerdem, ob Ihr Router WLAN-zertifiziert ist. Ihr Gerät ist WLAN-zertifiziert. Wenn der Router diese Zertifizierung nicht hat, kommunizieren die Geräte unter Umständen nicht richtig miteinander.

    So prüfen Sie, ob Ihr Router WLAN-zertifiziert ist

    Suchen Sie auf der Produktverpackung oder in der Produktdokumentation nach dem Wi-Fi CERTIFIED-Logo bzw. -Schriftzug oder durchsuchen Sie die Wi-Fi CERTIFIED-Produktdatenbank auf der Wi-Fi Alliance Website.

    • Überprüfen Sie die folgenden Routereinstellungen mit einem Computer. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie die Einstellungen ändern können, lesen Sie die Bedienungsanleitung des Routers oder wenden Sie sich an den Routerhersteller.

    Router-Einstellungen

    • Netzwerkmodus/-geschwindigkeit: Wechseln Sie in den automatischen oder gemischten Modus anstelle von b, g oder n.
    • SSID und Kennwort: Stellen Sie sicher, dass keine Sonderzeichen oder Zeichen vorhanden sind, die nicht zum Standard-ASCII-Zeichensatz gehören.
    • DHCP: Stellen Sie sicher, dass es eingeschaltet ist. Sie können auch versuchen, eine statische IP-Adresse festzulegen, wenn Sie Probleme beim Zugriff auf das Internet über Ihre WLAN-Verbindung haben.
    • MAC-Filter: Vergewissern Sie sich, dass er aktiviert ist. Legen Sie Ihr Gerät als zulässig fest.
    • Kanal: Verwenden Sie einen anderen Kanal, vorzugsweise 11 oder niedriger.

    Fügen Sie die MAC-Adresse Ihres Geräts zur MAC-Filtertabelle des WLAN-Routers hinzu. Bei einigen Routern ist die Eingabe Ihrer MAC-Adresse erforderlich.
    Anweisungen zum Hinzufügen von MAC-Adressen zur MAC-Filtertabelle des Routers finden Sie im Benutzerhandbuch des Routers. Sie können sich auch an den Hersteller des Routers wenden.

    So prüfen Sie die MAC-Adresse Ihres Geräts

    • Tippen Sie auf Einstellungen → Netz und Internet → WLAN.
    • Tippen Sie auf Wi‑Fi preferences (WLAN-Einstellungen) →Advanced (Erweitert). Die MAC-Adresse wird in der Liste angezeigt.

     

    • Setzen Sie alles auf die Werkseinstellungen zurück. Dies ist manchmal die beste Lösung, wenn Ihr Gerät nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Beachten Sie jedoch, dass dadurch alle persönlichen Inhalte gelöscht werden, die im internen Speicher Ihres Geräts gespeichert sind. Stellen Sie sicher, dass Sie die Daten sichern, die Sie behalten möchten.

    So sichern Sie Ihre Daten mit einem Computer:

    • Entsperren Sie den Bildschirm des Geräts und schließen Sie es über ein USB-Kabel an den Computer an.
    • Wählen Sie auf dem Computer aus, welche Dateien gesichert werden sollen. Kopieren Sie die Dateien und fügen Sie sie an einem Speicherort auf dem PC ein oder ziehen Sie sie an diesen Ort.

    So sichern und synchronisieren Sie Apps, Telefoneinstellungen und die Anrufliste

    • Tippen Sie auf Einstellungen → System → Advanced (Erweitert) → Sicherung.
    • Tippen Sie auf den Schalter, um die Funktion zu aktivieren. Ihre App-Daten, Geräteeinstellungen und Anruflisten werden automatisch gesichert.  

    Sie können die Sicherung auch über das Einstellungsmenü in Google Drive aktivieren. Sie können Ihre App-Daten, Geräteeinstellungen und Anruflisten automatisch synchronisieren, indem Sie sich bei dem Google-Konto anmelden, das Sie zum Synchronisieren der Daten auf Ihrem alten Gerät verwendet haben. Wenn Sie Ihr neues Gerät zum ersten Mal einschalten, melden Sie sich während der Ausführung des Einrichtungsassistenten beim Google-Konto an.

    So setzen Sie das Gerät auf die Datenwerkseinstellungen zurück

    Um dauerhafte Schäden am Gerät zu vermeiden, sollten Sie das Verfahren zum Zurücksetzen auf die Datenwerkseinstellungen nicht unterbrechen.

    1. Sichern Sie alle wichtigen Daten, die im internen Speicher des Geräts gespeichert sind, auf einer Speicherkarte oder in einem anderen, nicht internen Speicher. Wenn verschlüsselte Dateien auf einer SD-Karte gespeichert sind, sollten Sie die Verschlüsselung entfernen, um sicherzustellen, dass Sie nach dem Zurücksetzen weiterhin auf die Dateien zugreifen können.
    2. Tippen Sie auf Einstellungen  System  Advanced (Erweitert) → Reset options (Rücksetzoptionen) 
    3. Tippen Sie auf Erase all data (factory reset) (Alle Daten löschen (Werkseinstellungen)) → Reset phone (Telefon zurücksetzen).
    4. Zeichnen Sie bei Bedarf Ihr Entsperrmuster oder geben Sie Ihr Kennwort oder Ihre PIN ein, um fortzufahren.
    5. Tippen Sie zur Bestätigung auf Erase everything (Alles löschen). 

    Ihr Gerät wird nicht auf eine frühere Softwareversion von Android zurückgesetzt, wenn Sie es auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.