Das Schöne im Leben festhalten

    Ihr Xperia™ Gerät ist mit der neuen Motion Eye™ Kamera ausgestattet. Eine Kamera, mit der Sie das Leben auf eine Art und Weise festhalten können, die kein anderes Smartphone ermöglicht. Sie basiert auf der Technologie und dem Know-how der spiegellosen α™ Vollformatkameras und der Cyber-shot™ Kompaktkameras von Sony, mit denen Sie jederzeit Fotos und Videos in klaren, lebendigen Details aufnehmen können – selbst bei extrem schlechten Lichtverhältnissen oder bei Gegenlicht.

    Die neue Motion Eye™ Kamera

    Ihre Motion Eye™ Kamera verfügt über eine beeindruckende Menge an Technologie, einschließlich des neuen Bildsensors Exmor RS™ für Mobilgeräte mit Stapelspeicher, des neu gestalteten und preisgekrönten G Objektivs von Sony und des neuen BIONZ™ Bildprozessors für Mobilgeräte. Kombinieren Sie all dies mit dem ultraschnellen Hybrid-Autofokus mit Vorhersagefunktion und neuen, größeren Pixeln, die mehr Details und Licht erfassen, und Sie erhalten eine Kamera, die jede Bewegung vorausahnt und Ihnen hilft, kostbare Momente besser und schneller als je zuvor einzufangen.

    So real wie nie zuvor

    Mit 4K HDR sehen Ihre Videos authentischer aus als je zuvor! Ganz gleich, ob Sie den Himmel in der Abenddämmerung filmen oder die atemberaubende Landschaft bei einer Reise in die Berge – mit 4K HDR-Videos erfassen Sie Ihre Welt mit Kontrasten, Details und Farben wie nie zuvor. Sie müssen nur auf dem Bildschirm auf HDR tippen und schon kann es losgehen. Zusammen mit einem 4K HDR-kompatiblen Display können Sie die Magie noch einmal erleben und Ihre Erlebnisse mit Ihren Liebsten teilen.

    Hervorragende kreative Kontrolle

    Der manuelle Modus ist ideal für Situationen, in denen Sie mehr kreative Kontrolle über das endgültige Bild haben möchten und die Zeit haben, alles richtig einzustellen. Aus diesem Grund ist manuell der bevorzugte Aufnahmemodus bei schwachem Licht oder bei Gegenlicht.

    Keinen Moment verpassen

    Manchmal passiert alles so schnell, dass Sie einfach nicht schnell genug reagieren können. Nicht einmal, wenn Sie die Kamera in der Hand haben. Keine Sorge! Die vorhersagende Aufnahmefunktion erkennt, ob sich ein Objekt bewegt, und beginnt dann automatisch mit dem Zwischenspeichern von Bildern, bevor Sie den Auslöser drücken. Das Ergebnis sind bis zu vier Bilder, die vor der Aufnahme des Fotos erfasst wurden.

    Super Slow ist super cool

    Mit der Motion Eye™ Kamera können Sie Videos in Super Slow Motion mit sage und schreibe 960 Bildern pro Sekunde in HD aufzeichnen. Sie können ein Super Slow Motion-Video als Gesamtaufnahme aufzeichnen oder einen Moment in Super Slow Motion aufnehmen, während Sie bereits ein Video mit normaler Geschwindigkeit aufzeichnen. Sie können ein Video auch mit normaler Geschwindigkeit aufnehmen und es anschließend bearbeiten, um Zeitlupeneffekte auf ausgewählte Teile anzuwenden. Sie sollten immer bei guten Lichtverhältnissen aufnehmen, um die beste Super Slow Motion-Qualität zu erhalten.

    Tipps und Tricks

    Im Folgenden finden Sie einige Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Xperia™ Kamera optimal nutzen und Ihr Können beim Fotografieren verbessern können.

    Mehr Fokus und weniger Unschärfe

    • Tippen Sie bei Nahaufnahmen oder Landschaftsfotos auf den Bildschirm, um den Fokus auf einen bestimmten Bereich oder einen bestimmten Fokusabstand einzustellen.
    • Stellen Sie sicher, dass das Objektiv sauber ist. Selbst kleinste Fingerabdrücke oder ein wenig Schmutz können die Qualität eines Fotos beeinträchtigen.
    • Wenn Sie Probleme mit verschwommenen Aufnahmen haben, überprüfen Sie, ob die Smartphone-Hülle den Blitz oder das Objektiv bedeckt.
    • Drücken Sie die Kamerataste, anstatt auf den Auslöser auf dem Bildschirm zu tippen. Dadurch wird die Stabilität des Geräts verbessert, bevor Sie ein Foto aufnehmen.
    • Verwenden Sie die Selbstauslöserfunktion, um zu vermeiden, dass die Kamera beim Fotografieren wackelt.
    • Versuchen Sie, ein Stativ zu verwenden, um eine optimale Bild- und Videostabilität zu erreichen.
    • Bewegen Sie Ihr Smartphone mit halb gedrückter Kamerataste und suchen Sie nach einer Stelle, an der das Bild scharf wird. Sobald der Fokus eingestellt ist, wird der kreisförmige Rahmen blau.

    Hohe Qualität bei schwierigen Lichtverhältnissen

    • Halten Sie die Kamera ruhig. Stellen Sie Ihr Smartphone auf eine stabile Oberfläche oder verwenden Sie ein Stativ und den Selbstauslöser.
    • Nehmen Sie im manuellen Modus auf und stellen Sie die ISO- oder Lichtempfindlichkeit zwischen 50 und 3.200 ein.
    • Nehmen Sie im manuellen Modus auf und ändern Sie die Einstellungen für Verschlusszeit (SS), Belichtungswert (EV) oder Weißabgleich (WB).
    • Nutzen Sie die verschiedenen Blitzeinstellungen, die in allen drei Aufnahmemodi verfügbar sind. Diese sind besonders hilfreich, wenn die Lichtverhältnisse schwierig sind oder Gegenlicht vorhanden ist.

    Lernen Sie Ihre Kamera kennen

    • Lernen Sie die wichtigsten Einstellungen und Modi kennen, bevor Sie sie anwenden, und lesen Sie das Benutzerhandbuch. Übung macht den Meister!
    • Aktivieren Sie die Kamera sofort, auch wenn der Gerätebildschirm gesperrt ist. Halten Sie einfach die Kamerataste gedrückt und schon kann es losgehen.
    • Wählen Sie eine Schnellstarteinstellung aus, damit die Kamera sofort ein Foto oder ein Video aufnimmt, wenn Sie die Funktion z. B. durch langes Drücken des Auslösers aktivieren.
    • Um Verwacklungen bei der Aufnahme von Videos zu reduzieren, vergewissern Sie sich, dass SteadyShot™ aktiviert ist und der Intelligent Active-Modus eingestellt ist.
    • Aktivieren Sie die Rasterlinien in den Kameraeinstellungen, damit Sie mit der „Drittelregel“ aufnehmen können. Wenn sich das Motiv nicht immer in der Mitte des Rahmens befindet, können Sie Ihre Fotos interessanter machen.
    • Aktualisieren Sie Ihre Smartphone-Software regelmäßig, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen für die Kamera zu erhalten.
    • Aktivieren Sie die Objektverfolgung. Wenn Sie ein Objekt auswählen, indem Sie es auf dem Bildschirm berühren, verfolgt die Kamera es für Sie.

    Mehr erfahren

    • Erfahren Sie, wie das Licht je nach Richtung und Farbe einer Szene Form und Tiefe verleiht. Diese Art von Licht tritt auf natürliche Weise unmittelbar vor Sonnenaufgang und Sonnenuntergang auf. Tageslicht durchs Fenster kann ebenfalls gut sein.
    • Seien Sie kreativ und probieren Sie verschiedene Blickwinkel aus. Sie werden staunen, wie sich Ihr Bild verändert, indem Sie sich einfach hinknien oder auf den Bauch legen. Aber bleiben Sie auf der sicheren Seite!
    • Wenn Sie Fotos von sich bewegenden Motiven machen, versuchen Sie nicht, dem Objekt zu folgen. Der Trick besteht darin, eine Position zu finden, an der das Motiv vor Ihnen vorbeikommen muss.
    • Wenn Sie nicht das gesamte Motiv, das Sie aufnehmen möchten, in ein Bild einpassen können, verwenden Sie die Kamera-App „Panorama“, um einen größeren Winkel zu erhalten.
    • Verwenden Sie die App „Kreativer Effekt“ in Ihrer Kamera, um Fotos vor der Aufnahme zu optimieren. Sie können z. B. Filter hinzufügen, Fotos verpixeln oder einen Spiegelungseffekt erstellen.
    • Nehmen Sie ein Foto auf, während Sie ein Video aufnehmen. Tippen Sie einfach auf den Auslöser auf dem Bildschirm, um das Foto aufzunehmen, während das Video gedreht wird.

    Gut zu wissen

    • Die Anzahl der Fotos und Videos, die Sie speichern können, hängt von der verwendeten Auflösung oder dem MP-Wert (Megapixel) und der Länge Ihrer Videos ab.
    • Videos und Fotos, die mit der höchsten Auflösung aufgenommen wurden, benötigen viel Platz im internen Speicher oder auf der Speicherkarte. Eine niedrigere Auflösung bietet normalerweise eine ausreichend gute Qualität für den täglichen Gebrauch.
    • Beachten Sie, dass Ihr Smartphone manchmal heiß wird, wenn Sie die Kamera über einen längeren Zeitraum verwenden. In einigen Fällen wird die Kamera-App möglicherweise vorübergehend abgeschaltet. Lassen Sie das Gerät abkühlen und starten Sie die App dann neu.

    Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel nicht produktspezifisch ist. Die beschriebenen Funktionen können daher je nach Gerät und/oder Softwareversion unterschiedlich sein.