Evolutionäre Kamera

    Ihr Xperia Mobilgerät ist mit der Technologie der spiegellosen α Vollformatkameras von Sony ausgestattet, mit der Sie Fotos und Videos stets in klaren, lebendigen Details aufnehmen können. Die neuen Apps und Funktionen, die auf den professionellen CineAlta-Kameras basieren, setzen neue Maßstäbe im Hinblick darauf, was eine Smartphone-Kamera leisten kann. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, worum es bei diesem Thema geht!

    Technologie-Kraftpaket

    In der kleinen Kamera Ihres Xperia Geräts steckt modernste Technologie. Das Herzstück des Systems ist der BIONZ X™ Bildprozessor für Mobilgeräte. Diese neueste Generation des BIONZ Bildprozessors verwandelt erfasste Daten blitzschnell in gestochen scharfe Bilder mit natürlicher Farbwiedergabe.

    Das neue Dreifach-Objektivsystem umfasst ein 16-mm-Superweitwinkelobjektiv, ein vielseitiges 26-mm-Objektiv und ein 2-faches 52-mm-Teleobjektiv, mit dem Sie in jeder Situation Fotos in professioneller Qualität aufnehmen können.

    Der Hauptsensor Exmor RS™ für Mobilgeräte verfügt über einen Dual-Pixel-PDAF (Phasenerkennungs-Autofokus), was bedeutet, dass jedes Pixel sowohl Entfernung als auch Licht erkennen kann. So wird eine ultraschnelle Fokussierung selbst bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglicht. Das helle F1.6-Objektiv und die RAW-Rauschunterdrückungsalgorithmen der α Kameras von Sony ermöglichen Fotos mit außergewöhnlich hoher Auflösung auch bei schwachem Licht.

    Im Auge des Betrachters

    Wenn Sie Profis fragen, was eine gelungene Porträtaufnahme ausmacht, wird die Antwort immer gleich ausfallen. Der Fokus sollte auf die Augen gerichtet werden. Einfacher gesagt als getan, oder? Nicht mehr! Dank der α Kameratechnologie von Sony verfügt Ihre Xperia Kamera nun über den revolutionären Autofokus mit Augenerkennung. Die Kamera erkennt das Auge sofort und verfolgt es. Wenn Sie also das grüne Quadrat um die Augen sehen, können Sie einfach loslegen! Ihr nächstes Porträtfoto wird sensationell aussehen.

    Im Hinblick auf die α Technologie bietet der Serienbildmodus mit 10 Bildern pro Sekunde jetzt auch automatische Belichtung und einen Autofokus. So können Sie kontinuierliche Aufnahmen von schnell beweglichen Objekten mit scharfem Fokus und korrekter Helligkeit machen.

    Eine weitere neue Funktion ist die lange Belichtungszeit im manuellen Modus. Mit einer maximalen Einstellung von 30 Sekunden können Sie kreativ werden und mit Lichtpfaden magische Aufnahmen erzielen. Viel Spaß beim Fotografieren und vergessen Sie nicht Ihr Stativ!

    Schwaches Licht? Keine Sorge!

    Wir ermöglichen großartige Fotos bei schwachem Licht, aber wie sieht es mit Videos aus? Keine Sorge, die Hybrid-Bildstabilisierung unterstützt Sie! Hybrid bedeutet, dass sowohl eine elektronische als auch eine optische Bildstabilisierung verwendet wird, sodass Sie unglaubliche, verwacklungsfreie Videos aufnehmen können. Dies wird besonders bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich, da Videos bei weniger Licht eher unscharf werden. Aktivieren Sie einfach die Videostabilisierung – und schon kann es losgehen. Videos von Ihren nächtlichen Streifzügen werden fantastisch aussehen!

    Flexible Objektivwahl

    Diejenigen unter Ihnen, die eine Kamera mit Wechselobjektiv besitzen, wissen wahrscheinlich, wie es läuft. Sie tauschen Objektive in verschiedenen Situationen aus, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Das ist die Idee hinter dem neuen Dreifach-Objektivsystem der Xperia Kamera. Auf dem Kamerabildschirm sehen Sie ein Symbol mit x1, x2 oder W. Das Symbol x1 bedeutet, dass Sie das 26-mm-Objektiv mit Festbrennweite verwenden. Dies ist das vielseitigste der drei Objektive und wird Ihr bevorzugtes Objektiv sein. Als Nächstes sehen Sie das x2- oder 52-mm-Teleobjektiv für Nahaufnahmen und Porträts. Das W steht für das 16-mm-Superweitwinkel-Objektiv und ist für tolle Landschaftsaufnahmen oder große Familienfotos geeignet.

    • image01
    • image02
    • image03

    Cinema Pro

    In der Welt der professionellen Kinoproduktion sind die CineAlta-Kameras von Sony eine Legende. Diese Kameras werden von professionellen Filmemachern auf der ganzen Welt ausgewählt und für die Filmproduktion von Blockbustern verwendet. Mit der Cinema Pro App können Sie das Filmerlebnis der Profis selbst erleben. Unter der Aufsicht des professionellen Kamerateams von Sony wurden die Farben, manuellen Einstellungen und die Benutzeroberfläche der CineAlta Venice Kamera an Cinema Pro angepasst. Sie können für jeden „Schnitt“ alles manuell einstellen, von der Verschlusszeit bis zum Objektivtyp. Wenn Sie also Ihre eigenen Filme drehen oder Videos in Spitzenqualität erstellen möchten, um Ihre Follower auf SNS zu beeindrucken, ist ein Xperia Gerät mit Cinema Pro möglicherweise die einzige Ausrüstung, die Sie brauchen.

    Tipps und Tricks

    Im Folgenden finden Sie einige Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Xperia Kamera optimal nutzen und Ihre fotografischen Fähigkeiten verbessern können.

    Mehr Fokus und weniger Unschärfe

    • Tippen Sie bei Nahaufnahmen oder Landschaftsfotos auf den Bildschirm, um den Fokus auf einen bestimmten Bereich oder einen bestimmten Fokusabstand einzustellen.
    • Drücken Sie die Kamerataste, anstatt auf den Auslöser auf dem Bildschirm zu tippen. Dadurch wird die Stabilität des Geräts verbessert, bevor Sie ein Foto aufnehmen.
    • Verwenden Sie die Selbstauslöserfunktion, um zu vermeiden, dass die Kamera beim Fotografieren wackelt.
    • Versuchen Sie, ein Stativ zu verwenden, um eine optimale Bild- und Videostabilität zu erreichen.

    Hohe Qualität bei schwierigen Lichtverhältnissen

    • Halten Sie die Kamera ruhig. Stellen Sie Ihr Smartphone auf eine stabile Oberfläche oder verwenden Sie ein Stativ und den Selbstauslöser.
    • Nehmen Sie im manuellen Modus auf und stellen Sie die ISO- oder Lichtempfindlichkeit zwischen 64 und 3.200 ein.
    • Nehmen Sie im manuellen Modus auf und ändern Sie die Einstellungen für Verschlusszeit (SS), Belichtungswert (EV) oder Weißabgleich (WB).
    • Nutzen Sie die verschiedenen Blitzeinstellungen. Diese sind besonders hilfreich, wenn die Lichtverhältnisse schwierig sind oder Gegenlicht vorhanden ist.

    Lernen Sie Ihre Kamera kennen

    • Lernen Sie die wichtigsten Einstellungen und Modi kennen, bevor Sie sie anwenden, und lesen Sie das Benutzerhandbuch. Übung macht den Meister!
    • Aktivieren Sie die Kamera sofort, auch wenn der Gerätebildschirm gesperrt ist. Halten Sie einfach die Kamerataste gedrückt und schon kann es losgehen.
    • Wenn der intelligente Kamerastart aktiviert ist, wird die Kamera aktiviert, indem Sie Ihr Telefon anheben und die Kamera in die Querformatposition bringen.
    • Wählen Sie den intelligenten Kamerastart oder die Starteinstellung per Kamerataste aus, damit die Kamera sofort ein Foto aufnimmt, wenn Sie sie starten, z. B. durch langes Drücken der Kamerataste.
    • Aktivieren Sie die Rasterlinien in den Kameraeinstellungen, damit Sie mit der „Drittelregel“ aufnehmen können. Wenn sich das Motiv nicht immer in der Mitte des Rahmens befindet, können Sie Ihre Fotos interessanter machen.
    • Aktivieren Sie die Objektverfolgung. Wenn Sie ein Objekt auswählen, indem Sie es auf dem Bildschirm berühren, verfolgt die Kamera es für Sie.
    • Um Verwacklungen bei der Aufnahme von Videos zu reduzieren, muss die Videostabilisierung aktiviert sein.
    • Aktualisieren Sie Ihre Smartphone-Software regelmäßig, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen für die Kamera zu erhalten.

    Mehr erfahren

    • Verwenden Sie die App „Kreativer Effekt“ in Ihrer Kamera, um Fotos vor der Aufnahme zu optimieren. Sie können z. B. Filter hinzufügen, Fotos verpixeln oder einen Spiegelungseffekt erstellen.
    • Seien Sie kreativ und probieren Sie verschiedene Blickwinkel aus. Sie werden staunen, wie sich Ihr Bild verändert, indem Sie sich einfach hinknien oder auf den Bauch legen. Aber bleiben Sie auf der sicheren Seite!
    • Nehmen Sie ein Foto auf, während Sie ein Video aufnehmen. Tippen Sie einfach auf den Auslöser auf dem Bildschirm, um das Foto aufzunehmen, während das Video gedreht wird.
    • Erfahren Sie, wie das Licht je nach Richtung und Farbe einer Szene Form und Tiefe verleiht. Diese Art von Licht tritt auf natürliche Weise unmittelbar vor Sonnenaufgang und Sonnenuntergang auf. Tageslicht durchs Fenster kann ebenfalls gut sein.
    • Wenn Sie Fotos von sich bewegenden Motiven machen, versuchen Sie nicht, dem Objekt zu folgen. Der Trick besteht darin, eine Position zu finden, an der das Motiv vor Ihnen vorbeikommen muss.
    • Wenn Sie nicht das gesamte Motiv, das Sie aufnehmen möchten, in ein Bild einpassen können, verwenden Sie die Kamera-App „Panorama“, um einen größeren Winkel zu erhalten.

    Gut zu wissen

    • Die Anzahl der Fotos und Videos, die Sie speichern können, hängt von der verwendeten Auflösung oder dem MP-Wert (Megapixel) und der Länge Ihrer Videos ab.
    • Videos und Fotos, die mit der höchsten Auflösung aufgenommen wurden, benötigen viel Platz im internen Speicher oder auf der Speicherkarte. Eine niedrigere Auflösung bietet normalerweise eine ausreichend gute Qualität für den täglichen Gebrauch.
    • Beachten Sie, dass Ihr Smartphone manchmal heiß wird, wenn Sie die Kamera über einen längeren Zeitraum verwenden. In einigen Fällen wird die Kamera-App möglicherweise vorübergehend abgeschaltet. Lassen Sie das Gerät abkühlen und starten Sie die App dann neu.

    Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel nicht produktspezifisch ist. Die beschriebenen Funktionen können daher je nach Gerät und/oder Softwareversion unterschiedlich sein.