Artikel-ID : 00187828 / Zuletzt geändert : 30/01/2018

DVB-T2 HD-Rollout: Erweiterungsphase 2 - 27. Oktober 2017

Relevante Produkte und Kategorien für diesen Artikel

Am 8. November 2017 wird DVB-T2 HD in Dresden, Freiburg, Kassel und Koblenz* ausgerollt. Weitere 40 terrestrische Fernsehprogramme werden in HD sowie 22 Pay-TV-Kanäle per Antenne verfügbar sein.

Darüber hinaus werden Senderorte wie Cuxhaven (Stadt), Göttingen (Espol), Heringsdorf, Hoher Meissner, Löbau, Pfaffenberg, Rhön, Stralsund (Garz), Wolfsburg und Würzburg auf DVB-T2 HD umgestellt.

Wenn der Service weiter ausgebaut wird, wird auch das Angebot an terrestrischen und Pay-TV-Sender über Antenne erweitert. Diese Regionen sind Osnabrück, Erfurt, Kaiserslautern, Augsburg, Trier Heilbronn Ulm und Chemnitz. Es werden in etwa 17 öffentliche Kanäle zugänglich sein. Die Ausbaustufe in dieser Region wird bis Mitte 2019 fortgesetzt.

Eine detaillierte Übersicht finden Sie auf der Karte.

Regionen

Welche Auswirkungen hat dies auf mich?

Wenn Sie bestimmte digitale terrestrische Sender weiterhin sehen möchten, müssen Sie Ihren Fernseher neu einstellen oder den Tunermodus zu 4K ändern. Modellspezifische Informationen zu den Einstellungsänderungen finden Sie hier .

HINWEISE:

  • Die Karte ist eine visuelle Darstellung des voraussichtlichen Empfangs. Eine detaillierte Erläuterung zu den erforderlichen Antennen in Ihrem Postleitzahlenbereich finden Sie auf der DVB-T2 HD Website.
  • Aufgrund lokaler oder topografischer Bedingungen kann es sein, dass DVB-T2 HD Signale in den markierten Regionen nicht oder nur dann empfangen werden können, wenn das Signal der Antenne überprüft wurde. Wenn Sie Unterstützung bei der Einrichtung der Antenne brauchen, setzen Sie sich mit Ihrem Netzwerkbetreiber in Verbindung, um mit einem qualifizierten Techniker zu sprechen (Prognose: Media Broadcast GmbH, August 2017)
  • *DVB-T-Übertragungen werden nach dem 8. November 2017 eingestellt