Artikel-ID : 00113724 / Zuletzt geändert : 12/07/2018

Häufig gestellte Fragen zur Funktion Motionflow auf meinem Fernseher

Relevante Produkte und Kategorien für diesen Artikel

Was ist Motionflow?
Welche Techniken verwendet Motionflow?
In welchem Bezug stehen Motionflow und Bildwiederholrate?
Ist Motionflow bei anderen TV-Szenen aktiv?
Wie ändere ich die Motionflow-Einstellungen?
Ist der LED Motion Mode dasselbe wie Motionflow?
Was ist der Modus "True Cinema" im "Motionflow" -Menü?
Was ist der Unterschied zwischen dem Modus "True Cinema" in "Motionflow" und der Einstellung "Auto" in "Cinema Drive"?
Warum entsteht ein Rauschen um die Untertitel, wenn sich der Hintergrund bewegt?
Was ist der Zweck des "Impulse" Modus im "Motionflow" -Menü?
Warum ist das Bild bei schnell bewegten Objekten (z. B. Sport) oder bei einem bewegten Textbanner verschwommen?
 Motionflow-Logo


Was ist Motionflow?

Das menschliche Auge nimmt die geringfügigen Positionsunterschiede zwischen den einzelnen Bildern als Ruckeln wahr.

Dieser Judder-Effekt ist besonders bemerkbar bei sich schnell bewegenden Objekten, da der Unterschied der Bildlage zwischen den einzelnen Bildern sehr groß ist. Durch die Erhöhung der Anzahl der angezeigten Bilder pro Sekunde produziert der Fernseher ein gleichmäßigeres, natürlicheres Bild.

Motionflow kombiniert die unkomprimierte Bildschirmfrequenz mit anderen Techniken, dadurch werden die Bilder gleichmäßiger und natürlicher.

 

Welche Techniken verwendet Motionflow?

Motionflow verwendet folgende Techniken:

  • Frame Insertion, hierbei werden neue bewegungskompensierte Bilder erstellt, die zwischen den Originalbildern eingefügt werden
  • LED Backlight control zur Steuerung der Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms, dadurch werden die Bilder schärfer
  • Image Blur Reduction zur Kompensation ruckeliger Bilder - reinigt das Motiv, so dass es klarer erscheint

 

In welchem Bezug stehen Motionflow und Bildwiederholrate?

Die unkomprimierte Bildschirmfrequenz, auch Bildwiederholrate genannt, bezieht sich auf die Anzahl der Bilder, die ein Bildschirm innerhalb einer Sekunde (Hz) anzeigen kann. Motionflow kombiniert die unkomprimierte Bildschirmfrequenz mit anderen Techniken, dadurch wirken die Bilder gleichmäßiger und natürlicher.

 

Ist Motionflow bei anderen TV-Szenen aktiv?

Die Motionflow -Aktivität hängt ab vom gewählten Szenenwahlmodus und von der EingabeDie Motionflow -Einstellungen können über fast alle Eingabetypen verändert werden, jedoch nur bei Fernsehermodellen, auf denen das Motionflow -Menü zur Verfügung steht.

HINWEIS: 2014 BRAVIA-Modelle der Bildschirmgrößen 32” – 48” verfügen nicht über das Motionflow Einstellungsmenü. Bei diesen Modellen ist Motionflow immer aktiv.


Wie ändere ich die Motionflow-Einstellungen?

Motionflow -Einstellungen können bei Modellen mit dem Motionflow -Menü verändert werden . Dazu auf die Taste Home der Fernbedienung drücken, dann auf Einstellungen > Anzeige > Bild > Motionflow.

HINWEIS: 2014 BRAVIA-Modelle der Bildschirmgrößen 32” – 48” verfügen nicht über das Motionflow Einstellungsmenü. Bei diesen Modellen ist Motionflow immer aktiv.


Ist der LED Motion Mode dasselbe wie Motionflow?

Nein, es handelt sich um zwei unterschiedliche Funktionen. LED Motion Mode verbessert die Bewegungsklarheit nur durch Backlight-Blinking. Wenn der Hintergrund blinkt, wird die Helligkeit verringert und der LED Motion Mode wird aktiviert, auf dem Bildschirm ist ein leichtes Flimmern zu sehen.

 

Was bedeutet der Modus "True Cinema" im "Motionflow" -Menü?

True Cinema ist ein Motionflow -Modus, durch den die ursprüngliche Filmbewegung bei Fernsehsendungen wiederhergestellt wird.

HINWEIS: Diese Funktion ist nur auf BRAVIA-Modellen mit Motionflow-Menü verfügbar.

 

Was ist der Unterschied zwischen dem "Modus" True Cinema in "Motionflow" und der Einstellung "Auto" in "Cinema Drive"?

Beide Betriebsarten wurden entwickelt, um das ursprüngliche Filmbild von Übertragungen wiederherzustellen. Der Modus True Cinema beeinflusst den Bewegungsfluss der Bilder, während die Auto -Einstellung in Cinema Drive die Bildqualität durch eine Reduzierung der Bildverzerrung verbessert.

HINWEIS: Diese Funktionen sind nur auf BRAVIA-Modellen mit Motionflow-Menü verfügbar.



Warum entsteht ein Rauschen um die Untertitel, wenn sich der Hintergrund bewegt?

Dieses Phänomen kann durch Motionflowverursacht werden. Versuchen Sie das Problem zu lösen, indem Sie Motionflow deaktivieren, dazu drücken Sie auf Home auf der Fernbedienung und wählen dann Einstellungen > Anzeige > Bild > Motionflow > Aus.

HINWEIS: Das ist nur möglich bei BRAVIA-Modellen mit dem Motionflow-Menü.



Was ist der Zweck des Modus "Impulse" im "Motionflow" -Menü?

Der Impulse -Modus verbessert die Bildschärfe bei komplexen Inhalten wie zum Beispiel bei Sportprogrammen. Beim Abspielen von Filmen reproduziert der Impulse -Modus den Projektionseffekt, den man aus dem Kino kennt.

HINWEIS: Diese Funktion ist nur auf BRAVIA-Modellen mit Motionflow-Menü verfügbar.



Motionflow Impulse




Warum ist das Bild bei schnell bewegten Objekten (z. B. Sport) oder bei einem bewegten Textbanner verschwommen?

Dieses Phänomen wird verursacht durch die LCD Technologie (langsame Ansprechzeit des Flüssigkristalls) - der Fernseher ist nicht defekt.

Der Effekt ist bei niedrigen Temperaturen stärker bemerkbar. Motionflow reduziert diesen Effekt bei sich schnell bewegenden Objekten. Sie können die verschiedenen Motionflow -Modi testen, dazu drücken Sie auf Home auf der Fernbedienung und wählen Einstellungen > Anzeige > Bild > Motionflow > und Motionflow Effekt.

HINWEIS: Das ist nur möglich bei BRAVIA-Modellen mit dem Motionflow-Menü.