Zum Inhalt springen

Fünf Sehenswürdigkeiten in London

Die besten Attraktionen für Musikfans, um die Musikgeschichte Londons zu erkunden

Foto von: Colin Mutchler 

In London sind Momente der Musikgeschichte zum Greifen nah. Die Stadt ist die Geburtsstätte vieler der ganz Großen im Musikgeschäft wie die Beatles, The Kinks, Coldplay und Adele, die hier Starstatus erlangt haben. Von einem Club, in dem berühmte klassische Rocker wie die Rolling Stones und The Who ihre Musikkarriere begannen, bis hin zu einer Straße, in der die Landung des legendären Künstlernamens Ziggy Stardust aus dem All stattfand – viele der kultigsten Momente in der Musikgeschichte haben sich irgendwo in den Straßen von London abgespielt, die mittlerweile zu Londons Sehenswürdigkeiten für Musikfans geworden sind. Planen Sie diese Musikattraktionen in London in Ihre Sightseeing-Tour ein, und Sie werden die Stadt mit einer Melodie im Ohr verlassen, die von der ganzen Musikgeschichte erzählt, die Sie erlebt haben.

Marquee Club

Foto von: Kiwi

In diesem einst berühmten Musik-Club im West End begannen die Karrieren vieler berühmter Rockstars. Bevor die Rolling Stones, Fleetwood Mac und The Who Stadien füllten und international bekannt wurden, spielten Sie in dieser kleinen Live-Musik-Bar vor dichtgedrängtem Publikum.

Der Club wurde 1958 eröffnet und zog später an seinen bekannten Standort in der Wardour Street um. Mit diesem Umzug begann seine erfolgreiche Geschichte mit Rock 'n' Roll-Bands auf der kleinen Bühne. Von den 1960ern bis zur Schließung 1980 traten hier klassische Rock-Acts wie Led Zeppelin, Pink Floyd, The Police und The Cure auf. 

23 Heddon St

Foto von: Graham C99

Diese kleine Sackgasse hat mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick deutlich wird. In dieser Straße in London enthüllte David Bowie sein Alter Ego Ziggy Stardust, ein Rockstar mit Verbindungen zu außerirdischen Lebensformen. Ziggy Stardust ist auf dem Cover von Bowies fünften Studioalbum „The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spider from Mars“ zu sehen – und im Hintergrund 23 Heddon Street.

Eine Gedenktafel markiert die Stelle, an der der Rockstar landete, und Fans haben den Bereich anlässlich seines Todes in einen behelfsmäßigen Schrein voller Andenken verwandelt. Wenn Sie die Heddon Street entlanggehen, sollten Sie die High-Resolution Audio-Version des Albums hören, das so viele Menschen berührt hat, und der Musiklegende auf Ihre eigene Art Anerkennung zollen. 

Abbey Road

Foto von: Gary Denham 

Fans der Beatles werden diesen berühmten Zebrastreifen in Westminster, London, bestimmt wiedererkennen. 1969 veröffentlichten die Beatles ihr elftes und letztes Studioalbum „Abbey Road“ dessen Namensgeberin eine belebte Londoner Straße ist. Die Verbindung dieser bekannten Straße zur Musik rührt außerdem von den Abbey Road Studios von EMI her, die sich am südöstlichen Ende der kilometerlangen Straße befindet.

Touristen kommen in Scharen, um ihre eigenen Version der Fab Four nachzuempfinden, während sie die Straße entlanggehen. Und Sie können das auch. Intensivieren Sie Ihren Besuch in der Abbey Road mit einem tragbaren Musikplayer wie dem High Resolution WALKMAN® der NW-A20 Serie und Ihren Liebling-Beatles-Songs. Überqueren Sie die Straße, und lassen Sie sich von der Musik mit der Beatlemania anstecken. 

Honest Jon’s Records

Foto von: David Hilowitz 

Seit 1974 gilt Honest Jon’s Records als einer der bekanntesten Independent-Plattenläden von London. Der Laden führt Musik auf Schallplatte und CD in mehreren Genres, ist aber spezialisiert auf Reggae, Jazz und Soul. Das Unternehmen betreibt auch einen Online-Shop und beaufsichtigt die Veröffentlichung einer Reihe von Kompilationen früherer Musikaufzeichnungen aus der ganzen Welt.

Nehmen Sie bei Ihrem Aufenthalt in London einige Schallplatten als Souvenir für sich, Ihre Freunde und die Familie mit, und genießen Sie sie mit dem warmen und angenehmen Klang des Plattenspielers PS-HX500. Sie können den Plattenspieler auch über USB an Ihren Computer anschließen, um Ihre Lieblingsplatten in High-Resolution Audio-Dateien umzuwandeln und die Magie von London nach Ihrer Reise überallhin mitzunehmen.

100 Club

Foto von: Matt Brown 

Machen Sie eine Zeitreise, und besuchen Sie den 100 Club, den ältesten Independent-Musik-Club der Welt. Der Club wurde in den 1940er Jahren als Jazz-Club eröffnet, wechselte einige Male das Genre und legte im Laufe der Zeit den Grundstein für einige der bemerkenswertesten Künstler im Musikgeschäft. BB King, die Sex Pistols, Mick Jagger und The Clash, Sie alle traten hier auf und verhalfen dem Club zu seinem legendären Ruf. Heute sind im Club nach wie vor international bekannte Künstler zu Gast, und es haben eine Reihe von geheimen Shows im kleinen Rahmen von Bands wie Queen of the Stone Age und den Rolling Stones stattgefunden.

Verkürzen Sie sich die Wartezeit vor dem Konzert Ihrer Lieblingsband mit High Resolution Audio-Versionen der Songs von großartigen Acts, die hier gespielt haben, z. B. The Kinks und Kings of Leon. 

Entdecken Sie die nächste Sehenswürdigkeit für Musikfans in London

Lassen Sie sich auf Ihrer Erkundungstour zu den Musikattraktionen, die die Musikgeschichte Londons geprägt haben, von Klassikern und aktuellen Songs leiten. Und mit einer Playlist mit Bands wie The Clash, Queen oder Blur im Ohr, die Sie über kabellose h.ear in Kopfhörer in High-Resolution Audio-Qualität genießen, entdecken Sie vielleicht Ihren ganz eigenen kultigen Musik-Hotspot in London. 

Neue Artikel zu den Themen Musik und Leben

Musik und Leben: Trends und Neuigkeiten für Musikliebhaber und Klangbegeisterte.