Größe und Gewicht

Abmessungen (BxHxT)
Die vollständigen technischen Daten werden in Kürze erhältlich sein.

Ausstattung

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Der Inbegriff von Hörgenuss im Nahfeld

Das sorgfältig entwickelte SA-Z1 lässt sich problemlos auf Ihrem Schreibtisch platzieren und bietet Ihnen ein einzigartiges Hörvergnügen – unabhängig davon, welche Musik Sie hören. Spielen Sie Musik von Ihrem Laptop oder PC ab, schließen Sie Ihren Walkman oder Ihr Xperia an oder verwenden Sie das System mit einem digitalen Musik-Player.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Die Ingenieurskunst von Sony verpackt in präzisionsgefertigten Hochleistungslautsprechern

Das SA-Z1 vereint die einzigartige Audioexpertise von Sony mit noch nie dagewesenen maßgeschneiderten Bauteilen und Audiotechnologien, die neue Maßstäbe setzen. Durch die Kombination aus Akustik-, Elektronik- und Signalverarbeitungstechnologie lässt sich mit dem SA-Z1 Musik mit herausragender Präsenz und Kohärenz wiedergeben.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Kohärente Impulsreaktion

Gut konzipierte Mehrwegelautsprecher bieten einen flachen, großflächigen Frequenzgang, doch die Entkopplung der Impulsreaktion kann den Klang beeinträchtigen. Umgekehrt bieten Geräte mit einer Treibereinheit eine hervorragende Impulsreaktion, allerdings mit Abstrichen beim Frequenzgang. Die Kombination aus digitaler Verarbeitung und koaxialer Anordnung des SA-Z1 stellt beides sicher: realistische Klänge durch eine präzise Impulsreaktion und eine breite Klang- und Frequenzwiedergabe. [1. Eingangssignal (Impuls) 2. Richtige Wellenform 3. Falsche Wellenform]

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Zeitliche Kohärenz

Das Mehrverstärkersystem und das einzigartige FPGA (Field Programmable Gate Array) des SA-Z1 synchronisieren die Schallwellen zwischen den Treibereinheiten. Durch die präzise ausgerichteten Schallwellen und den breiten Frequenzgang kann die Wucht eines Orchesters ebenso wiedergegeben werden wie der zarte Klang eines Solos.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Anordnung der Koaxialtreiber

Das SA-Z1 besteht aus aufeinander abgestimmten Koaxiallautsprechern, um einen Hörgenuss im Nahfeld in Referenzqualität zu bieten. In Kombination mit dem FPGA, das für zeitliche Kohärenz sorgt, eignet sich dieses Design ideal für die akustische Zentrierung innerhalb des gesamten Frequenzbereichs. So entsteht eine Phasenkohärenz, die für die klare Stereodarstellung unerlässlich ist.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

„Tsuzumi“-Anordnung der horizontal gegeneinander ausgerichteten Woofer

Zwei Woofer werden nach dem Vorbild der traditionellen japanischen „Tsuzumi“-Trommel Rückseite an Rückseite platziert. Durch diese Anordnung werden unerwünschte Vibrationen erheblich reduziert, denn die Vibrationen des einen Woofers gleichen die Vibrationen des anderen aus. Durch diese drastische Reduktion der Gehäuseresonanz produziert das SA-Z1 eine optimale Auflösung und ein präzises Klangbild.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Bassverstärkungskanal

Das einzigartige „Tsuzumi“-Design sorgt außerdem für eine großflächige Klangverteilung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lautsprechern können Bässe hier durch den Bassverstärkungskanal an der Rückseite sowohl zur Seite als auch nach vorn entweichen – genauso wie bei Klangquellen in der Natur. Auf diese Weise entsteht ein natürliches, realistisches Klangfeld mit ebenmäßigen Tiefen und Höhen.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Innovative Luftsteuerung hinter dem Woofer

Für das SA-Z1 haben wir unseren Woofer von Grund auf neu konzipiert. Große Öffnungsschlitze hinter der Membran beugen Turbulenzen vor, die Lüftungsgeräusche verursachen und die lineare Bewegung der Membran behindern. Durch die neue luftdurchlässige Magnetanordnung treten weniger Turbulenzen um die Schwingspule herum auf. Diese Strukturen reduzieren Verzerrungen und sorgen für eine authentische Linearität, was einen klaren Sound und eine kurze Reaktionszeit ermöglicht.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Mehr Linearität und Reinheit

Der Woofer überzeugt durch optimale Linearität mit sehr geringer Verzerrungstendenz. Das Zink-Druckgussgehäuse hält das Antriebssystem an Ort und Stelle, sodass die durch die Kolbenbewegung entstehenden Vibrationen reduziert werden. Leistungsstarke Neodym-Magneten halten die Linearität aufrecht und die Kupfermanschette reduziert Verzerrungen.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

I-ARRAY™ Hochtonlautsprecher für großflächigere Frequenz- und Off-Axis-Reaktion

Die beliebten hochauflösenden I-ARRAY™ Hochtonlautsprecher von Sony kombinieren einen Haupthochtonlautsprecher mit zwei kleineren zusätzlichen Hochtonlautsprechern und garantieren so eine beeindruckende Frequenzerweiterung und großflächigere Richtwirkung. Der große symmetrische Haupthochtonkegel stellt eine höchst authentische Hochfrequenzatmosphäre her, während die kleineren zusätzlichen Hochtonlautsprecher die Off-Axis-Reaktion erweitern. So entstehen harmonische, hochfrequente Oberschwingungen von bis zu 100 kHz, die für akustische Authentizität sorgen, die nur mit High-Resolution Audio herzustellen ist.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Neuer Balanced Kalottenhochtöner

Die ausbalancierte Kalotte unterdrückt den Aufteilungsmodus, der den Hochfrequenzgang stört. Daher ist die Wiedergabe von 100 kHz möglich und das Potenzial von High-Resolution Audio lässt sich voll ausschöpfen. Die Schwingspule vibriert an der Stelle, an der sich das Gewicht der Membran und die Luftlast ausgleichen. Deswegen wird diese Struktur auch als „ausbalanciert“ bezeichnet.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Mit Titan versetzte Membran

Die Oberfläche der Kalotte des Hochtonlautsprechers ist mit einem mit Titan versetzten Material beschichtet. Durch das leichte Gewicht und die gleichzeitig vorhandene Steifigkeit ist ein schneller Tonanstieg möglich. Der hohe interne Verlust sorgt für eine geringere Resonanz und erzeugt eine eng definierte, flüchtige Reaktion, selbst bei hohen Frequenzen. So entsteht natürlicher Sound – auch bei bis zu 100 kHz.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Aluminiumgehäuse

Das Gehäuse des SA-Z1 besteht aus zwei verschiedenen Aluminiumlegierungen, die durch Gehäuseresonanz verursachte Klangverzerrungen effektiv minimieren.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

FBW-Gehäuse

Für das SA-Z1 haben wir unser bewährtes Rahmen- und Trägergehäuse überarbeitet: Eine neue Wandstruktur, die aus einem Vollaluminiumblock besteht, isoliert die Leiterplatte von der Vibration des Lautsprechers. Dadurch wird die strukturelle Resonanz reduziert, sodass klarer, unverfälschter Sound mit höchster Audioauthentizität wiedergegeben werden kann.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Brückenarmstruktur

Eine präzisionsgefertigte Brückenkonstruktion entkoppelt das Lautsprechergehäuse vom Verstärker und dem digitalen Verarbeitungsschaltkreis. Die Isolationsverbindungen aus Vollaluminium erhalten die Klangreinheit für eine außergewöhnlich markante und kohärente Wiedergabe.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Gehäuse aus Kompositkonstruktion

Das Gehäuse des SA-Z1 besteht aus sechs dicken Aluminiumplatten. Ein aus einem Teil bestehendes Gehäuse ist zwar robust, hält jedoch Resonanzen lange aufrecht. Die sechs Platten werden mithilfe einer Technik miteinander verbunden, die auf traditionellen japanischen Konstruktionsmethoden basiert. So unterdrückt das SA-Z1 unerwünschte vernehmbare Resonanzen auf effektive Weise.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

D.A.-Hybrid-Verstärkerschaltung

Unser Original, der S-Master Digitalverstärker, galt durch sein feedbackfreies Design und seinen reinen digitalen Sound als Revolution. Der D.A.-Hybridverstärker geht nun noch einen Schritt weiter: Er sorgt mit einem Feedforward-Analogverstärker, der digitale Schaltfehler korrigiert, für noch mehr Präzision. Die Einführung des Galliumnitrid-Bauteils (GaN) eröffnet neue Welten im Bereich der digitalen Verstärkung.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Reduzieren von Verzerrungen

Der S-Master HX verstärkt das Musiksignal digital, ohne dass es dabei zu Übertragungsverlusten kommt. So entsteht eine ultimative Klangwiedergabe. In der finalen Verstärkungsphase kommt der Halbleiter jedoch an seine physikalischen Grenzen: Aufgrund der Amplitude entstehen Verzerrungen. Um Leistung und Präzision zu liefern, kombiniert der D/A-Hybridverstärker ein neues ultraschnelles GaN-Bauteil mit analoger Verstärkungstechnik zur Fehlerkorrektur.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Galliumnitrid

Normalerweise werden für die Digitalverstärkerschaltung MOSFET-Transistoren eingesetzt, die aufgrund der geringen Schaltgeschwindigkeit allerdings Verzerrungen verursachen können. Mit Galliumnitrid (GaN) können wir eine High-Speed-Schaltung herstellen. So kommt es selbst vor der Fehlerberichtigung des Signals durch den Feedforward-Analogverstärker zu deutlich weniger Fehlern. [1. Ideal 2. GaN 3. MOSFET]

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Fehlerkorrektur

Der Analogverstärker vergleicht das tatsächliche Signal mit dem Ausgangssignal des Digitalverstärkers und erkennt dabei durch die Schaltung verursachte Fehler. Anschließend erzeugt er ein Korrektursignal, um das Ausgangssignal wiederherzustellen. Dabei wird die Reinheit des Originalklangs beibehalten und das Signal präzise wiedergeben. [1. Tatsächliches Signal 2. Tatsächliches Signal + Fehler 3. Korrektursignal]

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Spezifische Architektur auf FPGA-Prozessor

Die Ingenieure von Sony stellten schnell fest, dass handelsübliche DSP nicht das Beste aus dem D/A-Hybridverstärker und den Koaxiallautsprechern herausholen würden. Also entwarfen sie eine neuartige Architektur auf Basis eines Field Programmable Gate Arrays (FPGA) – ganz nach dem Motto: die modernste Signalverarbeitung für die modernste Digitalarchitektur.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

L/R-Synchronisation

Das sauerstofffreie Kupferkabel, welches das High-Speed-Differenzialsignal zwischen den Lautsprechern überträgt, reduziert Signalreflexion und -verlust und verhindert Interferenzen. Auf diese Weise entsteht eine korrekte zeitliche Synchronisierung zwischen linkem und rechtem Lautsprecher – nur so ist die Wiedergabe von räumlichem Sound möglich.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

DSD Remastering Engine durch FPGA

Mit der DSD Remastering Engine können Sie alle PCM-Musikquellen in DSD 11,2 MHz umwandeln. Die Technologie nutzt das FPGA, um beliebige Signale in das DSD-Sound-Format umzuwandeln.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

KI-basierte Analyse des Titeltyps durch den neuen DSEE HX™

Die neue DSEE HX™ Verarbeitung verbessert das Audio-Upscaling zusätzlich, da sie Instrumente, Stimmen und Musikgenres intelligent erkennt. Durch die Erkennung und die relative Audioenergie kann sie die bei der digitalen Komprimierung verloren gegangenen Audiodaten in voller Klangtreue wiederherstellen, selbst bei komprimierten Formaten.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

D.A.- Zusatz

Mit der Hybridverstärkung holen Sie sowohl aus Standard- als auch aus Mischklängen das Meiste heraus. Im Standardmodus führt der Analogverstärker lediglich eine Fehlerkorrektur durch. Im Mischmodus treibt der Analogverstärker Lautsprechereinheiten mit dem Digitalverstärker an. In diesem Modus bietet der Digitalverstärker einen Sound mit analoger Note. [1. Standardmodus 2. Mischmodus A. Digital B. Analog]

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Bewegung des zusätzlichen Woofers

Sie können den zusätzlichen Woofer verriegeln, damit er den Hauptwoofer nicht bei der Soundwiedergabe unterstützt. So können Sie die Klangwiedergabe ganz an Ihren Geschmack, Ihre Musik und Ihre Hörumgebung anpassen. [1. Aktiv 2. Verriegelt]

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Frequenz des zusätzlichen Woofers

Sie können den Frequenzbereich des zusätzlichen Woofers ändern. Im engeren Bereich liefert er kräftigere Bässe. Im breiteren Bereich wird der Bass verstärkt. [1. Enger Bereich 2. Standard 3. Breiter Bereich]

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Zeitsynchronisierung

Sie können die Zeitsynchronisierung zwischen Hochtonlautsprechern und Woofern nach Belieben ändern. „Sync“ bietet perfekt synchronisierten Klang. „Advance“ liefert ein markantes Klangbild mit voreilendem Ton der Hochtonlautsprecher vor dem Woofer. Umgekehrt liefert „Delay“ einen weichen Sound durch Nacheilen des Tons der Hochtonlautsprecher in Relation zum Ton des Woofers. [1. Advance 2. Sync 3. Delay]

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Unterstützte Soundformate

Unterstützt bis zu PCM 32 Bit/768 kHz und DSD 22,4 MHz.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Schnittstellen

Zu den analogen Eingangsverbindungen gehören Cinch, Stereo Mini und Balanced XLR. Zu den Digitaleingängen gehören USB-B, optischer und micro USB für Walkman.

Bild von SA-Z1 Hi-Res-Nahfeld-Lautsprechersystem der Signature Series

Reiner Walkman® Klang

Um auch über einen angeschlossenen Walkman reinen Sound wiederzugeben, kann der Ladeschaltkreis deaktiviert werden.