UVP

799,00 €

(Preisangaben inkl. MwSt)
16

4.7 basierend auf 16 Kundenbewertungen

13
2
0
1
0
Bildqualität

Hervorragend

Klangqualität

Hervorragend

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Gut

Bitte beachten Sie: Die Produktbewertungen beziehen sich möglicherweise auf Produktvariationen. Einige Produktvariationen, Dienste und/oder Funktionen, die in den Produktbewertungen erwähnt werden, sind gegebenenfalls nicht in allen Ländern verfügbar.

Am hilfreichsten – positive Bewertung
0

Klein, robust und wasserdicht - keine Action Cam

Kamera und Griff (Set) 14.10.2021 von IamNic (Deutschland)

Robust, klein und wasserdicht - diese Eigenschaften würde man eigentlich einer Action Cam zuordnen, jedoch ist die RX0 (sowohl die mark 1 als auch die mark 2) keine Kamera dieser Sorte. In dem folgenden Artikel werde ich darauf eingehen, wo die Unterschiede liegen. Wie ihr anhand des einführenden Satzes wahrscheinlich schon merkt, ist es mir wichtig hervorzuheben, dass es sich bei der RX0m2 nicht um eine Action Cam handelt und man sie auch nicht mit Action Cams von Sony oder anderer Hersteller vergleichen sollte, da sie für einen anderen Einsatzzweck gedacht ist. Versteht mich nicht falsch, natürlich gibt es Schnittmengen - diese Schnittmengen der Einsatzgebiete sind Bereiche, bei denen man bisher nur eine Action Cam benutzt hat, weil alle anderen videofähigen Kameras zu groß waren oder an Einsatzorten, bei welchen man aufgrund von Umwelt oder Platz im Gepäck keinen Camcorder oder eine Fotokamera mit Videofunktion mitnehmen konnte oder wollte. Im Klartext - Action Cams wurden of nur genutzt, weil die RX0 noch nicht existiert hat. Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger: Schwenk-Display Wer die RX0m1 kennt, bemerkt erst auf den zweiten Blick, dass die Kamera im Vergleich etwas dicker ist. Diese zusätzlichen Millimeter waren von Nöten um Platz für das neue Schwenk-Display zu schaffen. Es scheint sich hier technisch um das selbe Display zu handeln, welches auch im Vorgänger verbaut ist, also erwartet keine höhere Auflösung, Helligkeit oder Farbbrillanz. Jedoch befindet sich das Display diesmal an einem flachen "Arm", welcher vielseitige Einstellungen des Displays ermöglicht unter anderem auch ein Einstellen als "Selfie"-Display, sodass man sich filmen und den Bildausschnitt zeitgleich kontrollieren kann. Weitere Möglichkeiten das Display zu orientieren sind zum Beispiel nach oben oder unten um den Bildausschnitt kontrollieren zu können wenn die Kamera nahe am Boden oder oberhalb des Bedieners angebracht ist. Da ich hauptsächlich alleine Unterwegs bin und oft nicht hinter der Kamera stehe wenn ich Aufnahmen mache, ist der Selfie-Modus ein wahrer Segen, da es sonst meist schwierig ist zu sehen ob die Kamera nun richtig ausgerichtet ist oder nicht. Interne 4K-Aufnahme Mit der RX0m2 ist es endlich - und anders kann man es nicht sagen - möglich ohne externen Rekorder 4K Aufnahmen zu erstellen. Selbstverständlich gibt es hier keine Aufnahme-Beschränkung nach 29:59 Minuten, sondern die Aufnahme ist technisch unbegrenzt lange möglich oder läuft bis sich die Kamera je nach äußeren Gegebenheiten abschaltet um den Prozessor vor Überhitzung zu schützen. Die Aufnahmen sind brilliant und klar, so lange man der Kamera genug Licht zur Verfügung stellt. Durch die kleine Optik hat die Kamera aber natürlich ihre Limits. Ich war dennoch überrascht, wie gut sie mit meiner FDR AX700 mithalten kann, weswegen ich mir die RX0m2 als Erweiterung meines Kamera-Fundus vorstellen könnte. Proxy Aufnahme Dieses Feature ist meiner Meinung nach weitestgehend unterschätzt bzw. wird ihm viel zu wenig Beachtung geschenkt (sowohl bei potenziellen Kunden, als auch in Sonys eigenem Marketing). Was ist Proxy-Aufnahme überhaupt? Proxy-Dateien werden bei der Aufnahme parallel zu den höher Qualitativen 1080p- oder 4K-Dateien erstellt und sind einfach gesagt inhaltlich identische Videodateien mit geringerer Auflösung und Datenrate, welche man in Video-Schnittprogrammen für einen weniger leistungsintensiven Workflow zum Schneiden der Videos nutzen kann. Bisher war es nur möglich solche Dateien im Videoschnittprogramm erstellen zu lassen, was ein einmaliges Verarbeiten aller importierten Videodateien erfordert hat und man somit erst einige Minuten oder Stunden warten musste, bevor man mit dem Videoschnitt beginnen konnte. Mit Proxy-Dateien, welche schon in der Kamera erstellt werden spart man also wertvolle Zeit. Wenn es darum geht das fertige Video zu exportieren ersetzt man einfach die Proxy-Dateien im Speicher-Verzeichnis mit den hochqualitativen 1080p oder 4K Videodateien und klickt "rendern". Erst jetzt verarbeitet das Videoschnittprogramm die Dateien, welche viel Rechenleistung und damit Zeit erfordern. Da aber das Rendering im Vergleich zum Videoschnitt einen unglaublich kleinen Prozentsatz der Zeit beansprucht bedeutet das auch keinen Beinbruch mehr, da man zuvor sicherlich ein Vielfaches an Zeit eingespart hat. Im semi-professionellen oder professionellen Bereich schickt man Video-Cuttern welche in einer anderen Lokation sitzen unter anderem auch die Proxy-Dateien, sodass diese mit dem Schnitt beginnen können, bevor der Uplaod/Download der sehr viel größeren Quell-Dateien abgeschlossen ist. Weitere Features: Keine verzerrende Weitwinkel Linse Wie Eingangs erwähnt ist die RX0m2 keine Action Cam und besitzt somit auch kein Weitwinkel-Objektiv. Action Cams besitzen solche Linsen und diese haben aufgrund des Weitwinkels eine sogenannte Linsenkrümmung. Diese sorgt am Bildrand für eine Krümmung von Objekten. Bäume, Schilder oder Hauswände sind plötzlich gebogen. Wen das stört muss die Linsenkrümmung im Schnittprogramm/in der Kamera herausrechnen, sorgt aber dann für Unschärfen nahe am Bildrand oder einer Reduzierung der Auflösung (wenn in zusätzlich leicht in die Bildmitte gezoomt wird). Sollte man also mit einer Action Cam versuchen einen krümmungsfreien Bildeindruck zu erzielen, kommt man nicht an das standardmäßige Ergebnis der RX0 heran, bei deren Videoaufnahmen von Haus aus nichts gebogen ist und somit bis ins letzte Eck alles "knacken" Scharf ist. Kontrolle über den Fokus Des weiteren sind die Linsen von Action Cams auch sogenannte "Fixed Focus" Linsen. Dies bedeutet, dass es einen gewissen "Mindesfokusabstand" gibt. Alles was sich näher an der Linse und somit an der Kamera befindet ist somit unscharf, alles was weiter weg ist ist scharf. Jeder, der auf ein Bokeh wert legt und gerne mit der Schärfentiefe spielt sollte sich also lieber die RX0 zulegen. Hier kann man fokussieren und somit einen interessanteren Bildeindruck erzielen. Log-Aufnahmen Ich hatte schon oberhalb erwähnt, dass ich die RX0m2 gerne zusammen mit meiner FDR AX700 benutzen würde und ich fand es sehr schade, als ich das Leihgerät wieder zurück geben musste. Einer der Gründe, welcher mir während meines Test viel Spaß bereitet hat war die Möglichkeit Bildprofile wählen zu können und somit auch Aufnahmen im Log-Farbraum (u.a. S-Log2) zu erstellen, welche man später einem Color-Grading unterziehen kann. Somit kann man das Videomaterial der Kameras noch genauer angleichen und den Gesamteindruck gedrehter Videos verbessern. Anschlüsse Über das Display an der Rückseite der Kamera habe ich oberhalb schon viel geschrieben. Die Anschlüsse direkt daneben sind nun an der Reihe. Von oben nach unten verbergen sich unter einer vollständig entfernbaren Klappe (siehe oben) ein Micro-HDMI, ein MULTI-/USB-Anschluss sowie ein 3,5mm Klinkenanschluss für Mikrofone oder externe Audioquellen. Über ein Micro-HDMI-Kabel kann man entweder einen externen Monitor anschließen oder zum Beispiel eine Video-Capture-Card um die RX0 als Webcam zu nutzen. Externe Video-Rekorder sind natürlich wie beim Vorgänger auch eine Option. Der MULTI-/USB-Anschluss erlaubt neben dem Aufladen auch den Anschluss verschiedener Steuerungs-Kabel um die Kamera fernbedienen zu können. Bei dem 3,5mm Klinkenstecker gefiel mir besonders zu sehen, dass der "Abknickschutz" den man statt der Klappe hinten an die Kamera anstecken kann eine Aussparung für gewinkelte Klinkenstecker besitzt. Das war zwar schon bei der RX0m1 der Fall, jedoch fand ich dieses Detail durchaus erwähnenswert. Alles in allem fand ich die RX0m1 auch schon sehr interessant, war aber froh, dass ich mir sie nicht gekauft habe, bevor die RX0m2 herausgekommen ist. Für mich persönlich sind die neuen Features - das schwenkbare Display sowie die interne 4K-Aufnahme - so gute Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger, dass ich mir zum aktuellen Zeitpunkt eher die mark 2 zulegen würde.

Bildqualität

Hervorragend

Klangqualität

Hervorragend

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Hervorragend

9

0

Am hilfreichsten – schlechte Bewertung
0

Gute Qualität der Videos, aber...

Kamera und Griff (Set) 15.02.2020 von WiWu28 (Deutschland) Verifizierter Käufer Verifiziert

Die Qualität der Videos ist gut, eben ein 1 Zoll Sensor. Aber der Bildstabilisator und der Autofokus sind grottenschlecht. Es wird von der Elektronik kaum etwas stabilisiert und auch Mercalli Pro versagt bei Aufnahmen im Laufen. Einmal scharf eingestellt regelt die Schärfe nicht nach. Ich habe eine X3000 und da funktionieren beide Features seht gut. Hier geht bestimmt noch mehr.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Adäquat

Design

Durchschnitt

Benutzerfreundlichkeit

Schlecht

4

1

16 Kundenbewertungen

0

Klein, robust und wasserdicht - keine Action Cam

Kamera und Griff (Set) 14.10.2021 von IamNic (Deutschland)

Robust, klein und wasserdicht - diese Eigenschaften würde man eigentlich einer Action Cam zuordnen, jedoch ist die RX0 (sowohl die mark 1 als auch die mark 2) keine Kamera dieser Sorte. In dem folgenden Artikel werde ich darauf eingehen, wo die Unterschiede liegen. Wie ihr anhand des einführenden Satzes wahrscheinlich schon merkt, ist es mir wichtig hervorzuheben, dass es sich bei der RX0m2 nicht um eine Action Cam handelt und man sie auch nicht mit Action Cams von Sony oder anderer Hersteller vergleichen sollte, da sie für einen anderen Einsatzzweck gedacht ist. Versteht mich nicht falsch, natürlich gibt es Schnittmengen - diese Schnittmengen der Einsatzgebiete sind Bereiche, bei denen man bisher nur eine Action Cam benutzt hat, weil alle anderen videofähigen Kameras zu groß waren oder an Einsatzorten, bei welchen man aufgrund von Umwelt oder Platz im Gepäck keinen Camcorder oder eine Fotokamera mit Videofunktion mitnehmen konnte oder wollte. Im Klartext - Action Cams wurden of nur genutzt, weil die RX0 noch nicht existiert hat. Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger: Schwenk-Display Wer die RX0m1 kennt, bemerkt erst auf den zweiten Blick, dass die Kamera im Vergleich etwas dicker ist. Diese zusätzlichen Millimeter waren von Nöten um Platz für das neue Schwenk-Display zu schaffen. Es scheint sich hier technisch um das selbe Display zu handeln, welches auch im Vorgänger verbaut ist, also erwartet keine höhere Auflösung, Helligkeit oder Farbbrillanz. Jedoch befindet sich das Display diesmal an einem flachen "Arm", welcher vielseitige Einstellungen des Displays ermöglicht unter anderem auch ein Einstellen als "Selfie"-Display, sodass man sich filmen und den Bildausschnitt zeitgleich kontrollieren kann. Weitere Möglichkeiten das Display zu orientieren sind zum Beispiel nach oben oder unten um den Bildausschnitt kontrollieren zu können wenn die Kamera nahe am Boden oder oberhalb des Bedieners angebracht ist. Da ich hauptsächlich alleine Unterwegs bin und oft nicht hinter der Kamera stehe wenn ich Aufnahmen mache, ist der Selfie-Modus ein wahrer Segen, da es sonst meist schwierig ist zu sehen ob die Kamera nun richtig ausgerichtet ist oder nicht. Interne 4K-Aufnahme Mit der RX0m2 ist es endlich - und anders kann man es nicht sagen - möglich ohne externen Rekorder 4K Aufnahmen zu erstellen. Selbstverständlich gibt es hier keine Aufnahme-Beschränkung nach 29:59 Minuten, sondern die Aufnahme ist technisch unbegrenzt lange möglich oder läuft bis sich die Kamera je nach äußeren Gegebenheiten abschaltet um den Prozessor vor Überhitzung zu schützen. Die Aufnahmen sind brilliant und klar, so lange man der Kamera genug Licht zur Verfügung stellt. Durch die kleine Optik hat die Kamera aber natürlich ihre Limits. Ich war dennoch überrascht, wie gut sie mit meiner FDR AX700 mithalten kann, weswegen ich mir die RX0m2 als Erweiterung meines Kamera-Fundus vorstellen könnte. Proxy Aufnahme Dieses Feature ist meiner Meinung nach weitestgehend unterschätzt bzw. wird ihm viel zu wenig Beachtung geschenkt (sowohl bei potenziellen Kunden, als auch in Sonys eigenem Marketing). Was ist Proxy-Aufnahme überhaupt? Proxy-Dateien werden bei der Aufnahme parallel zu den höher Qualitativen 1080p- oder 4K-Dateien erstellt und sind einfach gesagt inhaltlich identische Videodateien mit geringerer Auflösung und Datenrate, welche man in Video-Schnittprogrammen für einen weniger leistungsintensiven Workflow zum Schneiden der Videos nutzen kann. Bisher war es nur möglich solche Dateien im Videoschnittprogramm erstellen zu lassen, was ein einmaliges Verarbeiten aller importierten Videodateien erfordert hat und man somit erst einige Minuten oder Stunden warten musste, bevor man mit dem Videoschnitt beginnen konnte. Mit Proxy-Dateien, welche schon in der Kamera erstellt werden spart man also wertvolle Zeit. Wenn es darum geht das fertige Video zu exportieren ersetzt man einfach die Proxy-Dateien im Speicher-Verzeichnis mit den hochqualitativen 1080p oder 4K Videodateien und klickt "rendern". Erst jetzt verarbeitet das Videoschnittprogramm die Dateien, welche viel Rechenleistung und damit Zeit erfordern. Da aber das Rendering im Vergleich zum Videoschnitt einen unglaublich kleinen Prozentsatz der Zeit beansprucht bedeutet das auch keinen Beinbruch mehr, da man zuvor sicherlich ein Vielfaches an Zeit eingespart hat. Im semi-professionellen oder professionellen Bereich schickt man Video-Cuttern welche in einer anderen Lokation sitzen unter anderem auch die Proxy-Dateien, sodass diese mit dem Schnitt beginnen können, bevor der Uplaod/Download der sehr viel größeren Quell-Dateien abgeschlossen ist. Weitere Features: Keine verzerrende Weitwinkel Linse Wie Eingangs erwähnt ist die RX0m2 keine Action Cam und besitzt somit auch kein Weitwinkel-Objektiv. Action Cams besitzen solche Linsen und diese haben aufgrund des Weitwinkels eine sogenannte Linsenkrümmung. Diese sorgt am Bildrand für eine Krümmung von Objekten. Bäume, Schilder oder Hauswände sind plötzlich gebogen. Wen das stört muss die Linsenkrümmung im Schnittprogramm/in der Kamera herausrechnen, sorgt aber dann für Unschärfen nahe am Bildrand oder einer Reduzierung der Auflösung (wenn in zusätzlich leicht in die Bildmitte gezoomt wird). Sollte man also mit einer Action Cam versuchen einen krümmungsfreien Bildeindruck zu erzielen, kommt man nicht an das standardmäßige Ergebnis der RX0 heran, bei deren Videoaufnahmen von Haus aus nichts gebogen ist und somit bis ins letzte Eck alles "knacken" Scharf ist. Kontrolle über den Fokus Des weiteren sind die Linsen von Action Cams auch sogenannte "Fixed Focus" Linsen. Dies bedeutet, dass es einen gewissen "Mindesfokusabstand" gibt. Alles was sich näher an der Linse und somit an der Kamera befindet ist somit unscharf, alles was weiter weg ist ist scharf. Jeder, der auf ein Bokeh wert legt und gerne mit der Schärfentiefe spielt sollte sich also lieber die RX0 zulegen. Hier kann man fokussieren und somit einen interessanteren Bildeindruck erzielen. Log-Aufnahmen Ich hatte schon oberhalb erwähnt, dass ich die RX0m2 gerne zusammen mit meiner FDR AX700 benutzen würde und ich fand es sehr schade, als ich das Leihgerät wieder zurück geben musste. Einer der Gründe, welcher mir während meines Test viel Spaß bereitet hat war die Möglichkeit Bildprofile wählen zu können und somit auch Aufnahmen im Log-Farbraum (u.a. S-Log2) zu erstellen, welche man später einem Color-Grading unterziehen kann. Somit kann man das Videomaterial der Kameras noch genauer angleichen und den Gesamteindruck gedrehter Videos verbessern. Anschlüsse Über das Display an der Rückseite der Kamera habe ich oberhalb schon viel geschrieben. Die Anschlüsse direkt daneben sind nun an der Reihe. Von oben nach unten verbergen sich unter einer vollständig entfernbaren Klappe (siehe oben) ein Micro-HDMI, ein MULTI-/USB-Anschluss sowie ein 3,5mm Klinkenanschluss für Mikrofone oder externe Audioquellen. Über ein Micro-HDMI-Kabel kann man entweder einen externen Monitor anschließen oder zum Beispiel eine Video-Capture-Card um die RX0 als Webcam zu nutzen. Externe Video-Rekorder sind natürlich wie beim Vorgänger auch eine Option. Der MULTI-/USB-Anschluss erlaubt neben dem Aufladen auch den Anschluss verschiedener Steuerungs-Kabel um die Kamera fernbedienen zu können. Bei dem 3,5mm Klinkenstecker gefiel mir besonders zu sehen, dass der "Abknickschutz" den man statt der Klappe hinten an die Kamera anstecken kann eine Aussparung für gewinkelte Klinkenstecker besitzt. Das war zwar schon bei der RX0m1 der Fall, jedoch fand ich dieses Detail durchaus erwähnenswert. Alles in allem fand ich die RX0m1 auch schon sehr interessant, war aber froh, dass ich mir sie nicht gekauft habe, bevor die RX0m2 herausgekommen ist. Für mich persönlich sind die neuen Features - das schwenkbare Display sowie die interne 4K-Aufnahme - so gute Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger, dass ich mir zum aktuellen Zeitpunkt eher die mark 2 zulegen würde.

Bildqualität

Hervorragend

Klangqualität

Hervorragend

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Hervorragend

9

0

0

Klasse Leistung, ermöglicht tolle Aufnahmen

Kamera und Griff (Set) 13.10.2021 von Christian Moser (Deutschland)

Passt hervorragend zu meinen Alpha Kameras. Klein, leicht und robust wenn es mal nass wird. Tolle Optik bei dem für eine Action Cam vergleichsweise großen Sensor. Ehrliche Farben. Wie gesagt, passt hervorragend zu meinen Alpha Kameras

Bildqualität

Gut

Klangqualität

Gut

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Gut

0

0

0

Klasse Leistung auf kleinstem Raum

Kamera und Griff (Set) 15.06.2021 von Klickfix (Deutschland) Verifizierter Käufer Verifiziert

Zunächst habe ich gezögert, ob diese kleine Kamera in der Praxis im Hinblick auf die Bedienbarkeit brauchbar ist. Mittlerweile bin ich davon sehr begeistert. Gewiss - wenn man man ständig alles manuell einstellen möchte, dann ist das schon mühsam. Aber dafür ist die RX0 II meiner Meinung auch nicht gemacht, dafür eignet sich eine Systemkamera besser. Aber: Wenn man unterwegs ist, nicht viel dabei haben will, dann ist sie ein toller Begleiter. Speziell auf Städtetouren macht es Spaß, damit Fotos zu schießen. Die Qualität der Bilder ist sehr gut und dank des relativ großen Sensors kann man an den Bildern auch noch am PC notfalls Änderungen vornehmen.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Hervorragend

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Gut

0

0

0

Great cinematic little camera

Kamera und Griff (Set) 12.04.2021 von zavoloka (Vereinigtes Königreich) Verifizierter Käufer Verifiziert

It is not a flat action camera, but a sturdy cinematic mini camera.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Hervorragend

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Hervorragend

Die Übersetzung ist derzeit nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später erneut.

0

1

0

Super kompakt

Kamera und Griff (Set) 02.04.2021 von Remo F (Schweiz) Verifizierter Käufer Verifiziert

Ich benutze die RX0 II auf meinem MTB mit der Sony Lenkerhalterung VCT-HM2. Die Bilder und Videos sind sehr knackig und scharf. Leider lässt sich die Software PlayMemories Home nicht auf dem Mac OS Big Sur installieren da immer noch 32Bit. Die Filme kann ich nur direkt vom Stick auf den Laptop speichern. Natürlich geht die Übermittlung über das Handy was aber sehr langsam ist. Dort kann man sogar die Erschütterungen verbessern. Dabei leidet aber die knackige Qualität etwas. Noch ein Tipp: Ich habe die Videofunktion auf die "Linkstaste" gelegt, so dass man auch ohne den Griff schnell diese Funktion nutzen kann, ohne sich mühsam durch das Menu zu fummeln. Auf die "Eingabetaste" habe ich die Zoomfunktion gelegt. Mit einem Druck darauf und den "Rauf-/Runtertasten" kann man dann bei höchster Bildqualität mühelos bis zu 4fach zoomen.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Hervorragend

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Gut

2

0

0

Gute Bildqualität, kompakt und robust.

Kamera und Griff (Set) 04.09.2020 von AlexM28 (Österreich) Verifizierter Käufer Verifiziert

Kleine kompakte Kamera mit guter Bildqualität für den Einsatz als C-Kamera in Filmproduktionen.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Gut

Design

Gut

Benutzerfreundlichkeit

Durchschnitt

0

0

0

Small but mighty!!

Kamera und Griff (Set) 05.08.2020 von Andy Sbz9947 (Vereinigtes Königreich) Verifizierter Käufer Verifiziert

I bought the RX02 to use in places where regular cameras die!!...I take pictures of mainly dogs in water and dusty environments...so far it's handled everything flawlessly and produced crisp balanced images

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Gut

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Gut

Die Übersetzung ist derzeit nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später erneut.

1

3

0

Eine Kamera für einen besonderen Einsatz

Kamera und Griff (Set) 12.06.2020 von Toto291 (Deutschland) Verifizierter Käufer Verifiziert

Mit den heutigen Smartphones, die man eigentlich (fast) immer dabei hat, kann man schon sehr gute Fotos machen, auch Filme sind kein Problem. Möchte man aber auch Fotos machen, die man nachher bearbeiten und auch entsprechend vergrößer kann, so bleibt nur eine Kamera übrig. Ich besitze neben einer (alten) digitalen Spiegelreflexkamera noch die Sony a6000, mit der ich sehr zufrieden bin, die aber nicht mal eben in die Tasche gesteckt werden kann. Gerade bei Bergtouren zeigt die Kleine, was sie leisten kann. Natürlich gibt es kein Teleobjektiv, und auch die Festbrennweite hat ihre Nachteile. Aber mit dem recht nahen Abstand zum Objekt und der Möglichkeit, aufgrund des 1 Zoll Sensors auch digital zu vergrößern, gleicht diesen Nachteil aus. Ein kontinuierlicher Autofokus gerade beim Filmen wäre noch das i-Tüpfelchen gewesen. Die Robusheit und die Größe, die diese Kamera bietet, ist für Bergtouren ideal, also genau meine Kamera.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Gut

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Gut

1

0

0

Ein professioneller, ständiger Begleiter

Kamera und Griff (Set) 30.04.2020 von duslux (Deutschland)

Die RC0 II zählt zu meinem Sony-Foto-Equipment, wobei dieser ingeniöse Fotokubus mein ständiger Begleiter ist. Er ist nicht nur ausgesprochen handlich, sondern ermöglicht mit seinem 24 mm Objektiv fast alle Aufnahmeoptionen in einer herausragenden Qualität. Es ist eine digitale Kamera, allerdings im handlichen Miniaturformat, die weniger zum "Knipsen", sondern vielmehr zum Fotografieren konzipiert und bestimmt ist, d.h. zur bewussten, überlegten Bildgestaltung.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Hervorragend

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Hervorragend

1

0

0

Ultra Kompaktkamera

Kamera und Griff (Set) 27.04.2020 von Vagt (Deutschland)

Endlich habe ich einen Nachfolger für die damalige Contax-T in Kompaktheit und Schärfe gefunden! In das Stativgewinde habe ich einen Zubehör-/Blitzschuh geschraubt, darin ist ein optischer Sucher von Leica mit den Leuchtrahmen von 24 und 35 mm befestigt. So habe ich unter allen Bedingungen immer ein klares Bild. Auf die Linkstaste habe ich die Videofunktion gelegt und auf die Eingabetaste die Zoomfunktion. So kann ich auch ohne Brille die für mich wichtigsten Funktionen benutzen ohne durch das vielseitige Menu suchen zu müssen.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Gut

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Hervorragend

1

0

0

It REALLY IS premium

Kamera und Griff (Set) 29.02.2020  (Vereinigtes Königreich) Verifizierter Käufer Verifiziert

Compared to similarly tiny devices, this is a fully capable, real, high quality camera, with great still pictures as well! No compromise in quality. I am so happy, that I realized, it exist! Great travel companion, virtually no extra space and weight.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Hervorragend

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Gut

Die Übersetzung ist derzeit nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später erneut.

12

8

0

Gute Qualität der Videos, aber...

Kamera und Griff (Set) 15.02.2020 von WiWu28 (Deutschland) Verifizierter Käufer Verifiziert

Die Qualität der Videos ist gut, eben ein 1 Zoll Sensor. Aber der Bildstabilisator und der Autofokus sind grottenschlecht. Es wird von der Elektronik kaum etwas stabilisiert und auch Mercalli Pro versagt bei Aufnahmen im Laufen. Einmal scharf eingestellt regelt die Schärfe nicht nach. Ich habe eine X3000 und da funktionieren beide Features seht gut. Hier geht bestimmt noch mehr.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Adäquat

Design

Durchschnitt

Benutzerfreundlichkeit

Schlecht

4

1

Antwort von Customer Service
17.02.2020

Hi WiWu28,

danke für dein Feedback. Führe bitte die unter dem folgenden Link genannten Schritte zur Fehlerbehebung durch: https://clc.to/FQcSiQ (kopiere den Link und füge ihn in ein neues Browserfenster ein). Solltest du noch Hilfe benötigen, empfehlen wir dir, uns direkt zu kontaktieren. Die Kontaktdaten findest du unter dem folgenden Link: http://clc.to/8iN1pw.

Sony Support Team

0

KLEIN und FEIN

Kamera und Griff (Set) 17.01.2020 von Sonyleon (Deutschland)

Meine “immer dabei“ Kamera. Wer sie mal in der Hand hatte, möchte sie nicht mehr abgeben.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Hervorragend

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Hervorragend

0

0

0

Eine kleine, aber feine Sache

Kamera und Griff (Set) 07.12.2019 von Rainer 24 (Deutschland) Verifizierter Käufer Verifiziert

Bei meiner gerade abschlossenen Südamerikareise hat mir die RXO II gute Dienste erwiesen. Überall, wo die ebenfalls verwendete AX 100 zu sperrig war, konnte die RXO II ohne Probleme mitgeführt werden. Interessant war der Einsatz des Griffs VCT-SGR1, der eine schnelle Umschaltung von Bild auf Video gestattete.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Hervorragend

Design

Gut

Benutzerfreundlichkeit

Gut

2

0

0

kompakter Alleskönner

Kamera und Griff (Set) 19.10.2019  (Schweiz)

TOP Auflösung (auch Videos) und erstaunlich gutes Mikrofon. Der ideale Begleiter bei jedem Wetter und an jeden Ort. Einziges Ärgernis ist die schlechte Lösung der Abdeckung des USB Ports. Diese kann schnell verloren gehen! Die Wiederbeschaffung kostete mich rund 70.-

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Hervorragend

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Hervorragend

4

0

0

So klein und in der Leistung so gross.........

Kamera und Griff (Set) 14.09.2019 von Rolando5312 (Schweiz)

Entspricht voll meinen Erwartungen,Quali.und Bed.

Bildqualität

Hervorragend

Funktionen

Hervorragend

Design

Hervorragend

Benutzerfreundlichkeit

Hervorragend

5

0