Zum Inhalt springen

GRAMMY ANWÄRTER 2016

Wer wird bei den 58. Grammy Awards gewinnen?

Der 15. Februar 2016 ist ein Tag, auf den Musikfans seit Monaten warten — Musikkünstler und einflussreiche Persönlichkeiten der Branche aus aller Welt kommen zusammen und beschreiten den roten Teppich für die 58. Jährlichen Grammy Awards.

Wenn es etwas gibt, das uns die letzten Grammy Awards-Preisverleihungen gelehrt haben, dann dass der beliebteste Künstler nicht immer die vergoldete Trophäe mit nach Hause nehmen darf, und dass es jedes Jahr Überraschungen und Brüskierungen gibt. In diesem Jahr ist die Konkurrenz unter den führenden Nominierten Kendrick Lamar, Taylor Swift und The Weeknd sehr hart, aber die wirkliche Macht liegt nun in den Händen der Mitglieder der Recording Academy, die die Stimme für die Endentscheidung abgeben.

Bei so vielen Top-Songs 2015 wird es in diesem Jahr sicher einige Ausreißer geben. Wir haben einige eigene Prognosen zu Musikkünstlern angestellt, die unserer Meinung nach goldene Grammophone mit nach Hause nehmen.

Ohne Umschweife sind hier unsere Grammy Anwärter für 2016.

Platte des Jahres

„Uptown Funk“

Künstler: Mark Ronson featuring Bruno Mars

Nachdem der Song 14 Wochen lang am Stück die Charts rockte und ihn zu einem der erfolgreichsten Songs der Rockgeschichte machten, wird wohl „Uptown Funk“ der Favorit für diese renommierte Auszeichnung. Ronson sind die Grammy Awards nicht fremd und war nicht nur einige Male nominiert, sondern gewann 2008 für die Produktion von Amy Winehousess Hit-Single „Rehab“.

Album des Jahres

„1989“

Interpret: Taylor Swift

Obwohl sie kürzlich von Country zum Pop-Genre wechselte, tat das Taylors Erfolgssträhne keinen Abbruch. Das Debüt von 1989 bewies, dass Taylor eine vielseitige Künstlerin ist, die sich als Pop-Interpretin fest etabliert hat. Sowohl innerhalb und außerhalb der Pop-Kategorie hat sie große Chancen, dieses Jahr zahlreiche Awards abzusahnen.

Titel des Jahres

„Blank Space“

Interpret: Taylor Swift

Mit insgesamt sieben Grammy-Nominierungen in diesem Jahr hat Taylor vermutlich den Titel des Jahres in der Tasche. „Blank Space“ hielt sich ganze sieben Wochen lang auf dem 1. Platz der Charts. Der Titel wurde von Max Martin produziert, der bei den Grammys 2015 den Preis für den Produzenten des Jahres gewann.

Bester neuer Künstler

Meghan Trainor

Sie ist vielleicht jung, aber Meghan Trainors Stimme ist kraftvoll und die Botschaft Ihres Songs über Körperakzeptanz ist möglicherweise noch stärker. Nachdem „All About That Bass“ auf allen Radiokanälen zu hören war, machte es den Anschein, als würde immer ein Song von Meghans Album „Title“ im Radio laufen. Diese neue Pop-Künstlerin ist nicht nur eine großartige Sängerin, sondern auch ein Vorbild, das diesen renommierten Preis verdient.

Beste Pop-Solo-Performance

„Blank Space“

Interpret: Taylor Swift

Ja, Taylor Swift wird voraussichtlich auch diesen Preis gewinnen, muss sich jedoch gegen die größten Künstler des Pop-Genres behaupten. Von Ihrem Kollegen Ed Sheeran über Ellie Goulding bin hin zu Kelly Clarkson und The Weeknd — wer auch immer den Preis gewinnt, wird außer Rand und Band sein.

Beste Pop-Duo-Gruppen-Performance

„Uptown Funk“

Künstler: Mark Ronson featuring Bruno Mars

Aufgrund der Nominierungen, die von „Sugar“ von Maroon 5 über „Bad Blood“ von Taylor Swift und Kendrick sowie „See You Again“ und Wiz Khalifa und Charlie Puth reichten, fiel hier die Wahl besonders schwer. Jedoch hob sich für uns wieder einmal „Uptown Funk“ ab als einer der einzigartigsten und zeitgemäßesten Titel 2016 ab. Mark Ronson und Bruno Mars perfektionierten einen Titel, der in den 60er ein Hit hätte werden können und dies auch in den kommenden Jahrzehnten sein wird.

Bester Rock-Song

„Hold Back The River“

Künstler: James Bay

Dieser britische Sänger und Songwriter macht sich in den Staaten einen Namen, und wir denken, dass James den Grammy für den besten Rocksong mit seiner meisterhaften Kopfstimmen-Crooning sichern wird. Obwohl er gegen große Namen wie Florence + The Machine und Alabama Shakes antritt, ist sein Song „Hold Back The River“ so emotional und einzigartig und macht ihn zum Kandidaten, der es am meisten verdient hat.

Bester R&B-Song

„Earned It“

Interpret: The Weeknd

„Earned It“ aus dem Soundtrack von „Fifty Shades of Grey“ wurde erst als Single veröffentlicht und wurde von da an immer beliebter. Der Titel erreichte in den Billboard Hot 100 Platz 3 und ist nun als einer der größten Songs in der Karriere von The Weeknd bekannt. Wir glauben, dass The Weeknd dieser Preis wegen seiner zarten und verführerischen Stimme kombiniert mit den verzückenden langsamen Beats sicher ist.

Bester Rap-Song

„Alright“

Künstler: Kendrick Lamar

Seit seinem Rap-Debüt war Kendrick Lamar immer ein Grammy-Favorit gewesen, und in diesem Jahr ist er auch unser Favorit. Er stellt sich der starken Konkurrenz von Anwärtern wie Drake und Kanye West (der seit 2005 21 Grammy Awards gewonnen hat). Die Art, wie sein Song ein Bild der Versuchungen und der Waffengewalt in Amerika vermittelt und dann in seinem eingängigen Refrain versichert „We gon’ be alright“ macht „Alright“ Kendrick zu unserm Favoriten.

Bester Country-Song

„Girl Crush“

Künstler: Little Big Town

Im letzten Jahr hat Miranda Lambert im Country-Genre abgeräumt, aber bei den Grammys 2016 steht neuen Country-Anwärtern Tür und Tor offen. Unser Liebling ist Little Big Town mit ihrer Hit-Single „Girl Crush“. Den wunderschönen eindringlichen Song von unerwiderter Liebe kann man sehr gut nachempfinden und ist für den Hörer sehr eingänglich.

Da wir nun unsere Grammy Anwärter für 2016 kundgetan haben, sind nun Sie an der Reihe. Letztendlich gibt es eine Sache, für die die Grammys bekannt sind, und zwar, dass jeder ein Gewinner sein kann.

Neue Artikel zu den Themen Musik und Leben

Musik und Leben: Trends und Neuigkeiten für Musikliebhaber und Klangbegeisterte.