Terry Donnelly Sony α9 Drei Rugbyspieler kämpfen um den Ball

So fotografiere ich | Rugby in Aktion

Terry Donnelly

My motivation to take sports images comes from all the different narratives that can surround each event. Although it’s obviously key, it’s not just about what is happening on the pitch; there are so many stories to be told. But how do I go about telling these stories through my photography? Here are just a few insights. Getting started Regardless of what sport you want to photograph, to be successful it is absolutely essential that you understand the sport and the way the play can unfold. You have to be able to anticipate the game play and be ready to take a great shot as the opportunity presents itself, as there will only be one opportunity to capture a goal or a try.

Terry Donnelly Sony α7R III Weitwinkelaufnahme eines Rugbyspielfelds vor dem Spiel, an den Seitenlinien schießen Flammen hervor

© Terry Donnelly | Sony α9 + FE 12-24mm f/4 G | 1/500s @ f/4.5, ISO 2000

Bei einem so schnellen Sport wie Rugby bleibt einfach keine Zeit, um sich über Kameraeinstellungen Gedanken zu machen oder darüber nachzudenken, mit welchem Objektiv man fotografieren soll. Das muss instinktiv geschehen und das ist nur möglich, wenn man sich mit dem Spiel und der eigenen Ausrüstung auskennt und entsprechende Erfahrung mitbringt. Einsteiger sollten ganz unten anfangen und sich einen Sport aussuchen, den sie wirklich gern mögen, und dann üben, üben, üben, um sich mit ihrer Ausrüstung vertraut zu machen.

Terry Donnelly Sony α9 Rugbyspieler springt durch die Luft, während er den Ball für einen Versuch auf den Boden legt

© Terry Donnelly | Sony α9 + FE 70-200mm f/2.8 GM OSS | 1/2000s @ f/2.8, ISO 640

Ich bin immer auf der Suche nach den einzigartigen Momenten in einem Spiel, die wirklich eine Geschichte erzählen und dafür sorgen, dass die Bilder eine Nachricht wert sind. Wenn ich zum Beispiel beim Rugby fotografiere, halte ich Ausschau nach spektakulären Versuchen, emotionalen Jubelszenen, besonders heftigen Angriffen … All diese Aufnahmen bringen großartige Bilder hervor, die sowohl in den sozialen Netzwerken als auch in überregionalen Zeitungen ihre Wirkung entfalten.

Die richtige Position trägt entscheidend zu solchen großartigen Bildern bei. Sie hängt stark von den Beschränkungen des Stadions ab, aber auch davon, ob ich ein besonderes Interesse an einem bestimmten Verein oder einem einzigen Spieler habe. Wenn beispielsweise ein Spieler sein 100. Spiel bestreitet oder während des Spiels einen anderen wichtigen Meilenstein erreichen soll, achte ich besonders sorgfältig auf meine Position und den Winkel, aus dem ich meine Aufnahmen mache, damit ich besonders gute Chancen habe, das in einem richtig guten Bild zu verewigen.

Terry Donnelly Sony α9 Zwei gegnerische Rugbyspieler greifen einen Rugbyspieler bei einem Versuch an

© Terry Donnelly | Sony α9 + FE 70-200mm f/2.8 GM OSS | 1/3200s @ f/2.8, ISO 640

Die richtige Kamera

My regular setup is both the α9 and α7R III. The α9 is my ‘catch all’ piece of kit and I mostly use it with my FE 400 f/2.8 G Master and FE 70-200 f/2.8 G Master lenses capturing high speed action.

I use my α7R III for wide angle shots with the FE 16-35 f/2.8 G Master or FE 24-70mm f/2.8 G Master lens, depending on the stadium I am working and type of shot I am going for. Sometimes I’ll also use the α7R III to shoot remotely, placing it behind a goal or try line ready to capture a key action. Between these lenses I’m ready to cover all of the action wherever I’m positioned.

Terry Donnelly Sony α9 Rugbyspieler läuft mit entschlossenem Gesichtsausdruck mit dem Ball

© Terry Donnelly | Sony α9 + FE 400mm f/2.8 GM OSS | 1/2000s @ f/2.8, ISO 1600

Die richtigen Einstellungen

I always shoot using manual exposure. I take an exposure reading from the grass at the centre of the pitch before a match starts, and then I will lock my exposure to that, which means that all my images have a consistent exposure throughout the game.

When shooting such a fast-paced sport, the continuous autofocus mode is really useful for helping me get the crystal-clear shots I need. I also use back button focusing, with the focusing disabled on the shutter release button, meaning my shutter release button only fires the shutter, and a rear button, typically AE-L activates the cameras AF. This means there is no delay in the shutter firing when pressing the shutter button.

Terry Donnelly Sony α9 Rugbyspieler läuft mit dem Ball

© Terry Donnelly | Sony α9 + FE 400mm f/2.8 GM OSS | 1/3200s @ f/2.8, ISO 200

Schließlich sollte man möglichst mit 20 Bildern pro Sekunde fotografieren, wenn man den Fokus auf die Action richtet. Für mich bedeutet das, dass ich mehr Chancen habe, in entscheidenden Momenten perfekte Aufnahmen zu machen. Es ist unerlässlich, den Ball oder eine wichtige Emotion ins Bild zu bekommen – ein verpasster Augenblick kommt nicht wieder. Wenn mir das nicht gelingt, waren alle meine Bemühungen vergebens.

Vorgestellte Produkte

Terry Donnelly

Terry Donnelly | Großbritannien

„Auch wenn ich in verschiedenen Genres fotografiere, glaube ich, dass es Fertigkeiten gibt, die für sie alle benötigt werden. Das macht meine Arbeit stärker.“

Für α Universe-Newsletter registrieren

Glückwunsch! Sie haben sich erfolgreich für den α Universe-Newsletter angemeldet.

Geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Glückwunsch! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.