Mann in Ruderboot auf einem ruhigen See

α 7 IV | Spuren in der Landschaft

Carmen Huter

Mein Name ist Carmen Huter. Ich bin Landschafts- und Reisefotografin und Sony Ambassador. Meine Leidenschaft ist es, mit meiner Fotografie Geschichten zu erzählen. Der Großteil meiner kommerziellen Kunden kommt aus der Tourismusbranche auf der ganzen Welt. Ich begann als Mathe-Tutor in der Oberstufe, hatte einige Jobs in Unternehmen während und nach meinem Studium an der Universität. Und ich kann mit Sicherheit sagen, dass Kreativität mir nicht notwendigerweise im Blut liegt. Heute verdiene ich mein Geld damit zu fotografieren und ich könnte mir nicht vorstellen, keine Fotografin zu sein. Ich empfinde es als großes Privileg, tun zu können, was ich tue. Ich habe die Möglichkeit, so viele wundervolle Momente einzufangen, ich kann mich ständig neuen Herausforderungen stellen und meine Komfortzone verlassen.

Anlegesteg bei Sonnenaufgang auf einem ruhigen See

© Carmen Huter | Sony α7 IV + FE 35mm f/1.4 GM | 1/1000s @ f/5.6, ISO 500

Wie war Ihr erster Eindruck von der α 7 IV?

Als Erstes war mir an der α 7 IV aufgefallen, wie angenehm sie sich in der Hand anfühlte. Ich wusste instinktiv, dass sie perfekt sein würde für diese langen Tage am Set oder bei Outdoor-Aufnahmen. Besonders gefiel mir der dreh- und schwenkbare Bildschirm, der Landschaftsaufnahmen mit einem weichen Vordergrund so viel einfacher macht. Das fortschrittliche Echtzeit-Autofokussystem ist ebenfalls ein Highlight für mich, wenn es um das Fotografieren sich bewegender Motive geht. Ich weiß, auf diese Kamera werde ich mich verlassen können, sie wird super scharfe Bilder liefern, sogar in schwierigen Lichtverhältnissen.

Carmen Huter bringt ein Objektiv an ihrer Sony α 7 IV an

Inwiefern werden sich diese neuen Funktionen auf die Art der Fotos auswirken, die Sie machen?

Ich denke, die α 7 IV wird den Standard der Fotografie wirklich neu definieren. Sie wird viele Türen öffnen und neue kreative Menschen inspirieren. Sie ist barrierefrei und bietet gleichzeitig die besten technischen Funktionen, die Fotografen benötigen, um ihre Geschichten auf professionelle und wirkungsvolle Art und Weise zu erzählen. Ein großartiger Ausrüstungsgegenstand sollte uns in die Lage versetzen, uns auf unsere Kreativität zu konzentrieren und nicht um technische Beschränkungen herum zu arbeiten. Die α 7 IV tut ganz genau das. Viele Reisefotografen wie ich arbeiten oft bei schwierigen Lichtverhältnissen und unter rauen Wetterbedingungen. Der niedrige Geräuschpegel des neuen 33-MP-Sensors kombiniert mit seinem leistungsstarken Dynamikumfang macht Aufnahmen viel angenehmer, stellt aber gleichzeitig sicher, dass wir in der Nachbearbeitung nicht auf verrückte Geräusche oder Störungen stoßen. Es macht Aufnahmen insgesamt so viel angenehmer.

Mann in Ruderboot auf einem ruhigen See

© Carmen Huter | Sony α7 IV + FE 50mm f/1.2 GM | 1/1600s @ f/2.0, ISO 200

Mit der α 7 IV soll das, was Fotografiebegeisterte und Ersteller von Videoinhalten erwarten, neu definiert werden. Denken Sie, dass dieses Ziel erreicht wird?

Als ich vor Jahren mit der Fotografie begann, verließ ich mich stark auf die technischen Funktionen meiner Kamera (eine α 6000 übrigens), damit ich die Art von Geschichte vermitteln konnte, die ich erzählen wollte. Inzwischen habe ich mich weiterentwickelt und bin heute mit den technischen Spezifikationen eines „guten“ Fotos vertraut. Aber ich wäre nicht da, wo ich jetzt bin, wäre da nicht die Benutzerfreundlichkeit und Bildqualität der Sony α-Kameras. Ich weiß, dass die α 7 IV Fotografen und Videografen dabei helfen wird, das, was sie bei ihrer eigenen kreativen Arbeit für möglich halten, neu zu definieren. Sie wird ihnen die Möglichkeit geben, scharfe Bilder und Videos zu erstellen, die sie vorher für unerreichbar hielten.

Carmen Huter, die mit ihrer Kamera auf einem Berg steht

Objektive und Zubehör sind weitere wichtige Komponenten für das Erschaffen von Bildern. Welche Objektive und welches Zubehör von Sony verwendeten Sie für Ihre ersten Tests und warum?

Ich arbeite sehr gerne mit einem Teleobjektiv, um ein bisschen Komprimierung zu haben und hoffentlich einen eher einzigartigen Blickwinkel in einer weiten Szene zu finden. Das FE 70–200 mm f/2.8 GM OSS II war eine eindeutige Wahl für meine ersten paar Fotos mit dieser Kamera. Wir sind viel gewandert, also wollte ich eine leichte, vielseitige, aber doch leistungsstarke Kamera. In Situationen mit schwierigen Lichtverhältnissen, insbesondere am See bei Sonnenaufgang, entschied ich mich für eines meiner Lieblingsobjektive mit Festbrennweite, das FE 50 mm f/1.2 GM, um mehr Licht zu bekommen. Es funktionierte unglaublich gut und half mir, dem Bild etwas Weiches zu geben und gleichzeitig sicherzustellen, dass mein Motiv schön scharf war. Das FE 24 mm f/1.4 GM ist mein bevorzugtes Objektiv, denn es bietet mein Lieblingssichtfeld und es ist bei Landschaften gestochen scharf. Ich verwendete auch das FE 14 mm f/1.8 GM für ein paar Astrofotografieaufnahmen und einen weiteren Blickwinkel. Dieses Objektiv verzerrt die Ecken nicht. Es ist großartig und ich kann damit den weiten und beeindruckenden Nachthimmel richtig einfangen.

Mann in Ruderboot mit Stirnlampe

© Carmen Huter | Sony α7 IV + FE 50mm f/1.2 GM | 1/100s @ f/1.6, ISO 800

Welchen Rat würden Sie angehenden Fotografen oder Erstellern von Inhalten geben, die Sie und Ihre Arbeit bewundern?

Was für mich immer funktioniert hat und ich mir gelegentlich immer noch selbst sage: Versuche es einfach immer wieder, einen Schritt nach dem anderen. Es klingt dumm, aber es ist so viel einfacher und realistischer, dass wir unsere Ziele erreichen, wenn wir eine gewisse Dynamik beibehalten. Die Geschichten vom Erfolg über Nacht passieren eigentlich kaum. Die Menschen, die wir bewundern, haben wahrscheinlich jede Menge Zeit und Mühe darauf verwendet, dahin zu kommen, wo sie heute sind, trotz vieler Hindernisse und Zweifel auf dem Weg dorthin. Habt keine Scheu, verschiedene Arten der Fotografie auszuprobieren, bis etwas passt. Wenn ihr diesen Funken spürt, geht dem nach. Es ist immer Raum für neue kreative Menschen, neue Geschichten und neue Einblicke. Ich bin so gespannt, eure zu sehen, und ich hoffe, dass die α 7 IV allen Kreativen auf ihrem Weg hilft.

Einsame Gestalt auf einer Bergkette

© Carmen Huter | Sony α7 IV + FE 70-200mm f/2.8 GM OSS | 1/1000s @ f/5.0, ISO 80

Haben Sie noch ein paar letzte Worte oder Tipps für unsere Leser?

Es ist eine absolute Ehre, Teil der Sony Community zu sein. Wenn ich einen letzten Ratschlag geben sollte, wäre das, einfach weiter Dinge zu erschaffen. Erschafft mehr, als ihr konsumiert. Erschafft Aktionen, erschafft diese Vision in euch, erschafft etwas, das euch Freude macht. In der heutigen Welt werden wir so leicht davon abgelenkt, was andere machen und was von uns erwartet wird. Aber ich verspreche euch, es gibt Tausende von Ideen in euch, die nur darauf warten, zum Leben erweckt zu werden.

Vorgestellte Produkte

Carmen Huter

Carmen Huter | Austria

„Mehr kreieren als konsumieren“

Ähnliche Beiträge

Für α Universe-Newsletter registrieren

Glückwunsch! Sie haben sich erfolgreich für den α Universe-Newsletter angemeldet.

Geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Entschuldigung! Es ist etwas schief gelaufen.

Glückwunsch! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.