Skip to main content (Press Enter)
 
7. April 2014
Tragbar und sicher: Die neue Sony 2-TB-Festplatte für professionelle Anwender

Tragbar und sicher: Die neue Sony 2-TB-Festplatte für professionelle Anwender

Das neue 2-TB-Speichermedium erfüllt die datenintensiven Anforderungen heutiger Akquisitionsformate

Berlin, 7. April 2014 – Die neue, tragbare 2-TB-Festplatte von Sony ermöglicht professionellen Anwendern zuverlässiges Back-up ihrer Daten und schnelle Speicherung inklusive USB-Stromversorgung. Mit der 2-TB-Festplatte PSZ-HA2T erweitert Sony seine Produktreihe tragbarer Speichergeräte, zu denen aktuell drei weitere Modelle zählen: die Festplatten (Hard Disk Drive – HDD) PSZ-HA50 und PSZ-HA1T mit 500 GB bzw. 1 TB sowie die Festspeichereinheit (SSD – Solid State Drive) PSZ-SA25 mit 256 GB.

Während des Transports und bei Außenproduktionen schützen eine dicke Silikonabdeckung und eine Schutzschale die neuen Festplatten. Damit halten sie sogar Stürzen von bis zu 2,3 Metern (SSD) beziehungsweise bis zu 2 Metern (HDD) stand.

„Die Datenraten, die bei Außenproduktionen erfasst werden, steigen beständig. Daher wird zuverlässiges Back-up mit hoher Kapazität immer wichtiger“, sagt Wayne Desmond, Media and Application Solutions Division bei Sony. „So nehmen zum Beispiel 4K-Produktionen stark zu und damit auch die Herausforderung eines konsistenten, sicheren und schnellen Workflows. Mit der 2-TB-Festplatte erhalten Produktionsteams mehr Speicherkapazität in einem kompakten Gerät und müssen dabei keine Back-up-Engpässe befürchten. Das neue Shuttle Drive bietet professionellen Anwendern die hohe Geschwindigkeit und Widerstandsfähigkeit, die sie unterwegs benötigen. Vor allem aber können sie beruhigt sein, dass ihre Inhalte immer sicher geschützt sind.“

Anwender können sich in jeder Situation auf die Festplatten verlassen: Sie entsprechen dem MIL-STD-810G-Standard für Umwelteinflüsse, dem Staubschutz-Standard IP5X sowie dem Spritzwasserschutz-Standard IPX4.

Eine vorinstallierte Formatierungssoftware ermöglicht es Nutzern, einfach zwischen den Formaten exFAT, FAT32, HFS+ und NTFS zu wechseln. Die LED-Anzeige zeigt dabei den Datenübertragungsstatus an. Die Festplatten können zur einfachen Serienverbindung außerdem gestapelt werden, wobei die Konfiguration Luft zwischen den einzelnen Geräten lässt und Wärmestaus vermindert.

Jede Festplatte verfügt über eine USB-3.0-Schnittstelle und zwei FireWire 800-Schnittstellen, die es Anwendern ermöglichen, Videos per USB 3.0 mit bis zu 400 MB/s (SSD) beziehungsweise 120 MB/s (HDD) zu übertragen. Mit diesen Geschwindigkeiten lassen sich Videoinhalte mit circa 30 GB innerhalb von weniger als 90 Sekunden per USB 3.0 auf die SSD speichern.

Die Festplatte PSZ-HA2T ist ab Juni 2014 verfügbar. Für Festplatten von Sony gilt eine eingeschränkte Garantie von drei Jahren sowie vollständiger Support und technische Unterstützung.

Weitergehende Erläuterungen zu den neuen Festplatten können Sie in diesem Video sehen.