DJs, die Sie

auf dem Musikfestival TomorrowWorld 2015 nicht versäumen dürfen

TomorrowWorld ist ein amerikanischer Spin-off des belgischen Tomorrowland Musikfestivals, das von 25. bis 27. September in Atlanta, Georgia stattfindet. Es gibt einen Grund dafür, weshalb TomorrowWorld eine Nominierung zum Best Music Event bei den International Dance Music Awards erhalten hat. Die Veranstaltung zeichnet sich durch die Teilnahme Hunderter DJs (ja, es sind wirklich Hunderte) und durch Luxus-Camping aus und gilt als größtes 21-and-up-Musikfestival in Amerika. TomorrowWorld ist berühmt für seine spektakulären, überlebensgroßen Bühnen. Jede hat ihr ganz eigenes „Look and Feel“ und rühmt sich einer Detailverliebtheit in Disneyland-Manier. Auf wen freuen wir uns also in diesem Jahr am meisten?

Diese fünf Spitzen-DJs werden das diesjährige TomorrowWorld Musikfestival zum Kochen bringen.

1. Adventure Club

Dieses elektronische Dance-Musik-Duo setzt sich aus

Leighton James und Christian Srigley zusammen, die beide aus Montreal stammen und in der EDM-Welt Wellen so groß wie Tsunamis geschlagen haben. Ihr ganz eigener Sound ist eine Mischung aus melodischem Dubstep mit berührenden Frauenstimmen. Nehmen Sie Ihren besten Kopfhörer und lassen Sie sich von diesen Gänsehautfeeling erzeugenden „Gold“-Klängen verwöhnen, einer Gemeinschaftsproduktion mit der Malaysischen Sängerin und Songwriterin Yuno, ein wahrer Ohrenschmaus.

2. Ferry Corsten

Der niederländische DJ Ferry Corsten gilt als Pionier-Producer des Trance.

Er hat unter den Pseudonymen, wie System F, Moonman und Gouryella u.v.m. schon seit den 90ern verschiedene klassische Trance-Titel produziert. Seit damals hat er einen vielseitigeren Musikstil übernommen und legt alles auf, von Elektro- bis melodischem Trance. Hören Sie sich diesen Teaser seiner neuesten Ausgabe „Reborn“ an – die Bässe werden Sie überzeugen.

3. Flux Pavilion

Dieser britische DJ legt bereits seit 2008 auf.

Er ist aber nicht nur Meister des Drehtellers. Er selbst spielt auch Schlagzeug, Gitarre, Saxophon und Klavier. Der Wendepunkt in seinem Leben und für seine Karriere war ein Besuch in einem Londoner Club mit Namen Fabric:

„Ich bin nie in Clubs gegangen, weil ich das Gefühl hatte, in dieser Szene nicht akzeptiert zu werden; es fühlte sich zu aufgesetzt, zu glatt gebürstet an. Dann sah ich Rusko im Fabric spielen und meine Sicht der Dinge hat sich geändert. Er hüpfte herum, trug einen riesigen Kartonhut, der wie ein Vogel aussah und spielte die unverschämteste Musik, die ich je gehört hatte. Ich habe es geliebt.“

4. Martin Taylor

Wenn Sie je den unglaublich eingängigen Titel „Animals“ gehört haben (und wer hat das nicht?), dann haben Sie wahrscheinlich von diesem 19-jährigen niederländischen DJ und Producer gehört. „Animals“ war ein Top-10-Hit in mehr als 10 Ländern, und der Song stieg zur Nr. 1 in Belgien und Großbritannien auf. Garrix denkt, dass DJ Tiësto den größten Einfluss auf seine Karriere hat. Tatsächlich hat der Auftritt von Tiësto bei den Olympischen Spielen in Athen im Jahr 2004 Garrix ursprünglich dazu inspiriert, DJ zu werden.

5. Tiësto

Er ist altgedienter Trance-Producer und sein Name ist in

der Welt der elektronischen Dance-Musik ein Begriff. Tiësto wurde vom DJ Magazine in dessen jährlich erscheinender Top-100-DJ-Leserumfrage in drei aufeinanderfolgenden Jahren von 2002 bis 2004 zur Nr. 1 aller DJs weltweit gekürt. Er hat für seine neu gemischte Version von „All Of Me“ von John Legend bei den 57. jährlich verliehenen Grammy Awards einen Grammy erhalten – und wir sind uns sicher, dass es nicht sein letzter sein wird.

Das ist unsere Top-5-DJ-Auswahl, aber es gibt viele weitere Talente auf diesem Musikfestival. Auf wen freuen Sie sich dieses Jahr am meisten?

Neue Artikel zu den Themen Musik und Leben